GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Saiten <

Yamaha SLB 100 Kleinstmögliche Größe?

> Look and Learn!!

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Electric Upright Bass (EUB)

Floh-Bass , 10.08.2009, 10:06:49
Yamaha SLB 100 Kleinstmögliche Größe?
Hallo!
Ich hab mal eine Frage an die Yamaha SLB 100 Spielr:
KAnn mir irgendwers sagen welche Maße der Bass mit eingezogenen Stachel, heruntergenommenen Rahmen und abmontierten Steg hat?
Also Länge Breite und Tiefe?

Wäre mir echt sehr geholfen!!
Vielen Dank schon mal und Grüße
Thomas
subbass Profilseite von subbass, 10.08.2009, 10:39:15

 Hallo Thomas,

ich weiss nicht, was der Grund Deiner Frage ist (wieso den Steg abmontieren?) aber offensichtlich kommt es Dir auf möglichst kleine Maße an. Ich gehe davon aus, dass keinen SLB 100 hast, sonst hättest Du ja die Abmessungen. Wenn es aber möglichst klein sein soll: der SLB 200 ist kleiner. Falls Du an diesen Maßen auch interessiert bist, könnte ich Dir diese am Donnerstag durchgeben.

Gruß Jürgen

Floh_Bass , 10.08.2009, 11:13:27
Hallo Jürgen!

*ZITAT* aber offensichtlich kommt es Dir auf möglichst kleine Maße an. Ich gehe davon aus, dass keinen SLB 100 hast, sonst hättest Du ja die Abmessungen. *ZITAT ENDE*

Beides ganz richtige Annahmen :-)
Um mein Problem zu verdeutlichen:
Ich möchte mir den Yamaha SLB 100 zulegen und habe ein günstiges Angebot bekommen. Ich habe den Yamaha 100 schon mal angespielt und finde ihn vom handling her am KB - ähnlichsten.

Jetzt stellt sich aber die Frage des Transportes von Deutschland nach Österreich.
Da ich öfter unterwegs bin brauch ich sowieso ein geeignetes Case.
Zum Transport hätte ich ein relativ großes SKB - Hartschalencase zu Hause. Jetzt würde es mich interessieren ob der Yamaha SLB 100 dort reinpassen würde.
Vor allem geht es um die Tiefe - deshalb der Hinweis wegen Stegabmontage.
Elektrolurch , 10.08.2009, 17:32:07
Hallo,

ich hab mal gemessen. Ohne Stachel und Rahmen ist der Bursche 175 cm lang, 12,5 cm breit und 30 cm tief. Den Steg hab ich nicht abmontiert, aber den Bass rückseitig gegen die Wand gestellt und bis Oberkante Griffbrett gemessen. Den Stachel würde ich zum Versand rausziehen und getrennt verpacken, wie den Rahmen auch. Sollten da die Werkssaiten drauf sein, weg damit, die sind grausam.
Ansonsten wünsch ich Dir viel Spass damit.
Floh_Bass , 10.08.2009, 22:07:51
Hallo!!
Ohh Vielen Dank fürs abmessen!!
Damit hast du mir echt sehr geholfen!!

Nur noch eine Frage: Kannst du mir noch eventuell sagen wie breit der Rahmen ist?

Vielen vielen Dank nochmals!!

lg Thomas
Elektrolurch , 11.08.2009, 08:02:08
Moin,

der Rahmen ist 104 cm lang, 36 cm breit und 13 cm tief. Zusammen ist das ganze Ding beim Transport nicht unbedingt weniger sperrig, als mein KB. Wenn Du das alles in Dein Hardcase bekommst gut. Wenn nicht, gibt es auch Adressen, die Dir günstiger ein Gigbag in den Formaten schneidern. Yamaha will für ein Softcase immerhin über 400€!

Gruss
Harald
Bass_Floh , 11.08.2009, 08:55:51
Moin Harald!!

Ach, du bist ne Perle *gg*
Ne wirklich!!
Super! Vielen vielen Dank!!

Ich hab mir schon überlegt mir selber für den Versand ertsmal eine Transportkiste zu Zimmern. Das wird die günstigste und schnellste Methode sein.

Für die spätere Aufbewahrung und Transport werd ich mir dann auch selber ein Case basteln. Das wollte ich schon immer mal machen.

Zum Yamaha SLB allgemein eine Frage:
Welche Saiten benutzt du aktuell?
und
Hast du das Tonabnehmersystem getauscht?
Den ich fand die einzigen Mankos beim Yamaha waren die Saiten und die Tonabnemer.

Gruß
Thomas
bassknecht Profilseite von bassknecht, 14.08.2009, 14:18:14

Vor Jahren in einem thread von mir geschrieben: Ich finde das werksseitig eingebaute Tonabnehmersystem hochnotpeinlich schlecht, ich habe es nach einer Woche komplett ausgebaut und entsorgt. Der von mir alternativ eingebaute Balsereit ist in Verbindung mit einem Behringer Minimixer für Kopfhörer sehr praktisch, klingt aber nicht besonders über Verstärker, egal in welche Position ich ihn drehe. Für guten Sound  kann ich eher ein  AKG  CA 40 Kontaktmikrofon empfehlen, wenn das richtig platziert ist, klingt der SLB 100 so, als hätte er einen Resonanzkörper, ist aber nicht sehr druckvoll wenn es um grosse Bühnenlautstärken geht, für Clubs aber OK . Saiten die mir darauf gefallen: Presto, Pirastro Permanent und Obligato. Im original Yamaha Gigbag (incl Rahmen) passt der Bass in die Kofferablage vom ICE, das setzt natürlich  voraus, dass da keine anderen Leute ihren Kram unterbringen wollen.

Ciao Roland  

Neuester Beitrag Elektrolurch , 19.08.2009, 00:36:47
Hallo,

was die Tonabnehmer bzw. Klangregelung angeht, gebe ich Roland recht, für meine Zwecke reicht das aber, da ich live doch lieber KB spiele. Ich habe am Yamaha einen Ipod mit Playalongs am AUX-Eingang und spiele mit Kopfhörer. Da ich im Schichtdienst arbeite, ist das die einzige Möglichkeit zu allen Tageszeiten zu proben ohne daß der Nachbarin die Zähne im Glas klappern. Ich spiel seit einer ganzen Weile D'Addario Helicore da drauf und der Klang des Instruments (unverstärkt) ist für meinen Geschmack damit sehr gut. Ich hab auch schon daran gedacht, die Elektronik durch eine selbstgestrickte zu ersetzen, verwende meine Zeit dann aber doch lieber dazu, zu spielen statt zu basteln. Wen es interessiert - Bei Talkbass gibt es einen Thread, in dem jemand etwas entsprechendes bastelt.

Gruss Harald
Saiten <Zurück zur Liste> Look and Learn!!

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 28.11.2021, 01:44:45.