GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Ich habs getan <

Die Liebe meines Lebens entdeckt!

> 2/4 oder 3/4 Kontrabass?

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Neuling - Bassisten & -innen - Frauenthemen

Seite 1 - 2
midioma Profilseite von midioma, 13.03.2013, 18:37:53

Im übrigen, was hindert euch daran ein neues Thema "Frauen und Bass" oder "Frauenecke" oder was auch immer aufzumachen und dort munter drauf los zu diskutieren? Es passt zwar irgendwie auch hier, aber neue Bassistinnen würde so etwas unter einem passenderen Thema schneller finden als das hier drin zu vermuten.

PalmaKunkel Profilseite von PalmaKunkel, 13.03.2013, 19:34:47

Also, was den Stachel an meinem Kontrabass betrifft, so habe ich ihn nie so direkt als Körperteil aufgefasst, sondern eher als angeschnalltes Hilfsmittel. Insofern würde er über das Geschlecht des Instruments nichts beweisen. Soviel ich weiß, gibt es auch Dildos zum Anschnallen. Im Übrigen finde ich die Vorstellung, dass mein Bass einen "Dauerständer" haben könnte, ziemlich unappetitilich. Ich glaube, da würde ich dann - bei aller Liebe! - doch lieber ein Instrument ohne "Stachel" spielen!

Jörg, mir ist nicht ganz klar, worauf du dich mit dem "übrigen" genau beziehst und welches Thema die neuen Bassistinnen in einer "Frauenecke" eher suchen würden? Welcher Stachel am "kecksten" ist? Oder ob der Bass lieber "Blondinen" oder "Südländer" mag? (Trotz dieser nicht ganz ernst gemeinten Beispiele kapiere ich tatsächlich nicht, welche Themen du meinst!)

Wenn ich das nächste Mal über ein "Frauenthema" schreibe, werde ich darüber nachdenken, die entsprechende Ecke im Forum aufzumachen!

bassista Profilseite von bassista, 13.03.2013, 20:16:06

 

Hallo alle miteinander (jetzt bin ich doch noch mal hier, grins...) Man könnte eine Klamauk- und Blödelecke aufmachen! ;-) ... Nein, lieber doch nicht... Am Ende bekomme ich hier Hausverbot wegen exzessiven Herumkasperns... Hm...
bassista Profilseite von bassista, 13.03.2013, 20:40:19

 

Also eine klitzekleine Bemerkung sei mir noch erlaubt (räusper): so eine "bitte-nicht-ernst-nehmen"-Rubrik hätte den Vorteil, dass man weiß, woran man ist :-)
midioma Profilseite von midioma, 13.03.2013, 21:33:02

Da Frauen häufig eine etwas andere herangehensweise als Männer haben, könnte es ja sein, dass sie sich mal untereinander austauschen wollen. Das war völlig ernst gemeint. Wenn Du nicht weisst, worauf sich das beziehen könnte, dann ist es doch schön wenn sich alle untereinander austauschen, ich habe ja auch schon erwähnt, dass ich das eigentlich für das wünschenswerteste halte. 

Und ein bisschen herumalbern ist doch auch mal ganz schön. Ich habe ja nur verucht ein paar (sachdienliche?) Hinweise auf das zu geben was von den Damen her kam. Man kann ja auch nicht erwarten, dass jeder den eigenen Humor teilt. Nichts wäre schlimmer als ein normierter Humor...

bassista Profilseite von bassista, 13.03.2013, 22:29:54

 

Hallo Jörg, Jetzt bin ich ein wenig verwirrt: "Wenn Du nicht weisst, worauf sich das beziehen könnte..." (Deine Antwort auf meinen letzten albernen Beitrag) - ich nehme an, das war an Ingrid gerichtet, oder? Also, ich glaube, ich habe alles richtig verstanden ;-) Es ist ja schon fast wie bei Shakespeare, so viel Verwirrung... :-)
midioma Profilseite von midioma, 14.03.2013, 14:41:36

Klar war das an Ingrid gerichtet, sonst hätte ich es ja eine Stufe weiter eingerückt. Allerdings macht das eben nicht jeder mit der Einrückung, daher kann ich Deine Verwirrung verstehen. Ich habe eben auch wieder ein wenig Zeit gebraucht bis ich kapiert habe worum es denn geht. 

So und verhätschelt mir eure Bässe nicht zu sehr, sonst spielt irgendwann der Bass auf euch und nicht ihr auf dem Bass. Also, ran ans Üben (aber natürlich nicht zu viel am Stück). 

