GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Walter Woods und Aktivbox <

Aktivbox mit EQ

> Lüftergeräusch Hartke HA 3500

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Verstärker&Bassboxen

Bassist_0815 Profilseite von Tiefes-C-Saft, 12.01.2011, 16:02:43
Aktivbox mit EQ

 Es gibt doch Aktivboxen auch mit EQ, oder? Wer hat sowas im Einsatz und kann berichten? Danke!

Bassist_0815 Profilseite von Tiefes-C-Saft, 12.01.2011, 17:10:34

...wie zum Beispiel FBT MAXX 2A...

Dröhner Profilseite von Dröhner, 12.01.2011, 17:47:35

 Die Box hab ich. Ich würde das aber nie so machen, weil die Klangregelung schlecht erreichbar auf der Rückseite der Box ist. Keine Ahnung, wie ein Piezo-Tionabnehmer direkt an der Aktivbox klingt. Ich würde aber schon aus Gründen der Erreichbarkeit einen Vorverstärker verwenden. Außerdem brauche ich mehr als nur einen Höhen- und einen Bassregler.

Gruß,


Pablo

Bassist_0815 Profilseite von Tiefes-C-Saft, 12.01.2011, 17:56:26

Naja, z.B. ein aktiver Bassbalsereit PU hätte ja noch die BB-DI Box dazwischen, weil der PU ja Phantomstrom braucht.

Und die FBT MAXX 2a hat doch auch einen Mittenregler, oder?

Wie bespielst Du diese Box? (PU, Preamp, Musikstil)

Ist sie laut genug? Wie sind die Bässe im Vergleich?

 

Dröhner Profilseite von Dröhner, 13.01.2011, 07:39:37

Sapperlot, die hat ja tatsächlich einen Mittenregler! Ich habe die Box-Klangregelung lange nicht mehr angeschaut, da ich alles am Platinum Pro einstelle. Hinten wird nur eingestöpselt und die Lautstärke grob eingestellt.

Trotzdem würde mir der Kompressor fehlen mit der Hochpass (Depth-Regler).

Ich habe einen passiven (alten) Bassbalsereit, spiele hauptsächlich Pizz. Die Box ist laut genug für Kneipengigs mit Drummer, wo letzterer ja eh nicht voll loslegen kann und vorzugsweise mit Besen spielt.

Was meinst du mit "wie sind die Bässe im Vergleich"?

Bassist_0815 Profilseite von Tiefes-C-Saft, 13.01.2011, 08:15:00

 Naja, hast Du Vergleichsmöglichkeiten gehabt? Was hast Du vorher gespielt oder mal etwas anderes probiert? Wie war der Klang und insbesondere die Bässe? Manchmal wirds mit dem Kontrabass schnell "boomy". (Gibts dafür ein deutsches Wort? Unkontrollierte Bässe, wie ein Feedback nur im Bassbereich irgendwie.)

Dröhner Profilseite von Dröhner, 13.01.2011, 08:48:14

 Ach so, mit "Bässe" meinst du die tiefen Frequenzen. Ich wusste nicht, ob du evtl. "verschiedene Instrumente" meinst.

"Boomy" verstehe ich, würde ich mit "dröhnig" übersetzen. Und in der Tat, das wäre mir etwas zu boomy, deshalb würde ich auch den Depth-Regler vermissen. Der hilft, die ganz tiefen Frequenzen und das tiefe Feedback zu kontrollieren. Damit kann ich die Frequenzen unterhalb von ca. 80 Hz wegschneiden, dann ist Ruhe.

Vergleich habe ich zu verschiedenen (Billig-)Boxen und PA-Anlagen, aber ich spiele halt immer über den Platinum Pro und damit kriege ich jede Aktivbox in den Griff.

Mal so gesagt: Gibt es denn keinen Vorverstärker mit Phantomspeisung? Headway? Dann hättest du eine taugliche Klangregelung und könntest auf die BB-DI verzichten.

