GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Schmiermittel für Holzwirbel <

Bass im Freien

> Saiten auffrischen...

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Pflege

jobatey Profilseite von , 07.06.2007, 21:49:43
Bass im Freien

Habt ihr Erfahrungen mit Kontrabässen im Freien? Sollte ein Kontrabass , der oft oder auschließlich im freien gespielt wird aus Sperrholz sein , oder gibt es auch massive Bässe , die verschiedene Witterungsbedingungen und häufigen Transporte durchaus ohne Risse und andere Schäden überstehen? 

jlohse Profilseite von jlohse, 07.06.2007, 23:02:51
Ein Kontrabass ist ja nicht aus Zucker. Ich gehe mal davon aus, dass Du ihn nicht im Regen stehen lässt, und auch nicht in der prallen Sonne - ihn also kurzgesagt so behandelst, wie dich selbst. Da dürfte nicht viel Schlimmes passieren. Trockene Heizungsluft ist eigentlich gefährlicher als draußen. Jonas www.kontrabassblog.de
jobatey Profilseite von , 08.06.2007, 00:18:51

Es heißt ja immer , die Sperrholzteile seien robuster und bei Massivholz drohen Risse. Braucht man diese Extra-Robustheit also nur für Show-Einlagen auf den Zargen und entehen Risse nur bei usachgerechter Handhabung?

jlohse Profilseite von jlohse, 08.06.2007, 01:16:15
Ja, Sperrholz ist robuster. Und massive reißen tatsächlich auch mal einfach so. Aber deswegen kann man mit massiven Bässen dennoch im Freien spielen. Wenn die sofort bei jeder Kleinigkeit kaputt gingen, gäbe es ja sicher nur noch Sperrholzbässe ... was hast Du denn konkret vor, wenn Du Dir da so große Sorgen machst? Jonas www.kontrabassblog.de
Neuester Beitrag Elisabeth Profilseite von , 08.06.2007, 10:07:41
Hallo jobatey,
Ich glaube ob es deinem Bass bekommt draussen zu spielen oder nicht haengt ganz von den Witterungbedingungen ab. Wenn man mal davon ausgeht, dass es gerade nicht in Stroemen regnet, und das Wetter lau ist, sollte es kein Problem sein denke ich. Ich koennte mir vorstellen, dass pralle Sonne schadet, auch wenn ich das nicht ausprobiert habe. Erfahrung habe ich allerdings mit draussen spielen bei niedrigen Temperaturen, und kann nur sagen - es ist keine Freude. Erstens frieren einem die Finger ab, und zweitens faengt das Instrument an total graetzig zu klingen und sich total zu verstimmen. Ich habe mal mit meinen Bass (Sperrholzzargen+Boden) von Zimmertemperatur auf ca. 10 Grad Aussentemperatur gewechselt um kurz ungestoert ueben zu koennen, und dachte es macht nicht soviel aus. Der Bass hat sich in ca. einer Viertelstunde um ca. einen Ganzton verstimmt und es war grosser Spass ihn waehrend der Probe drinnen staendig nachstimmen zu muessen, weil er erst langsam warm wurde.
Schmiermittel für Holzwirbel <Zurück zur Liste> Saiten auffrischen...

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 27.05.2020, 20:54:52.