PalmaKunkel Profilseite von PalmaKunkel, 14.03.2013, 15:53:11

Hallo allerseits,

jetzt hab ich doch auch das Bedürfnis, die allgemeine Verwirrung vielleicht doch etwas zu klären, zumindest soweit ich damit zu tun habe!

Also, erst mal danke, Jörg, dass du so viel Geduld mit mir hast! (Meine ich ernst!) Ich glaube, was die "Frauenecke" betrifft, sind wir im Grunde ziemlich einer Meinung. Mein Unverständnis auf welche Themen du dich beziehst hat sich an dem Wörtchen "so etwas" in deinem Beitrag  vom 13.03. um 18 Uhr 37 entzündet. Das klingt für mich so, als würdest du dich auf irgendwas beziehen, was in den letzten Beiträgen vorkam. Da kamen aber vor allem "Stachel" und sowas vor, was ich jetzt weniger "frauenspezifisch" finde..

Was das "Geblödel" betrifft, so habe ich daran normalerweise durchaus auch meine Freude. Allerdings ist es so, dass die Beiträge von euch, Simseline und Sabine, über "Blondinen" und "Südländer" einen für mich sehr schwierigen Punkt berührt haben: Sie haben auf mich auf eine sehr unhinterfragt heterosexuelle Art "sexualisiert" und albern gewirkt. Damit habe ich - biographisch bedingt - Probleme und finde es nicht witzig. Weil ich aber keine Spielverderberin sein wollte, hab ich, statt zu protestieren, die Frage nach den schwulen Bässen aufgeworfen und damit das Geplänkel über "Stachel" ausgelöst, an dem ich mindestens genauso wenig Freude hatte. Selbst schuld, vielleicht hätte ich lieber rechtzeitig ernsthaft "stopp" rufen sollen, mit ein paar erklärenden Worten...

Keineswegs würde ich Humor gerne "normieren"! Ich glaube, man kann leicht mal was in den falschen Hals kriegen, wenn man auf diese Art mit Leuten kommuniziert, die man eigentlich nicht kennt, und zu den Äußerungen keine Gesicht und keine Mimik sieht und keine Stimme hört. Ich hab auch keine Erfahrung mit solchen Foren, bin eigentlich kein großer Internet - Fan.

Aber dieses Forum finde ich echt nett!!!

Liebe Grüße

Ingrid

midioma Profilseite von midioma, 14.03.2013, 16:30:45

Hallo Ingrid,

der Stachel kam nicht wegen der schwulen Bässe, sondern wegen der Frage des Geschlechts, das aufgeworfen wurde.

Vielleicht habe ich gar nicht das gemeint, was Du möglicherweise berechtigterweise (nach der Formulierung) hineininterpretiert hast. Andererseits gibt es durchaus Themen, bei denen Frauen unter sich anders reden, als wenn Männer dabei sind. (Umgekehrt gilt das natürlich auch). Das gefällt mir nicht sonderlich, aber mit den Realitäten muss man (d.h. ich) eben leben lernen. 

Bin ja nur froh dass ich nicht (allein) den wunden Punkt angesprochen habe. Da wir aber jetzt wissen, was das Problem ist können wir wohl auch angemessen damit umgehen. 

Und das mit dem falschen Hals ist in Foren öfter mal der Fall, das kenne ich auch von mir selbst. Das läßt sich nicht immer vermeiden.

Das Forum hier ist wirklich ganz nett, fast alle sind sehr umgänglich und hilfsbereit und wenn man was schief läuft bekommt man oft schnell Hilfe und Unterstützung. Man hat eben auch mal nicht so gute Tage oder weniger Zeit und dann können die Formulierungen mal etwas daneben oder missverständlich sein. Da habe ich auch schon hilfreiche Unterstützung bekommen für die ich recht dankbar war. 

Im übrigen habe ich für "Männergruppen" auch eher wenig übrig. Deren Probleme kann ich nur mit großer Mühe nachvollziehen und es sind gewiß nicht die meinen. Insofern kann ich auch verstehen, daß Du keine Frauenecke benötigst. Das ist aber nicht bei allen so, sonst gäbe es ja keine Männergruppen und Frauenecken.

Mach's gut und bis demnächst einmal bei irgendwelchen Kontrabass-Themen,

Jörg

Simseline Profilseite von Simseline, 14.03.2013, 16:16:15
Liebe Ingrid!!

