GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Löse meine Bas(s)tel-Ecke auf: Tolle Kontrabassteile! <

Wiederaufbau von taktiler Orientierung

> Kontrabass-Anfänger

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Gesundheit

Diethelm Profilseite von Diethelm, 01.06.2005, 01:40:59
Wiederaufbau von taktiler Orientierung
Hallo, ich bekam Ende letzten Jahres einen Schlaganfall mit halbseitiger Lähmung links. Mittlerweile sind fast alle Beeinträchtigungen verschwunden, das Leben in vielen Bereichen normalisiert, allerdings hapert es beim Kontrabasspielen. Feinmotorik und Kraft der linken Hand sind gar nicht mal schlecht. Hauptproblem ist der fehlende Tastsinn, dadurch grosse Schwierigkeiten sich blind (= Notenlesenderweise) zu orientieren. Ich bin absolut sicher, daß sich diese Beeinträchtigung geben wird, vermute aber das dies viel länger dauern wird als alle bisher erfolgten Verbesserungen. Außerdem bin ich es gewohnt regelmässig und systematisch zu arbeiten, wenn ich nun schon nicht sinnvoll Kontrabass Üben kann, so möchte ich statt dessen wenigstens systematisch am Aufbau des Tastsinnes, Bewegungsreflexen und der dreidimensionalen Orientierungsfähigkeit meiner linken Hand arbeiten. Die Idee Unterricht zu nehmen wird nicht funktionieren, ich höre sehr wohl was nicht gut gegriffen ist und weis auch was zu tun ansteht , allein die Griffel korrigieren nicht schnell und präzise genug. Über einen Menschen der ständig höher höher oder tiefer tiefer ruft, würde ich mich wahrscheinlich nur ärgern oder amüsieren und hätte sicher bald Streit. Wie kann ich meinen Tastsinn systematisch wieder aufbauen, kennt jemand einen fitten Neurologen oder Therapeuten an den/die ich mich wenden könnte? Grüsse Diethelm
philipp , 01.06.2005, 11:32:18
ich bin zwar kein experte oder therapeut.... aber ich denke das du mit dem kontrabassspielen schon eine sehr gute möglichkeite gefunden hast deine feinmotorik wieder aufzubauen, alle grundvorraussetzungen sind ja gegeben, denn du hast eine kontrollmöglichkeit (gute ohren) und hohe feinmotorische anforderungen hast du ja sowieso beim bassspielen... das das ganze lange dauern wird, damit musst du dich wohl leider abfinden... fang doch mal an mit sachen wie tonleitern und dreiklängen... eben die sachen die man benutzen würde um seine intonation zu verbessern, nur das du eben mehr auf deine griffel achtest als aufs genaue hinhören, da du das ja schon kannst :)

weiterhin noch gute besserung und viel erfolg wünscht
philipp
Neuester Beitrag bassist123 , 01.06.2005, 21:19:13
hallo diethelm,
ich empfehle feldenkrais-unterricht, evtl. auch dispokinesis. hast schon recht,ein "normaler" basslehrer wird da wahrscheinlich nicht weiterhelfen können. ich hatte dystonie, da ist ja auch das schaffen von neueren euromuskulären mustern angesagt, und dabei hat mir feldenkrais sehr gut geholfen(in deinem fall wahrscheinlich erstmal einzelstunden). ansonsten gibt es in hannover ein institut für musikermedizin. der chef, prof. altenmüller ist neurologe und kann über die krankenkasse abrechnen.
grüße und alles gute
sven
Löse meine Bas(s)tel-Ecke auf: Tolle Kontrabassteile! <Zurück zur Liste> Kontrabass-Anfänger

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 29.11.2021, 13:45:05.