GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

reparatur lohnenswert? <

Aufzeichnungsgeräte von Zoom

> i Pad / i Phone

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Uwe Profilseite von Uwe, 02.01.2012, 08:47:41
Aufzeichnungsgeräte von Zoom

Ich zeichne des Öfteren unsere Orchesterkonzerte auf. Bisher war es ganz einfach: ich stellte mein H2 am Stativ ungefähr in die Mitte, und mit seinen vier Mikrofonen nahm es alles auf.

Nach einer Augenoperation habe ich nun aber Schwierigkeiten, mit dem kleinen Display klarzukommen. Ich liebäugele deshalb mit dem H2n, weil das ein größeres Display hat. Allerdings entnehme ich einigen Rezensionen, daß die Aufnahmen gern stark höhenlastig seien.

Eine Alternative könnte vielleicht das H1 sein - das har aber nur zwei Mikrofone an Bord, ich müßte also zusätzlich zwei externe Kondensaturmikrofone anschließen - das ist mir zu aufwendig. Und für meine simple Aufnahmekonfiguration ist es überfeatured, die Nachbearbeitung mache ich lieber am PC.

Daher die Frage: hat jemand Erfahrungen mit dem Zoom H2n?

 

Gruß, Uwe

HerrK Profilseite von HerrK, 02.01.2012, 17:15:11

 Hallo,

wozu brauchst du denn vier Mikrofone?
Normalerweise nimmt man doch für Stereomikrofonierungen nur zwei Mikrofone, mehr ist doch Unsinn, da dadurch Phasenauslöschungen entstehen können. Höchstens Stützen ins Orchester, aber dazu brauchst du ja sowieso die anderen Ausgänge.

Grüße,
K

alexhaas Profilseite von alexhaas, 02.01.2012, 17:59:40

 Oh, Augenoperation - da wünsche ich Gute Besserung!
Ich benütze das H1 seit einem knappen Jahr und bin sehr zufrieden. Guter Sound, Stereo funktioniert gut und es ist eigentlich immer alles zu hören - ausserdem ist die Bedienung sehr einfach und via USB ist die Aufnahme sofort auf dem Computer und gut bearbeitbar.
Zum Sound: Es ist halt das da, was der Raum hergibt. Großer Hall ist zu hören, kleine Räume auch und wenn die Bässe bei 100 Hz Guten Tag sagen, ist das auch drauf. 
Und das Display ist auch nicht sooo groß. Ich werde weitsichtig und muß für Einstellungen wie Gain oder Größe des Files (Man kann zwischen diversen mp3- und wav-Größen wählen) die Brille abnehmen... Je nachdem ist das dann nix für Dich. 
Aber das Gerät ist billig und für den Preis ein wirklich gutes Teil...
 

Uwe Profilseite von Uwe, 02.01.2012, 19:36:57

Danke für die beiden Antworten, und danke für die guten Wünsche.

HerrK, die vier Mikrofone des H2 liegen offenbar so dicht beieinander, daß Interferenzen erst jenseits des Hör-/Aufnahmebereichs auftreten. Jedenfalls hatte ich bisher nie Auslöschungsprobleme, und ich kann mit dem H2  eine Art Stereo-Rundumaufnahme machen. Die vier einzelnen Dateien (zwei rechts, zwei links) lasse ich mit dem VZE-Programm zu einer normalen Stereodatei zusammenrechnen. Diese Aufnahmepraxis hat sich bei mir so bewährt, daß ich davon nicht wegmöchte. Deswegen bin ich auch mißtraisch gegenüber den zwei externen Mikrofonen, die ich beim H4n bräuchte, um wieder mitten im Orchster aufzunehmen.

Gruß, Uwe

Neuester Beitrag DrJohn Profilseite von DrJohn, 03.01.2012, 22:03:31

 Meine Erfahrung mit dem H2 ist, dass die beiden Seiten nicht besonders gut getrennt sind - sprich, die gegenüberliegende Seite nimmt fast genauso viel auf. Einen besseren Raumklang bietes es jedoch schon.Dafür sind aber die Mikrokapseln beim H1 / H4 ein hörbares Stückchen besser (das H2n kenne ich nicht). Ideal wäre es also, wenn Du eine Position finden könntest, bei der Dir die zwei Mikros ausreichen. Für das H1 braucht man eigentlich das Display nicht, da man alles über Schalter einstellen kann. Und für die Aussteuerung reicht es, auf das Übersteuerungslicht zu achten - das erkennt man auch ohne Brille / mit schlechteren Augen.

reparatur lohnenswert? <Zurück zur Liste> i Pad / i Phone

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 18.05.2021, 09:28:51.