Ich wäre dir auf gar keinen Fall böse gewesen, wenn du gleich ein Stopp eingeworfen hättest. Man kann wahrlich schwer in einem geschriebenen Beitrag Emotionen heraushören. Dass mit den Bögen bezog sich ja lediglich auf die Farbe der Haare, ist es nicht so, das südländische Männer und auch Frauen statistisch gesehen eher dunkelhaarig sind und wir in den kalten Regionen großteils heller Natur. Ob männliche oder weibliche spielt hier doch gar keine Rolle, das war nur albernes Geplänkel.
Ich bin halt gerne etwas lustig und sarkastisch und bedenke dann leider nie, dass man das Gelesene auch falsch interpretieren könnte. Da geht dann mein südländischer Anteil (woher der auch immer kommen mag) mit mir durch.
PalmaKunkel Profilseite von PalmaKunkel, 14.03.2013, 16:50:20

Hallo,

das ist ja rührend, dass ihr so schnell und so nett antwortet!

Ich finde Frauen - und Männergruppen eigentlich für bestimmte Sachen ganz gut - weil es eben leider so ist, dass manche sich bei Anwesenheit des anderen Geschlechts gehemmt fühlen oder produzieren müssen oder jedenfalls anders aufführen. Andererseits glaube ich, dass es in einem Internetforum wohl schwer zu kontrollieren wäre, ob das "falsche" Geschlecht einen Diskussionsraum "betritt". Außerdem habe ich FreundInnen, die in den letzten Jahren ihr Geschlecht gewechselt haben, und daher weiß ich, dass für solche Personengruppen geschlechtsspezifische Räume an sich der "Horror in Tüten" sind. In solchen Fällen wird sowohl die Frage nach dem Geschlecht als auch die nach der sexuellen Orientierung hochgradig komplex oder vielleicht auch einfach total absurd...

Jetzt sind wir tatsächlich ziemlich weit vom Kontrabass abgekommen...

Nochmal viele Grüße

Ingrid

bassista Profilseite von bassista, 14.03.2013, 17:11:49

Liebe Ingrid,

 

so, ich bin jetzt auch da. Also als Erstes entschuldige ich mich ohne Einschränkung für sämtlichen Blödsinn meinerseits, der zu Disharmonien geführt hat. Meiner/m Vorredner/in schließe ich mich natürlich an. Und für die Zukunft sei versichert, dass Du jederzeit mit einem "Sabine - es reicht..." einen sofortigen Plapperstillstand erreichst ;-)

 

Herzliche Grüße,

Sabine

 

Saskia Profilseite von Saskia, 14.03.2013, 17:02:54

Also ich finde Kontrabass prima, und ganz besonders mag ich Kontrabassistinnen, weil ich kaum welche kenne. Allerdings war ich im Februar auf einem Workshop, wo in der Bassgruppe (9 Personen) doch tatsächlich 4 Jazz-begeisterte Mädels am Bass waren! Einfach toll! Und von den Herren konnte man auch viel lernen ;-)
In diesem Sinne: Lasst uns die Freude am Instrument teilen, ganz gleich ob groß, klein, blond, dunkel, Süd, Nord, Männlein, Weiblein und was Euch sonst noch so einfällt.

Grüße

Saskia

PalmaKunkel Profilseite von PalmaKunkel, 14.03.2013, 21:42:25

Hallo Sabine,

es war meinerseits keineswegs so gemeint, dass irgendjemand sich entschuldigen soll!

Ich wollte euch nur aufklären, wie mir wirklich zumute war und warum...

Liebe Grüße

Ingrid

Alaska Profilseite von Alaska, 23.12.2014, 01:50:06
Hallo,
deine Entscheidung ist bestimmt nicht falsch. In meinem Bekanntenkreis ist eine Kontrabass Spielerin, die mit der Violine angefangen hat. Sie spielte die Violine mehrere Jahre, bis sie per zufalle einmal die Bratsche spielte und feststellte das ihr dieses Instrument mehr gab als die Violine.
Um es kurz zu machen, die Neugier ließ sie eines Tages das Cello spielen und blieb dabei. Der Kontrabass aber, den sie heute spielt ist für sie, so wie für dich, die große Liebe geworden und spielt seit vielen, vielen Jahren mit Begeisterung dieses Instrument. Siehe Link. {.multimedia typ="youtube" id="https://www.youtube.com/watch?v=x0zFy2wTC4I"}
Neuester Beitrag sunny11 Profilseite von sunny11, 07.01.2015, 13:53:20

This is a very nice and cool post thanks ....!!!!!






_______________
sunny

Seite 1 - 2
Ich habs getan <Zurück zur Liste> 2/4 oder 3/4 Kontrabass?

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 24.08.2019, 22:38:38.