GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Google-Map: Kontrabass-Werkstätten <

Frage nach passendem Equipment zu Marshall bass 60 combo (Typ5506)

> LaBella Deep Talking

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Verstärker&Bassboxen

Uli Profilseite von Uli, 20.08.2007, 18:20:21
Frage nach passendem Equipment zu Marshall bass 60 combo (Typ5506)

Hallo,

ich habe einen Marshall bass 60 combo 'geerbt'. Leider besitze ich zum Ausprobieren nur ein uraltes Mikro Pro.2  DMV-105 (Impedanz 600 Ohm). Das ist nicht so toll.

Daher meine Frage: Welche weitere Ausstattung zur Tonabnahme ist empfehlenswert? Ich hatte schon mal an den Balsereit Piezo gedacht, oder evtl. an die K&K  Golden Trinity MIC/Bass Max oder MIC/ Double Big Twin Kombination. Taugt das mit dem Marshall was oder doch besser was anderes?  Der Marshall- Eingang ist für Klinkenstecker- die heißen heute wahrscheinlich englisch anders?

Ich werde pizz in einer Big Band spielen.

Viele Grüße

Uli

 

Harami Profilseite von Harami, 21.08.2007, 11:01:01

Also erst einmal: Töne kommen immer heraus. Der Marshal ist m.W ein typischer E-Bass-Amp und damit nicht gut an Piezos angepasst (wg. Impedanz, siehe diverse Beiträge hier im Forum). Deine angdachten Piezos sind schon ok, aber: Ein zusätzlicher Vorverstärker wäre wahrscheinlich angesagt, sonst wird man mit dem Sound nicht froh. Auch ansonsten wäre ich etwas skeptisch (hat der nicht einen 15-Zöller. Die Gefahr ist, dass der Sound dann zu "bumsig" wird). Meine Erfahrungen mit Marshal E-Bass-Amps waren auch sonst nicht so gut, aber das ist wohl Ansichtssache.

Aber eins nach dem anderen. Erstmal guten Piezo, dann (höchstwahrscheinlich) Preamp. Wenn´s dann nicht gut klingt ist vielleicht doch ein neuer Amp fällig...  Oder probier doch gleich mal verschiedene Amps oder evtl einen Aktivmonitor aus.

Neuester Beitrag christoph reisdorf Profilseite von , 22.08.2007, 15:10:42
Hallo Uli,

leider muss ich Harami beipflichten. Ein Marshal Combo aus den 80gern ist bestimmt nicht ein Musterbeispiel möglichst neutraler Klangübertragung ....

Bevor Du also womöglich viel Geld in diverse Pickups und gute Preamps steckst, behalte immer die Möglichkeit im Auge, dass der Marshall einfach nicht gut klingt.

MfG,
Christoph
Google-Map: Kontrabass-Werkstätten <Zurück zur Liste> LaBella Deep Talking

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 09.05.2021, 20:32:08.