GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

simandl <

Transkriptions-Software

> Czech Ease - Kontrabass

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Üben

Hendrik Profilseite von , 08.03.2006, 17:55:12
Transkriptions-Software
Hallo ihr Bässeren,

(ich wollte schon immermal einen Wortwitz mit unserem schoenen Instrument und der noch schöneren Proffesion machen...) doch nun zum Thema:

Kann mir jemand sagen, ob es ein Softwareprogramm gibt, mit dem man die Geschwindigkeit von im Computer-DVD-Laufwerk abgespielten CDs variieren kann, ohne dass sich die Tonhöhe der abgespielten Stücke ändert?
Ich weiß, dass es entsprechende CD Player gibt. Diese kosten aber ein Schweinegeld.

Alternativ könnte ich mir auch vorstellen, dass eventuell MP3Player (damit meine ich welche für den PC wie MediaPlayer, RealPlayer, Itunes...) existieren, mit denen man die MP3s langsamer abspielen kann!?!

Bin für jeden Tipp dankbar! So eine obengenannte Erfindung spart mit Sicherheit eine Menge Zeit beim Transkribieren. (Warum müssen Hornspieler eigentlich immer so schnell und immer mit so vielen 16teln spielen. Die Säcke!)

Liebe Grüße,

Hendrik
HilfsCheckerBassist Profilseite von , 08.03.2006, 18:40:21
Hallo Hendrik, für den WinAmp gibt es allein auf der offiziellen Homepage ca. 10 Plug-Ins für Deine Zwecke: http://www.winamp.com/plugins/browse.php?ctype=P&category=5 Ich weiß nicht, welches Plug-In das beste ist. Ich hatte glaube ich mal Chronotron, das war ganz in Ordnung. HCB
dominicn Profilseite von dominicn, 08.03.2006, 22:47:22
Desweiteren bieten auch Audiobearbeitungsprogramme eine derartige Funktion, z.B. WaveLab.
hornhaut Profilseite von , 09.03.2006, 08:57:48
Jo, als Shareware-Download gäbe es da GoldWave http://www.goldwave.com/release426.php Zuerst mit "Tool/CD-Reader" den Song rippen, die Tonhöhenänderung findest Du dann im Menü "Effect/Pitch". Jörg
Uwe Profilseite von Uwe, 09.03.2006, 09:06:15
Sound Forge kann das auch, schon seit den frühen Versionen. Sieh mal bei eBay nach.

Gruß, Uwe
ingo62 Profilseite von ingo62, 09.03.2006, 14:29:19
Für diejenigen, die ihre CDs mit "Nero" brennen:
Der dazugehörige "Wave Editor" kann so etwas (und noch einiges mehr) auch.

Viele Grüße
Ingo
Roland Müller Profilseite von , 10.03.2006, 09:41:32
Der Media Player 10 kann das.
Gruss, Roland
blues_juergen Profilseite von blues_juergen, 10.03.2006, 10:05:56
Hallo Hendrik, ich verwende dazu "Transcripe!". Die Software gibt's unter http://www.seventhstring.com/ . viele Grüße Jürgen
vabass Profilseite von vabass, 13.08.2006, 19:36:54
hallo.
ich verwende auch das Transcribe!
und nuss sagen es funktioniert toll!
lg
vabass
Jörn Profilseite von , 13.08.2006, 19:57:28
Ich auch, es ist aber ziemlich brutal. Wenn Du Dir Stephan Grapelli und Django Reinhardt bei 25% anhörst, hörst Du auf, an alten Tugenden wie Intonation und Timing zu arbeiten. Du kannst beim Transcribe auch die Tonhöhe verändern.

Grüße
Jörn
birdland Profilseite von , 12.03.2006, 08:33:51
Ich benutze seit einiger Zeit den "Amazing SlowDowner". Neben Tempo- und Keyänderungen kann man mit dem auch sehr schön einzelne Passagen "loopen". Ein kleines aber für unsere Bedürfnisse sehr geeignetes Tool.

Gruß,
Birdland
Hendrik Profilseite von , 17.03.2006, 15:35:12
Hi,

vielen Dank an alle! Werde Eure Vorschläge mal ausprobieren.

Hendrik
pierre Profilseite von , 14.08.2006, 13:39:15
sehr gute +++ bestpractice in deutch auch http://www.xs4all.nl/~mp2004/bp/
Neuester Beitrag jonas Lohse Profilseite von , 14.08.2006, 16:08:04
Meine saxofönende Gattin hat sich unlängst ein Loop/Sampler-Gerät angeschafft: einen Jamman von Digitech. Das ist tatsächlich ein sehr vielseitiges Ding, dass unter anderem auch eine Tempofunktion hat. Man kann z.B. beim CD-Hören mittels Fusstaster loopen, und dann im Tempo verändert abspielen. Man braucht keinen Rechner anzuwerfen und zu verkabeln, und es muss keine CD sein; jede beliebige Klangquelle, die man in den Jamman stöpselt, ist geeignet.
Dazu gibt es dann noch so eine Funktion, die bei Stereoaufnahmen die Schnittmenge (im Idealfall den Solisten) herauslöscht, um aus einer beliebigen Aufnahme ein "Playalong" zu machen (funktioniert aber lediglich mäßig).

Der Jamman ist zwar teurer als die genannten Softwares, aber ja auch sonst ein interesanntes Übegerät, und auch ein nettes Gimmick auf der Bühne.
simandl <Zurück zur Liste> Czech Ease - Kontrabass

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 09.06.2019, 19:10:39.