GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Gitarre spielen. <

Art Davis Schule

> ved

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Noten & Literatur

Basstölpel Profilseite von Basstölpel, 11.11.2006, 20:55:46
Art Davis Schule
Hallo Forum,

habe mir eine Schule von Art Davis gekauft. ("The Arthur Davis System for Double Bass"). Der Typ spielte bei Coltrane Ole und Ascension mit. Er benutzt 4-Fingertechnik, und die Schule wurde deswegen bei www.jazzwise.com als "revolutionaer" angepriesen. Die haben sie inzwischen nicht mehr im Program, ich habe das werk aber auch anderswo im Internet gesehen.

Wollte euch warnen, dass die Schule totaler Schrott ist! 25 British Pound rausgeschmissen!

Hat 120 Seiten,  die ersten 40 braucht er um Notenschrift unnoetig detailliert zu erklaeren, dann sind bis Seite 100 superlangweilige  (und super elementare) technische und  Tonleiteruebungen (nur ueber eine Oktave) fuer jede Tonart neu abgedruckt, schliesslich gibt es eine "Studie" die etwas anspruchsvoller ist den Kauf der Schule aber absolut nicht rechtfertigt. Dazu ist das ganze Ding drucktechnisch so schlecht wie die schlechteren Realbookkopien die auf dem Markt waren als es noch illegal war.
jonas Lohse Profilseite von , 11.11.2006, 21:25:12
Danke für den Tipp! Ich hatte bis eben diese Schule auch auf meiner Liste möglicher Anschaffungen, weil mich interssierte, was Davis über die 4-Finger-Technik schreibt.
Prima, Geld gespart!
Jörn Profilseite von , 12.11.2006, 14:11:02
Spielenkönnen ist offenbar kein Garant für Schreibenkönnen. Die Schule von Ray Brown ist auch jenseits von Gut und Böse. Kann ich nur von abraten.
jonas Lohse Profilseite von , 12.11.2006, 14:36:29
Die Bassschule von Bob Haggart, die als die erste Schule für Jazzbass überhaupt gilt, ist hingegen erstaunlich gut - trotz ihres hohen Alters und einem Erscheinungsdatum *vor* der Bebop-Revolution und den Neuerungen eines Jimmy Blanton und Scott La Faro. Sie ist schon lange nicht mehr erhältlich - würde aber eine Neuauflage m.E. durchaus verdienen.
Unter anderem enthält sie auch ein Kapitel über Slap-Bass. Zu dieser Zeit war das noch eine selbstverständliche Sache im Jazz, und Rockabilly noch gar nicht erfunden.
arthur_kahwa Profilseite von arthur_kahwa, 22.11.2006, 00:36:58
Ich spiele seit 6 Monate KB und meinen Lehrer verwendet eine Schule von Edouard Nanny.
Das kann ich nur empfehlen. Die Uebungen sind melodious und interresant ohne sehr schwierig zu sein.
Der schwerpunkt ist  "Musikmachen" statt nur "Kontrabass lernen".

Gibt bei www.alle-noten.de fuer ~40 Euro.
Basstölpel Profilseite von Basstölpel, 22.11.2006, 14:52:16
Ist die Schule von Monsieur Nanny denn Vierfingertechnik? Nur aus reinem Interesse.
Cheers
Neuester Beitrag arthur_kahwa Profilseite von arthur_kahwa, 22.11.2006, 21:36:33
Hi,
hier nur drei Finger ala Simandl.

Das Buch behandelt das pizzicato Spiel eigentlich nicht.
Also eigentlich fuer die Klassik geschrieben, nichtdestotrotz ist es sehr gut.

Ciao,
Arthur
Gitarre spielen. <Zurück zur Liste> ved

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 02.07.2024, 21:32:05.