GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Mischpult als Preamp <

Headway - The Band Double Bass

> DPA 4099B

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Pickup & Mikrofon

W.R.Schwarzburger Profilseite von , 22.11.2013, 07:49:57
Headway - The Band Double Bass

Hallo zusammen,

hat jemand schon mal den Headway - The Band am Kontrabass ausprobiert?

Auf anderen Streichinstrumenten funktioniert der super. Wäre interessant das mal am Kontrabass zu probieren.

Viele Grüsse,

Wolf-Ruprecht Schwarzburger

midioma Profilseite von midioma, 22.11.2013, 10:41:08

Auf talkbass.com hat gerade gestern jemand Vergleichsaufnahmen gepostet (Bassmax, the Band, Ehrlund EAP).

Vergleichsaufnahmen Bassmax, the Band, Ehrlund EAP

W.R.Schwarzburger Profilseite von , 23.11.2013, 16:36:49

Hi midioma,

vielen Dank - das klingt ja ganz schön vielversprechend für einen Pickup, den man mal eben um den Bass legt.

Weisst Du, ob man einen Preamp oder anderes Zubehör dafür braucht?
Oder kann man einfach in den Amp?

Viele Grüsse,
Wolf-Ruprecht Schwarzburger

midioma Profilseite von midioma, 25.11.2013, 00:48:52

Soweit ich über talkbass mitbekommen habe hat der ein piezotypische Impedanz. 1 Megaohm Eingangsimpedanz soll wohl reichen. 

Sowiet ich weiss braucht man kein sonstiges Zubehör. Ein Impedanzwandler nahe am Bass ist aber immer eine gute Idee. Schlimmstenfalls macht der einfach gar nichts, bestenfalls kingt es deutlich besser. 

Das Ding ist halt sehr praktisch für Bassisten, die viel auf fremden Bässen spielen müssen (z.B. auf Leihbässen bei Flugzeugreisen ins Ausland).
Der Ehrlund EAP geht da zwar auch, aber auf jedem Bass eine klanglich brauchbare Stelle zu finden ist oft zu aufwendig. 

W.R.Schwarzburger Profilseite von , 25.11.2013, 07:30:22

Hi midioma,

das mit den verschiedenen Bässen ist genau mein Problem.
Mit dem Ehrlund hatte ich da leider immer meine liebe Not. Zur Zeit benutze ich den Soundclip. Der geht zwar etwas leichter, aber die ewige Sucherei nach der richtigen Stelle am Steg nervt auf die Dauer auch ...

Ich muss mal rausfinden, wo man das Band hier in Deutschland bekommt.

Viele Grüsse,

Wolf-Ruprecht Schwarzburger

midioma Profilseite von midioma, 25.11.2013, 11:16:09

Frag' doch mal den Jonas Lohse, der verkauft ja auch den Headway Preamp. Vielleicht kann er Dir den "The Band" für Kontrabass besorgen?

Dantschge Profilseite von Dantschge, 16.01.2014, 10:43:06

Hallo zusammen,

das Headway-Kontrabass-Band gibt's seit kurzem auch beim Thomann.

Viele Grüße, Dantschge

sennahoj Profilseite von sennahoj, 23.01.2014, 17:26:17

Ha, 

Hab meinen soeben erhalten und kurzausprobiert!!

Ich bin sehr beeindruckt. Ich habe den Pickup in einen der riesen E-Bass-Amps unserer Schule gestöpselt, an denen mein Kontrabass eigentlich immer schlecht klingt und hatte trotzdem einen sehr natürlichen Sound, ohne dass ich irgendwas am Equalizer einstellen musste. Im direkten Vergleich zu meinem anderen Pickup, welcher eher nasal und obertonlastig klingt, klingt dieser sehr warm und in der Tat sehr nach Mikrofon. Ein Kollege meinte auch zu mir, dass er sich nicht sicher war, ob ich jetzt verstärkt spiele oder akustisch, da der Sound sehr natürlcih ist...

Morgenfrüh nehm' ich das Ding mal mit zum Hauptfachunterricht und bin gespannt, was mein Dozent davon hält!

Lg, Jojo

rafinote Profilseite von rafinote, 27.01.2014, 20:26:37
Hallo zusammen,

ich war relativ euphorisch - ich habe nur einen Bass, spiele aber sowohl klassisch als auch im poppigen Bereich, und will deshalb keinen festen PU am Bass.

AKG c411 hatte ich, ging gar nicht gut, irgendein Ton knallte immer raus, Ergebnisse kaum reproduzierbar.

Ehrlund EAP war deutlich besser, aber auch noch mit diesem unausgewogen resonantem Kontakt-PU-Gefühl.

Jetzt also TheBand....

270 Euro für ein bisschen Gartenschlauch mit Klett und etwas Elektronik. Na dann. Der Kunststoffschlauch ist wesentlich unflexibler als ich dachte, man kriegt den Schlauch nicht enganliegend um das Instrument. Der PU sitzt auf ca. 10 cm Breite im Mittelteil unter dem Logo. Links davon und gut sichtbar sind die EU-Sprüchlein (ROHS USW.). Hässlich.

Kabel rein, direkt in eine aktive DI oder in den kleinen GK 200 MB. Pegel ist kleiner als z.B. beim Realist, aber akzeptabel. Übertragung von Korpusgeräuschen natürlich schon, aber kaum Greifgeräusche, wie auch.

Klanglich recht ausgeglichen und breitbandig, ein wenig hohl, nasal. Ich habe mir die Höhen und die Hochmitten etwas rausgezogen. Rückkopplungsneigung besser als beim Ehrlund, schlechter als beim Realist.

Fazit: Teuer, mechanisch unschön, funktionierendes Konzept, verwertbare Sounds. Headway selbst gibt nur 12 Monate Garantie, vermutlich, weil der Schlauch an den Knickstellen aufbrechen wird. Transport auf Rolle? Ich weiß nicht...
Jörn Profilseite von fetti, 28.01.2014, 14:13:24

Kann jemand mal bitte ein Foto machen, wie der Headway installiert ist?

Dantschge Profilseite von Dantschge, 28.01.2014, 16:18:20

Auf der Headway-Seite kann man ein Foto mit einem Kontrabass mit montiertem The-Band-Pickup sehen:

http://www.headwaymusicaudio.com/product/the-band-double-bass/

Jörn Profilseite von fetti, 28.01.2014, 18:10:42

DB_Band_-706x471.jpg

Neuester Beitrag rafinote Profilseite von rafinote, 28.01.2014, 20:36:23

 

Jaja. Auf dem Produktfoto sieht das nach einem flexiblen Schlauch aus, der sich ans Instrument schmiegt. In der Realität kommt der PU ziehharmonikaartig vorgefaltet Aus der Packung. Die Knickstellen entfalten sich dann nicht völlig. Ich kann leider keine Fotos mehr machen, meiner ist auf dem Rückweg...
Mischpult als Preamp <Zurück zur Liste> DPA 4099B

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 19.10.2019, 11:55:47.