GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

5 saiter <

Eine kleine Geschichte vom letzten Gig.. :-)

> NO MOTIVATION

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: off topic - Konzerte

Hen Profilseite von Hen, 06.09.2009, 19:39:50
Eine kleine Geschichte vom letzten Gig.. :-)

Mensch Leute,
das war heute ne witzige Sache, dachte ich erzähl euch das mal:

Meine Heimatstadt Hanau hat viele Feste und besonders ist das "Bürgerfest" am ersten Septemberwochenende herauszuheben. Viele Verene mieten sich Zelte und bauen diese an den Mainwiesen auf. Dann gibt es den ganzen Tag Live-Musik, das ganze Wochenende lang. Für mich heißt das seit Jahren Stress, dieses mal war ich mit 3 Gigs noch wenig gebucht.. Seit einigen Jahren spielen wir (meine Jazzband und Ich, www.fee-the-mood.de) auf dem Neubürgerempfang der Stadt. Alle Leute die im Laufe des Jahres neu nach Hanau gezogen sind werden eingeladen, vom Bürgermeister persönlich gegrüßt und hören sich ne kurze Rede an, nen paar kleine Gastgeschenke gibts sogar auch. Wir machen zu Beginn etwa ne 3/4-Stunde Musik wärend die Leute reinlaufen und sich setzten und auf die Rede warten (nen schönes großes Amphitheater für kanpp 1000 Leute, 800 waren da, echt klasse gewesen). Nun hat der OB alle begrüßt und wir leiten unsere letzten beiden Nummern ein, "All Of Me" und "Cantalope Island" als knackigen Funk a La Tower of Power ein. Wir haben da einige Stopps eingebaut und eine kleinen Gag. Nach dem Thema durch den Posaunisten und seinem Solo geht dieser unaufällig von der Bühne um sich mitten im Publikum zu positionieren. Es kommt ein Klaviersolo und ein Drumsolo, dann machen wir einen Stopp und frieren quasi für eine kurze Zeit auf der Bühne ein damit die Leuten denken wir sind fertig. Die Überraschung sind natürlich die beiden Achtel f von der Posaune mitten aus dem Publikum bei denen wir dann als komplette Band auf die eins kommen, also immer wieder ein schöner Gag und ein unterhaltsamer Schluss der Konzerts. Heute morgen passierte dann folgendes: Wir frieren wie immer ein und der OB, der neben der Bühne wartete, dachte auch das wir fertig und kommt auf die Bühne gelaufen um seine Rede zu halten. Ich dachte mir nur "Oh Mist, was jetzt?". Auch einmal hör ich unseren Schlagzeuger zum OB sagen: "Sie wissen das wir noch nicht fertig sind?" Er blieb direkt vor den Drums stehen und sagte erschrocken: "Net dein Ernst.." In diesem Moment kam mitten aus dem Publikum ein lauten "DA-DA" und es folgte wie immer ein fetter Crash mit Bassdrum, Klavier und Bass auf die eins. Der gute OB zuckte zusammen wie von der Tarantel gestochen und rannte von der Bühne. Die Lachnummer war perfekt, man hätte es nicht besser einstudieren können :-)

Wünsche noch einen schönen Sonntag an alle und einen guten Start in die Woche!

LG Hen

PS: Wir haben danach mit ihm gesprochen, er hat es mit Humor genommen. Glück gehabt ;-)

Dröhner Profilseite von Dröhner, 07.09.2009, 18:28:57

 Hahaa! Wo ist der Link zum Youtube-Video? :-)

Hen, danke für die Erzählung und auch von mir einen guten Start in die Woche an alle.

Pablo

 

P.S.: Meinst du den Link http://www.feel-the-mood.de/ ?

bassau Profilseite von bassau, 18.09.2009, 20:35:57

Ich nutze diesen Thread, um auch was vom letzten Gig zum Besten zu geben,

und zwar: Ich habe den letzen Gig mit drei Saiten gespielt, und zwar nicht schlecht...

und das kam so: ich habe einen normalen Viersaiter-Kontrabass. Eine Viertelstunde vor dem Auftritt (eine Privatfeier, ein 50. Geburtstag) stimme ich noch ein bisschen nach und drehe dabei anscheinend zu heftig am Wirbel der E-Saite - und es macht "peng" und sie reißt, oben im Wirbelkasten. Ist mir noch nie vorher passiert! Was tun? Keine Ersatzsaite dabei (meine Bandkollegen sauer auf mich deswegen), zu weit weg von zu Hause, wo ich eine hätte. Meine Kollegen stehen schon kurz davor, den Gig zu schmeißen - besondere Erschwernis: Wir spielten diesen Gig ohne Schlagzeug, das ich vom Groove her quasi teilweise mit ersetzen muss - und ich entscheide mich dafür, die Sache mit drei Saiten durchzuziehen. Und was soll ich sagen: Es ging erstaunlich gut - allerdings: Wenn es nicht die tiefste Saite gewesen wäre, sondern eine andere, wäre es wohl zappenduster gewesen... Jedenfalls war ich ganz stolz auf mich, wie schnell ich mich darauf eingestellt habe - am ungewohntesten war es, beim Spiel auf der A-Saite mit den Fingern der Rechten nicht an der E-Saite "anlegen" zu können.

Habt ihr eigentlich immer Ersatzsaiten dabei?

jlohse Profilseite von jlohse, 18.09.2009, 22:32:18

 Ja, habe ich. Und ich habe sie noch nie gebraucht.
Bei Gigs, für die ich länger unterwegs bin, habe ich auch manchmal noch den Stimmsetzer dabei – ebenfalls noch nie gebraucht. Es wirkt also ;-)

Neuester Beitrag jlohse Profilseite von jlohse, 18.09.2009, 22:40:48

 Ich habe mal als Bassist bei Filmaufnahmen mitgewirkt. Die Aufnahmen fanden in einem alten Turm statt. Zum Mittagessen saßen wir einige Etagen unter dem Drehort beieinander, als wir von dort einen komischen Lärm hörten. Es hatte zunächst niemand Lust, nachzusehen, bis sich der Beleuchter aufraffte und die Treppen hochstieg. Er kam dann kurz darauf wieder, mit den Worten: ”Also, ich weiß ja nicht ob man den Bass so jetzt noch nehmen kann … “ 
Da rannte ich natürlich schnell hoch, und sah schon vor mir, wie ein Scheinwerfer in meinen Bass gekracht sein könnte. War aber halb so schlimm: das Einhängeseil, damals noch ein verschraubtes Stahlseil, hatte sich gelockert. Steg und Saitenhalter war runtergefallen – daher der Lärm. Aber mit einer Kombizange habe ich das irgendwie wieder festgeschraubt. Ich musste ja auch gar nicht spielen, bzw. nur so tun als ob …
Heute passiert mir sowas nicht mehr, das Einhängeseil ist aus Synthetikfaser und fest verknotet.

5 saiter <Zurück zur Liste> NO MOTIVATION

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 07.12.2021, 00:05:45.