Wie gesagt, der Depth-Regler (Hochpass) ist mir sehr wichtig, auf den würde ich nicht verzichten wollen.

Gruß,


Pablo

jlohse Profilseite von jlohse, 13.01.2011, 12:30:33

"Mal so gesagt: Gibt es denn keinen Vorverstärker mit Phantomspeisung?"

… auch auf die Gefahr hin, hier dafür verbale Dresche zu beziehen, erlaube ich mir mal den Link auf eine kleine Preamp-Vergleichtabelle, die ich mal erstellt habe: Preamp-Vergleichstabelle

 

Grüße, Jonas

DrJohn Profilseite von DrJohn, 13.01.2011, 09:52:36

Ich verweise mal noch auf http://www.geba-online.de/forum.php?action=viewtree&id=22088

""Boomy" verstehe ich, würde ich mit "dröhnig" übersetzen."   Klar, damit kennt sich "Dröhner" aus . Alternativ könnte man auch "Wummern" sagen. Ich bezweifle jedoch, dass ein Tiefpass universell empfehlenswert ist. Bei einem Cut aller Frequenzen unter 80 Hz schneidet man die Grundtonfrequenzen aller Töne etwa unterhalb dem e auf der D-Saite ab, das ist vielleicht nicht in allen Setups empfehlenswert. Ich z.B. benutze einen Notch-Filter, der den Frequenzbereich um 80 Hz und deren Oktav-Frequenzen reduziert, weil mein Bass in diesem Bereich schnell dröhnt/wummert. Hier hilft wohl nur Ausprobieren, es sei denn jemand anderes spielt zufällig genau Deinen Bass, Deine Saiten und Dein Pickup...

Ferner vermute ich, dass typische Aktiv-Box-EQs nicht auf den Bassbereich abgestimmt sind und mit dem Mittenregler in einem Bereich regeln, der für das Formen des Bass-Sounds ungeeignet ist. Zumindest ist das meine Erfahrung mit den üblichen Mischpult-3-Band-EQs. Lediglich der Bass-Regler ist brauchbar. Ein universeller Preamp ist sicher sehr hilfreich, wenn es um eine dauerhafte Amp-Ersatz-Lösung geht. Aber wie gesagt, probier es aus, vielleicht passt's ja genau und Du musst gar nichts regeln.

 

Dröhner Profilseite von Dröhner, 13.01.2011, 12:34:33

 Haha, hört nicht auf Soundberatung vom Dröhner, das kann ja nix werden :-)

Der Depth-Regler an meinem Vorverstärker ist natürlich in der Frequenz variabel, den stelle ich je nach Raumgröße, PA und - Beschaffenheit jeweils anders ein. Ich glaube auch nicht, dass der sehr scharf trennt. Jedenfalls ist es so, dass ich dann am EQ ordentlich Bässe reindrehen kann, so dass es fett klingt, ohne dass es *dröhnt*

Diese Funktion ist halt grad für Bassisten wichtig, Kontrabassisten wohl um so mehr, weil die sehr viel Tiefbass liefern.

Dr.John hat schon Recht, ausprobieren hilft da weiter, keine Aussage hier ist in Stein gedröhnt, ääh, gemeißelt

Neuester Beitrag DrJohn Profilseite von DrJohn, 13.01.2011, 12:48:42

Deine Aussage "Damit kann ich die Frequenzen unterhalb von ca. 80 Hz wegschneiden, dann ist Ruhe." hörte sich nach Low-Cut an und steht ziemlich konträr zu "Der Depth-Regler an meinem Vorverstärker ist natürlich in der Frequenz variabel, den stelle ich je nach Raumgröße, PA und - Beschaffenheit jeweils anders ein. Ich glaube auch nicht, dass der sehr scharf trennt." 

Es handelt sich also um einen semiparametrischen EQ-Regler. Sowas ist in der Tat sehr praktisch!

Walter Woods und Aktivbox <Zurück zur Liste> Lüftergeräusch Hartke HA 3500

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 06.05.2021, 13:45:50.