GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

kondensator mikrophone <

Mini CMD 121P mark bass

> L.R.Baggs Para D.I.

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Verstärker&Bassboxen

Bassfron Profilseite von Bassfron, 05.11.2007, 01:44:54
Mini CMD 121P mark bass

hat wer erfahrung mit der combo im bezug auf liveeinsatz mit dem kontrabass, sowohl arco alsauch pizz?

hab zwar grade die suchfunktion benutzt aber ma wieder nix gefunden.

danke

Bassfron Profilseite von Bassfron, 05.11.2007, 02:17:37

achso und hat jemand noch zufällig erfahrung im vergleich zum ze200 von michael zadow?

 

martin123 Profilseite von martin123, 13.11.2008, 16:31:10

  Hallo Bassfron,

deine Anfrage ist zwar schon ein bißchen her, aber vielleicht interessiert es ja noch andere Bassisten.
Also ich spiele den Marcbass mini CMD 121P mit einem tune E-Bass und einem EUB (wav von Steinberger NS-Design).
Mit dem tune Bass klingt der Marcbass wirklich Klasse. Ein so kleiner Würfel und dann so einen Druck. Genial.
Mit dem EUB war ich nie so ganz glücklich, was den Sound anbelangt. Deshalb habe ich nach langem tüffteln mal den ze200 von Zadow geordert. Gestern habe ich dann mal beide Amps nebeneinander gestellt und getestet. Der Zadow klingt beim ersten hinhören sehr viel brillianter mit viel Baß (stand auf einem Holzfußboden). Das änderte sich aber als ich den Bass auf einen Stuhl gestellt habe drastisch (lange nicht mehr so gut). Habe dann den zadow zurück auf den Boden gestellt und so lange an den Parametern des marcbasses gedreht bis die beiden vom Klangbild sehr ähnlich waren.  Dann  beide amps auf den Boden gestellt und nochmals getestet. Der  Zadow  verändert sein Klangverhalten sehr je nachdem wo er hingestellt wird. Bislang verliert er noch gegen den Markbass. Am wochenende mache ich mal einen Test mit einem befreundeten Drummer. Dann gibts neue Infos.

musikalische Grüße

Martin

 

_HeKo_ , 06.11.2007, 08:06:04
Hi Bassfron,
ein wenig kann ich Dir vielleicht weiterhelfen. Ich habe einen Mini CMD 121p, bei dem ich den Combohead jedoch gegen einen Markbass LMK getauscht habe, und spiele daran einen Eminence EUB (nur pizz). Der Combo-Lautsprecher färbt den Klang ziemlich tiefmittig ein, so dass er, ohne Klangregelung, in manchen Bereichen leicht dröhnig wird. Ich habe im Vergleich zur Combobox noch eine Ampeg PB112H an den LMK geschlossen: mit der gibt es keine Probleme. Leider kann man genau diese Tiefmittenfärbung, die die Box gibt, nicht mit dem Equalizer des LMK (der beim Combohead aber meines Wissens identisch ist) ausbügeln, ohne den gesamten Klang stark zu beeinflussen. Mit "Badewannen-EQ" geht es dann wieder - aber so richtig schöne Klänge, die man in kleinen Formationen gebrauchen kann, wo sich der Bass mal richtig austoben darf, habe ich mit dem Markbass alleine nicht hinbekommen. Dafür musste ich dann schon einen L.R.Baggs Para DI vor den Markbass hängen; mit dem kann man die Klangfärbung des Lautsprechers ziemlich gut ausgleichen.
Der Markbass ist sehr leicht und sehr laut - aber eben nicht linear...
Viele Grüße

HeKo
Neuester Beitrag Christoph Reisdorf , 14.11.2008, 12:46:56
Hallo Bassfron,

Heko war mein Vorbild - auch ich habe den LMK im Mini CMD stecken. Eine kleine Einschränkung möchte ich machen - ich habe als Zusatzbox die Traveller 12 von Markbass mit dem Hochtonhorn - dieses klingt im Vergleich zum Piezohochtöner des CMD weitaus seidiger und besser - sowohl mit meinen Ebässen als auch mit dem Kontrabass. Beim LMK Topteil habe ich keine Probleme, direkt mit dem Shadow Pickup reinzugehen. Ich habe zwar einen guten Preamp ( EBS Microbass ), aber ich benutze ihn fast nie zwischen Kontrabass und Amp.

Der Mini CMD ist trotz der Einschränkung mit dem Piezohochtöner für mich die eierlegende Wollmilchsau für den Bass - gerade in der zweikanaligen Variante mit dem LMK. Ich bin auch nach fast 2 Jahren vollkommen begeistert. Sicher gibt es Amps die feiner zeichnen, die linearer sind, aber diese sind entweder um zig Kilos schwerer, oder deutlich teurer. Im Bandgefüge hat mir der "leicht gefärbte Sound" immer gut gefallen, und ich kann mich gut hören.

Christoph
kondensator mikrophone <Zurück zur Liste> L.R.Baggs Para D.I.

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 28.11.2021, 01:44:45.