GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Bass nicht "Lagenrein"? <

Holzstachel

> Neuling fragt sich was ob der Größen und Mensuren

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Bassbau

Hardy61 Profilseite von Hardy61, 09.05.2014, 10:55:59
Holzstachel

Im direkten Vergleicht von Metallstachel (Rohr) und drumstick als Stachel schneidet der Holzstachel echt besser ab! Ton ist wärmer, klarer, arco scheint es noch deutlicher zu sein. Ich kann das Experimet empfehlen. Getestet mit Meyer Bass von 1926 auf Holzfußboden.

AlexKanzian Profilseite von AlexKanzian, 09.05.2014, 17:05:37

Das kann ich nur bestätigen! Bei großen Spielern aber leider etwas instabil...

Es gibt da so eine Doktoratsarbeit über den Stachelklang bei Celli - da schneidet der Rohrstachel mit Abstand am schlechtesten ab. Und ich selber finde die auch nicht so toll. Chuck Traeger schreibt auch einiges in seinem Buch darüber. Probieren macht schlauer - mein Favorit ist der Bender mit Titan massiv stachel - der hat wirklich was gebracht!!

 

nagybögö Profilseite von nagybögö, 09.05.2014, 17:44:15

Das Thema hatten wir schon einmal vor ein paar Monaten (bin gerade zu faul zum Suchen).

Ich spiele auf meinen beiden Bässen Holzstachel (alter Ebenholzstachel von einem Violoncello, Drumstick 16 mm Hickory) und bin sehr froh über die Umrüstung. Zum Vergleich habe ich einen Alu- und einen Stahlstachel, mit denen der Klang etwas metallisches hat. Buchenholzstachel hatte ich auch ausprobiert, aber, je weicher das Holz, desto weicher der Klang.

Uli Profilseite von Uli, 10.05.2014, 14:36:44

Solch enorme Unterschiede habe ich nicht festgestellt. Nun spiele ich aber nicht auf Holzpodesten, sondern zu Hause auf  Beton/Teppichboden und im Konzertsaal auf Steinplatten/Fußmatte (gegen wegrutschen).

Hingegen finde ich es etwas nervig, daß das Druckplättchen der Feststellschraube sich leicht in das Holz (Drumstick) drückt und der Stachel dann nur  ruckelig zu bewegen ist, bzw. der Bass beim Spielen auch schon mal mit einem Ruck ein paar cm tiefer gesaust ist.

nagybögö Profilseite von nagybögö, 10.05.2014, 17:32:26

Der Unterschied ist klein, aber deutlich vorhanden.

Das Problem mit dem Stachel habe ich mit kleinen Vorbohrungen im Stachel gelöst: 6mm Feststellschraube, also 6 mm Bohrer an ein paar Stellen, sowie eine farbliche Markierung auf dem Stachel, um die Vorbohrung schnell zu finden. Seitdem alles ok.

matilda Profilseite von matilda, 12.05.2014, 11:39:54

Hallo hardy 61,

es gibt eine Doktorarbeit ueber Cellostachel 2006

desweiteren schau mal im forum am 17 01 2012 nach, da steht viel drin, unter anderem auch mein Beitrag bin sehr zufrieden mit einem Holzstachel aus osage orange Holz, der ist naemlich viel stabiler als Wallnuss z B, leider kann man die Stachel schlecht verstellen, ges bei 12  mm oder weniger wuerd ich nicht empfehlen Durchmesser

Lg matilda

jlohse Profilseite von jlohse, 12.05.2014, 13:44:43

Das mit der Stabilität ist ein Manko, wenn man Rohrstachel mit Holzstachel umrüstet - vorallem, wenn man groß ist bzw. den Stachel mehr als 15 cm ausziehen muss.

Ich habe einen Holzstachel mit fester Länge, ich wachse oder schrumpfe ja nicht, so dass er nicht verstellbar sein muss. Er wird einfach statt des Stahlstabs eingesteckt und ist so sehr stabil; unterwegs ist der Stahlstab+Gummispitze drin (und der Holzstachel in der Vortasche), habe den also auch immer dabei und kann ggf auch Kollegen mit anderer Körpergröße auf dem Bass spielen lassen.

 

Jonas

klangfarben Profilseite von klangfarben, 25.07.2014, 08:27:29

Gebe dir Recht, nagybögö. Bin mit meinem Holzstachel auch viel zufriedener.

Und jlohse: Mit dem Alter schrumpft man doch für gewöhnlich irgendwann, haha. Also ganz allgemein!

MadJazzMorales Profilseite von MadJazzMorales, 14.03.2016, 20:11:35

Nehmt ihr echte drumsticks oder ist das nur n slang unter ommahomies fürn holzstachel?

nagybögö Profilseite von nagybögö, 15.03.2016, 15:39:23

Vic Firth 16mm Hickory, bevorzugte Sticks von Heavy Metal Schlagzeugern.

"Ommahomies" - was'n das?

MadJazzMorales Profilseite von MadJazzMorales, 16.03.2016, 21:28:41

Das ist mein Versuch jugendlich und cool zu wirken

Omma = Kontrabass

Homie = Genosse

jlohse Profilseite von jlohse, 18.03.2016, 10:42:31

Könnte aber auch ein Zivi mit gemeint sein … ach nee, die gibt's ja nich mehr.

Uli Profilseite von Uli, 18.03.2016, 13:58:24

Heute gibts den Bufdi. Hört sich doch noch besser an...d

Neuester Beitrag Saskia Profilseite von Saskia, 19.03.2016, 15:01:00

Mir gefällt Bamf, das neue Ministerium ;)

matilda Profilseite von matilda, 15.03.2016, 18:23:39

Hallo Zusammen,

ich verwende als Holzstachel das im Videobeitrag erwähnten Holz "osage orange", Spitzenholz, flexibel und trotzdem hart, habe ich mir bei einem Bogenbauer in Hamburg  bestellt und selbst auf die Stachelgrösse und Länge  zugeschnitten, bzw. abgedreht, aber Hickory drumsticks gehen natürlich  auch

lg matilda 

Bass nicht "Lagenrein"? <Zurück zur Liste> Neuling fragt sich was ob der Größen und Mensuren

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 23.07.2019, 18:58:58.