GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Wie soll ich Griffbrett behandeln? <

Ska R&B Tips

> Verstärker - die Zweitausendvierhundertfünfzigste :-)

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Saiten

Roon Profilseite von , 04.01.2007, 05:16:39
Ska R&B Tips
Hallo !
Ich hab mir einen Kontrabass zugelegt. Ein alter Zigeunerbass vom Weiss-Quartett mehr als 50 Jahre alt hat man mir gesagt. Der hat 3 alte Darm Seiten und die stärkste ist leider aus Metall. Eindiese schwächelt im Klang, die anderen sind lauter. Stört mich jedoch nich allzudoll, weil ich ersteinmal nur das Spielen lernen möchte. Klappt soweit auch schon sehr gut.
Da beim Kauf der runde Stab, der Vorder- und Rückwand verbinden soll, im Körper rumklöterte, hab ich mich erkundigt und erfahren dass ich "die Stimme setzten" muß.
Nun hab ich zunächst die Frage, wo ich die "Stimme setzten" muß (wenn das so heißt) also auf welcher Seite, da ein alter Abdruck unter der schwächsten Seite von dem Stab zu sehen ist. Der Geigenbauer hat zu mir jedoch gemeint, er müsse unter die strärkste Seite, weil das bei der Geige auch so ist. Ich hab ihn auf den Abdruckstelle gerückt, unter die schwächste Seite. Kann es daran liegen, dass die tiefe Seite so leise ist ? Oder liegt das an den Darmseiten, dass diese lauter sind ? Oder in welchem maß ist es normal, dass die tiefes Seite leiser ist.
Weiterhin würd ich gerne wissen, wie geeignet so ein Bass für die Musikrichungen 50er60er Ska und R&B ist, mit welchem Modell ich den Klang getreuer nachspielen kann und ob ich da mit Darmseiten, die ich gerne behalten und auch nachkaufen würde, richtig liege.
Für Tips jeglicher Art bin ich dankbar viele Grüße Rune
Christian Prauschke Profilseite von , 04.01.2007, 12:32:47
für ska sicher ! hohl dir ne lenzner darm e saite (evtl eine mit umwicklung)
dann sollte die kiste dafür cool klingen !

grüße
Roon Profilseite von , 04.01.2007, 19:10:42
Moin !
Bedeutet umwickelt = versilbert ? Is das besser für die Finger? oder halten Die Saiten dann länger ?
Also die: LENZNER DARMSAITE 1314(D) ? Sind die Saiten erst im Arsch wenn sie gerissen sind oder können die auch ausleihern?
Stimmen muß ich den Bass doch ganz normal E-A-D-G oder ?
Vilen Dank Grüße Rune
jonas Lohse Profilseite von , 04.01.2007, 12:40:07
Was meinst Du denn mit starker und schwacher Seite? Wie hast Du denn die Stimme selbst wieder gesetzt?
Der Stimmstock ist für den Klang uin der Tat von zentraler Bedeutung, und sollte für ein optimales Ergebnis vielleicht besser vom erfahrenen Fachmann neu eingesetzt werden. Nicht nur Position, sondern auch die Länge sind entscheidend.
Roon Profilseite von , 04.01.2007, 18:48:42
Moin ! Vielen Dank für die Antworten schonmal !
Ich hab die Stimme selber gesetzt, ging ganz gut eigentlich, bißchen fummelig.
Die Feinabstimmungen des Klanges sind mir erstmal nich so von Bedeutung. Für den Fachmann hab ich gerade kein Geld, will aber spielen. Mit Stimme, ohne dass der Bass in sich zusammenfällt.
Dafür bräuchte ich eine ungefähre Angabe wo der hin muß, also unter die "schwache", damit meine ich die dünnste Seite (wo der Abdruck zu sehen ist) oder unter die dicke e-Seite ?
jonas Lohse Profilseite von , 04.01.2007, 23:57:16
Meinst Du mit \"Seiten\" die \"Saiten\"? Der Stimmstock kommt auf die G-Saiten-Seite. Unter die E-Saite passt er nicht, denn sollte eigentlich der Bassbalken sein.
Neuester Beitrag Roon Profilseite von , 05.01.2007, 19:35:30
hallo, ja na klar mein ich saite, sorry !
der klemmt jetzt rechts unterhalb der g-saite. vielen dank !
Wie soll ich Griffbrett behandeln? <Zurück zur Liste> Verstärker - die Zweitausendvierhundertfünfzigste :-)

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 24.08.2019, 22:38:38.