GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Shadow Tonabnehmer <

Notationsprogramm

> Bass-Auswahl

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Noten & Literatur

karl Profilseite von , 05.02.2007, 09:34:27
Notationsprogramm
Hallo, weiss jemand ob es ein nutzerfreundliches Notenschreibprogramm als Freeware oder ziemlich billig gibt?
Band in a Box soll das ja auch können, aber ich habe leider noch nicht herausgefunden wie...

für eure Hilfe wäre ich sehr dankbar.
liebe Grüße
Karl
Melody Profilseite von , 05.02.2007, 10:11:38
Guten Morgen,

ja ich habe glaub sogar noch ein Program "Final NotePad".
Sagt dir das vielleicht was? Es ist kostenlos.

Kennst du vielleicht einen Link oder hast selber Noten, die dur mir zu senden kannst?
Ich suche Neues. :)

Liebe Grüße,
Melody

berni Profilseite von , 05.02.2007, 11:01:21
meine empfehlung: guitarpro 4.0

gibts als shareware! (beschränkung auf 25 takte)

googelst du für download!

auch zum im- und exportieren von midi.

basiert auf tabulaturen, aber auch mit noten...

ein sehr feines programm!
bassknecht Profilseite von bassknecht, 05.02.2007, 11:23:05
Hallo Karl, das Notationsprogramm, auf das Melody hinweist, heißt streng genommen Finale Notepad, ist als freeware hier erhältlich
http://www.klemm-music.de/coda/notepad/index.html . Im Gegensatz zu guitar pro ist es weder zeitlich noch taktemässig limitiert und Du kannst  Deine Arbeiten speichern. Je nach dem was Du damit vorhast ist die Version Finale Notepad plus (ca 10€) ganz sinvoll, weil Du damit Midifiles ins Notepad importieren kannst. Der kostenlose Bezug von Midifiles über das Internet, das Erstellen von Midis und das Arbeiten mit ihnen, ist für den Midiroutinier (entspr. Software voausgesetzt) zeitsparender als die step by step Eingabe in Notepad. Step by Step ist aber völlig OK wenn es Dir nur um kurze Riffs und gegfls. deren Transpositionsmöglichkeiten geht, Midiimport ist dann überflüssig..

Ich persönlich benutze seit Jahren Logic Audio, ein Sequenzerprogramm, was aber über  Notationsmöglichkeiten verfügt, die für mich ausreichend sind, kostet ne Kleinigkeit und ist mittlerweile nur noch für Mac erhältlich, es gibt aber noch etliche Alternativen, die ganzen Notationsprogramme sind letztendlich alle Gewöhnungsache.

Mit meiner "alten" Band in a Box Version (9.0) ist ein Notensatz nur über taused Hintertüren (z.B. Midiimport) möglich und der Versuch das zu tun ist eigentlich Quatsch. Was bei bib relativ zufriedenstellend geht, ist der Notenausdruck von Dateien die innerhalb bib generiert wurden, incl. Akkordsymbole, wenn  es Dir  nicht um die Eingabe selbst erstellter  Noten geht, sondern nur um den Ausdruck von bib Dateien, dann brauchst Du kein gesondertes Notationsprogramm. Wie das in bib geht wirst Du schon rausbekommen. Bib an sich ist nicht sonderlich schwierig, lediglich aber wegen des vorsintflutichen und überfüllten Arbeitsfensters / Menüstruktur total unübersichtlich. Ciao Roland
karl Profilseite von , 05.02.2007, 11:49:19
Hallo, danke für die Reaktionen. Habe mir das Finale Notepad runtergeladen- macht einen guten Eindruck. Ich habe aber den Verdacht, daß Taktwechsel im Stück unmöglich sind. Weiß jemand mehr?
Ich suche eigentlich ein Programm mit dem ich Leadsheets mit Melodie ausdrucken kann, die wie in einem Realbook aussehen. Es geht also auch um selbst erstellte Kullernoten. Midioptionen brauche ich genausowenig wie Partiturenerstellung. Eigentlich will ich nur anderen Musikern meine Stücke in ordentlicher Form geben.

freue mich über weitere Tips
Grüße Karl
makro Profilseite von makro, 05.02.2007, 12:00:09
ich arbeite mit lilypond ( http://lilypond.org/ ), die Benutzung mutet zwar zu Anfang etwas kryptisch an, erweist sich aber nach kurzer Zeit als äusserst effektiv. Das gedruckte Notenbild dürfte eines der besten sein die es im Bereich Computersatz gibt. Ausserdem kennt lilypond kaum Einschränkungen in Bezug auf Notationssysteme (z.B. Mensuralnotation) und Grafische Notationsformen (z.B. Neue Musik). Das Programm ist "Open source" und frei erhältlich und steht für Mac/Linux/BSD/Windows Systeme zur Verfügung.
berni Profilseite von , 05.02.2007, 12:58:55
bei guitarpro sind taktwechsel, tonartenwechsel, instrumentwechsel,... im stück möglich:

wg. limitierter takte:
es gibt auch cracks im netz...

aber besser ist natürlich wenn man die vollversion kauft.
Melody Profilseite von , 05.02.2007, 13:51:39
Hallo,

Guitar Pro 4.0 ist auch ein sehr gutes Programm.
=)

Melody
Jörn Profilseite von , 06.02.2007, 11:56:17
Das Band-in-a-Box ist akzeptabel, wenn die Anforderungen gering sind. Für Leadsheets einer Jazzband reicht es, darüber hinaus nicht. Du gehst in den Modus, in dem Du die Noten sehen kannst und dann links auf das N. Damit wechselst Du zwischen verschiedenen Ansichten. Nach dem ersten Klick bist Du in dem Modus, in dem Du Noten eingeben kannst. Dann mußt Du etwas rumfummeln und kommst dahinter. Wenn Du eine normale AABA-Form hast, kannst Du die A-Teile unter dem Popup Edit kopieren und mußt sie nicht dreimal eintippen.

Gruß
Jör
Neuester Beitrag karl frohnes Profilseite von , 07.02.2007, 10:36:14
hallo, ich habe viel notiert, midis aus dem Internet geladen und modifiziert, etc.: schreiben und hören trotz eines kleinen Programms. Dazu nutzte ich "encore", das es bestimmt noch irgendwo gibt. Gruß - Karl - http://www.andy1963.homepage.t-online.de/eubass/
Shadow Tonabnehmer <Zurück zur Liste> Bass-Auswahl

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 04.12.2019, 20:31:10.