GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Suche alte Mechanik <

Soundvergleich SH951 vs Underwood

> Karten Dieter-Ilg-Trio

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Bassbenji Profilseite von Bassbenji, 14.01.2012, 16:19:44
Soundvergleich SH951 vs Underwood

 Hi Kollegen,
ich habe auf meinem virtuellen Internet Zugang 4 Soundbeispiele hochgeladen. Folgendes Setup wurde verwendet:
Bass: Halbgesperrter Strunal 3/4 Bass, Saiten: E Silverslap A,D,G Lenzner Darm blank
Aufnahme: Cubase direkt über Soundkarte T.R.I.O (Mindprint) - Aufnahme direkt ohne EQs
Tonabnehmer: SH951 Shadow und Underwood
Es sind 4 Soundbeispiele vorhanden:
1. SH951onE = Der 951 er auf im Flügel unter der E-Saite
2. SH951onG = Der 951 er auf im Flügel unter der G-Saite
3. UWopenE = Der Underwood mit dem Endpiezo im Flügel unter der E-Saite
4. UWopenG = Der Underwood mit dem Endpiezo im Flügel unter der G-Saite

Welcher Sound gefällt Euch am Besten?

Die Soundbeispiele findet Ihr unter: www.mydrive.ch   Benutzername: gebaonline@bassbenji Passwort: gebaonline
im Ordner "gebaonline" liegen die Sounddateien.

Vielen Dank im voraus Benji

Bassbenji Profilseite von Bassbenji, 14.01.2012, 17:21:55

 http://www.mydrive.ch  der link funzt ;-)

Herbert Profilseite von Herbert, 14.01.2012, 19:17:36

 Schwer zu sagen....Underwood unterm G auf jedenfall zu mittig. Underwood unterm E ist gut. Beim Shadow hört sich's ähnlich an, möglicherweise täuscht das aber auch, echt schwer zu sagen. Würd den Tonabnehmer auf jedenfall unter die E-Saite setzen....nach meiner Erfahrung springt ansonsten die G-Saite immer zu höhenlastig aus dem Gesamt-Sound raus. 

Bassbenji Profilseite von Bassbenji, 14.01.2012, 20:47:59

 Hi herbert, hab die gleiche erfahrung gemacht unter der G. hab jetzt noch den underwood nur unter die E gesetzt und den 2 flügel nicht befestigt (dh durchhängen lassen). das funktioniert am besten von allen. hat druck aber nicht so pumpend wie der shadow.

Neuester Beitrag midioma Profilseite von midioma, 16.01.2012, 02:27:35

Ich finde den Shadow unter der G-Saite gar nicht so übel, obwohl ich das intuitiv nie so gemacht hätte. Ansonsten den Underwood unter dem E. Mit beiden gleichzeitig bist Du nicht zufrieden? Ist bei einem Bass so und beim anderen anders. Bei mir besser mit beiden vom SH950.

Allerdings ist bzgl. der Aufnahmetechnik Kritik anzumelden, da das Ergebnis möglicherweise komplett verfälscht ist. Der Soundkarteneingang ist vergleichsweise niederohmig und das haben die Piezos nicht gern, d.h. die Last ist zu hoch und damit bekommt man einen verzerrten Frequenzgang. Du solltest einen Impedanzwandler/Preamp mit hoher Eingngsimpedanz von mindestens 1 MOhm dazwischenschalten und dann wird sich das ganze deutlich anders anhören. Mindestens bei der Soundkarte, möglicherweise auch am Bassverstärker. Auf jeden Fall ist das Ergebnis mit Impedanzwandler unabhängig von der angehängen Last, ob Soundkarte oder der eine oder auch mal der andere Bassverstärker. Ansonsten ist es Glückssache wenn Pickup und Verstärker miteinander harmonieren. An einem anderen Verstärker kann das dann ganz schön blöd klingen.

Leih Dir im Zweifelsfall mal einen aus und mache die Aufnahmen noch einmal. Erst dann würde ich die Entscheidung treffen, bzw. nach Fremdurteilen fragen. Die reinen Impedanzwandler kann man auch für'n Appel und 'n Ei selbst bauen wenn man nur ein wenig von Elektronik versteht. Im Internet gibt es reichlich Schaltpläne (Ein JFET-Tranistor, 4-5 Widerstände, 2-3 Kondensatoren, ggf. Diode und Batterie). Der größten Aufwand macht es den JFET-Transistor zu bekommen und dessen Anschlußbelegung aus einem Datenblatt herauszusuchen.

Suche alte Mechanik <Zurück zur Liste> Karten Dieter-Ilg-Trio

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 02.08.2021, 10:01:03.