GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Abnehmer <

habe große feedback und soundprobleme

> Anfängerunterricht in Wien gesucht

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Pickup & Mikrofon - Verstärker&Bassboxen

Madze Profilseite von Madze, 26.01.2004, 00:36:30
habe große feedback und soundprobleme
brauche ganz dringend hilfe...
ich benutze ein akg 411, den klassischen fischman und gehe mit beiden in mein kleines mischpult und dann in meinen ebs drome 12". ich bekomme einfach keinen schönen verstärkten ton hin. alles dröhnt und koppelt, letztlich muss ich alles so leise machen , dass ich nur noch frust schiebe. ich zupfe und streiche in einer poprockband und brauche lautstärke! dazu muss ich sagen das mein bass generell gezupft sehr dünn klingt, obwohl vollholz und alt. ich spiele tomastik spiris. brauche unbedingt rat und hilfe, denn ich gehe auf tour in 2 wochen. vielen dank.
Christoph , 26.01.2004, 00:55:40
Hi,

wo wohnst du? Wenn du Nähe Ruhrgebiet wohnst, dann komm`einfach mal vorbei, wir finden eine Lösung. Ansonsten bist du mit deinem equipment auf einem gar nicht so falschen Weg, aber via Ferndiagnose fällt es mir sehr schwer, den Fehler zu finden. Generell kann man sagen: Piezos immer über Preamps mit sehr hochohmigen Eingängen schicken (direkt in ein Pult ist Scheisse), Mikros mit parametrischen Filtern und Kompressoren nachbearbeiten. Aber das ist nur mal eine grobe Richtung.
sebi , 26.01.2004, 10:02:20
hiho

also was kollege christoph schon gesagt hat ist absolut richtig.
was den bass angeht, ist es nur!! von vorteil wenn er akkustisch leise bzw. dünn klingt.
nur mal nebenbei, die tohmannteile oder diese billigchinesen von ebay klingen akustisch absolut scheise sind aber ne super wahl für rockbands(bei keinem anderen hast du so viel feedbackprobleme)
zudem solltest du wenn du einen grafik EQ hast (was sehr zu empfehlen ist) mit gewissen frequenzen rumspielen
das ist natürlich von bass zu bass verschieden aber pauschal kann man (aus meiner erfahrung mit unfähigen mischern sagen)

unter 40hz rausdrehen
bei 160-250hz ein bisschen rein
400-600hz raus


lezteres mache ich sogar ganz estrem -15db
noch besser wäre am preamp -15 und dann nochmal am verstärker -15
hört sich krass an funktionier aber
ansonsten


versuch doch mal das f-loch auf der stimmstocksaite abzudecken und wickel schaumstoff um den teil der saiten der unter dem steg liegt
oder klemm einen tennisball zwischen korpus und saitenhalter
bässe koppeln an den unterschiedlichsten stell
ausprobiern !!!


lieben gruß sebi
Abnehmer <Zurück zur Liste> Anfängerunterricht in Wien gesucht

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 29.11.2021, 13:45:05.