GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Anhaltspunkte für Wert eines Basses? <

Interface zwischen Bogen und Tasteninstrument

> Realist Wood -> Headway EDB-1: Eingangssignal verzerrt

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

LowB Profilseite von LowB, 15.04.2013, 14:40:22
Interface zwischen Bogen und Tasteninstrument

Hi!

Ob's wohl nach Kontrabaß klingt wenn man links auf die Tasten klopft - entsprechende Tastatur vorausgesetzt???

http://www.tech.dmu.ac.uk/~dylan/z/dylan/project/obow/

Grüße

Thomas

Neuester Beitrag midioma Profilseite von midioma, 16.04.2013, 13:57:44

So ist das wohl nicht gemeint. Ich denke das das für einen Ersatz von (Hintergrund-)Streichern eine Möglichkeit ist. Also Akkord drücken und dann den Bogen bewegen. (Wir kürzen ja auch zuerst die Saite und bewegen dann erst den Bogen.)

Allerdings ist der Einsatz doch etwas eingeschränkt. Allerdings weist der Autor ja auch darauf hin, dass es recht einfach ist und lediglich die Bogengeschwindigkeit umsetzt (vermutlich in Lautstärke oder "Ausdruck"). 

Ich habe mich ja auch lange Jahre in dem Bereich betätigt. Die Idee an sich (mit wenigen einfachen Mitteln, vermutlich mit Hilfe einer optischen Maus, einen für einige Zwecke durchaus brauchbaren neuen Controller zu konstruieren) finde ich sehr gut. Der derzeitige Einsatz des Autor ist recht einfach, entspricht aber der Idee von MIDI (wie auch immer man heutzutage dazu stehen mag). Es fehlt halt noch ein Bogendruck-Sensor. Wer leiber eine gekürzte Saite hat, der kann sich ja was vom Trautonium abschauen (dort in equidistanten Intervallen, aber das kann man ja auch anders umsetzen). 

Spielen läßt sich das wohl nur in an- und abschwellenden Akkorden oder vielleicht noch monophon (im MIDI-Mono-Mode). Aber immerhin eine bessere Dynamik-Kontrolle als Aftertouch oder Pedal.

Der Klang hängt im übrigen vom nachgeschalteten Klangerzeuger ab. Details wie bogenstrichabhängige Einschwingphase etc. können mangels Bogendruckumsetzung natürlich nicht realistisch werden, die laufen bestenfalls fest vom Sample ab. 

Die Keyboarder kriegen eben den Hals nicht voll und brauchen offenbar immer wieder einen neuen Controller. Es dauert eben ein paar Jahrzehnte, bis die merken, dass eine Tasteninstrument-Schnittstelle seine Beschränkungen hat. 

Anhaltspunkte für Wert eines Basses? <Zurück zur Liste> Realist Wood -> Headway EDB-1: Eingangssignal verzerrt

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 15.05.2021, 16:24:33.