GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Flexocore/Flat-Chrome <

Leihinstrument gesucht

> Wer baute diese Bässe?

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Nadine Profilseite von , 03.03.2006, 16:37:28
Leihinstrument gesucht
Hallo,

ich möchte gerne Kontrabass spielen lernen. Einen netten Lehrer habe ich bereits gefunden, jetzt fehlt mir nur noch das Instrument. Leider war die Suche bisher nicht sehr erfolgreich. Ich hätte die Möglichkeit einen 1/2 Bass auszuleihen, für meine Größe wäre jedoch ein 3/4 Bass geeigneter.

Deshalb meine Frage:

Wer kann einen 3/4 Bass (und Bogen) für eine gewisse Zeit entbehren?
Er sollte natürlich spielbar und hörbar sein, ansonsten habe ich keine Anforderungen.

Ich freue mich über Antworten.

Viele Grüße
Nadine
Bassist14 Profilseite von Bassist14, 03.03.2006, 17:07:07
hallo nadine,

gratuliere! das beste aller instrumente [ ;-) ] ausgesucht + ein netter lehrer, das klingt gut.

bei einem leihinstrument spielt nach meiner erfahrung der standort eine rolle, wo wohnst du denn? wie mobil bist du?
in vielen größeren städten leben geigenbauer die auch instrumente verleihen. adressen hierzu gibt es auf dieser seite unter "wissen" (link links oben).

kann dein lehrer kein instrument vermitteln?

grüße
bassist14
Nadine Profilseite von , 03.03.2006, 20:59:38
Hi,

(jetzt aber mal zum eigentlichen Thema ;))

Ja, ich freue mich auch schon, endlich mit dem richtigen Spielen loszulegen. Ich suche in der Region Bielefeld, könnte aber auch ein Auto leihen und etwas weiter fahren. Hier in der Region gibt es offensichtlich nur eine kleine Gruppe an Bassisten, die ich jetzt schon fast alle angesprochen habe. Wie bereits erwähnt gibt es einen Bassbauern in meiner Region, der auch Leihinstrumente hat, momentan aber nur noch 1/2 Bässe. Ich würde darauf zurückgreifen, wenn sich absolut keine andere Möglichkeit ergibt. Aber vielleicht finde ich ja noch was. Die Liste hier auf der Seite habe ich schon grob durchgesehen, werde es aber nochmal machen.

Gruß Nadine
Bassist14 Profilseite von Bassist14, 03.03.2006, 21:33:45
hallo nadine, dann warst du bestimmt schon bei markus lage in bielefeld, oder? http://www.geigenbau-lage.de/
Christian Klein Profilseite von , 03.03.2006, 23:54:04
In Wien steht einer sinnlos in der Gegend rum
(inkl. Bogen und so).

Aber Wien ist wohl eher ziemlich weit entfernt ;-)
Nadine Profilseite von , 04.03.2006, 12:12:41
Hallo, @Bassist14: Ja ich war auch schon bei Markus Lage und habe mich informiert. Er selber verleiht jedoch keine Bässe und bisher ist ihm auch niemand eingefallen, der mir einen ausleihen könnte. Nächste Woche werde ich ihn jedoch nochmal besuchen. Allerdings habe ich mitlerweile die Vermutung, dass die Personen, die mir bis jetzt über den Weg gelaufen sind bzw. genannt wurden, sich "nur" noch wiederholen werden. Bei meinen Recherchen hat sich recht schnell der Kreis derjenigen, die irgendwas mit Bässen zu tun haben, geschlossen. @Christian: Wien ist tatsächlich etwas weit, auch wenn es ein komischer Gedanke ist, dass dort ein Bass steht und ich auf der Suche nach einem bin. Richtig weitergekommen bin ich mit meiner Suche seit gestern nicht. Vielleicht kommt ja doch noch der eine oder andere Hinweis. So, jetzt mache ich mich aber auch noch selber weiter auf die Suche, soll ja nun nicht daran scheitern, dass ich keinen Bass habe um spielen zu können. Gruß Nadine
Christian Klein Profilseite von , 04.03.2006, 13:07:49
Es sei denn irgend jemand fährt die Strecke ohnehin - mit halbleerem Auto ...
Eine Freundin von mir is vor einigen Tagen nach Berlin, immerhin, aber zu spät :-/
Nadine Profilseite von , 05.03.2006, 16:18:03
Hallo Christian,

da hast du allerdings recht. Transportmöglichkeiten gibt es ja immer mal wieder, weshalb ich auch nicht ausschließen möchte, ein Instrument in größerer Entfernung zu suchen. Praktischer wäre natürlich in meiner Umgebung, das ist auch klar.

Übrigens bin ich wahrscheinlich in den nächsten Wochen an einem Wochenende in Köln. Einen genauen Termin habe ich allerdings noch nicht. Vielleicht lässt sich da ja was finden.

Dann habe ich noch eine Frage. Ich bin 1,70 m groß, würde denn vielleicht für die erste Zeit ein 1/2 Bass für mich ausreichen? Mein Basslehrer sagt, nur im Notfall und der Bassbauer sagt, das würde kein Problem sein.
Kann mir jemand vor- und Nachteile eines für meine Größe evt. zu kleinem Bass nennen, damit ich Lage selber einschätzen kann und entscheiden kann?

Gruß Nadine
Christian Klein Profilseite von , 06.03.2006, 00:03:44
Hallo Nadine,

1,70 ist groß genug für einen "richtigen 3/4"
(Ich kenne kleinere Frauen, die mit Orchester-Ungetümen
rum fuhrwerken, dass mich der Neid frisst ...).

Ich bin ja derzeit auch nicht in Wien, kann aber meine WG-Leute instruieren.
(Das Ganze schreit geradezu nach einer Fernsteuerung ... Beamen ...).
Zudem bin ich - wie jeder schlechte Musiker - finanziell desinteressiert,
aber der Meinung, dass ein ungespieltes Instrument nicht "lebt" ... drum.

Wo sind die Beam-Fachleute?
Neuester Beitrag Nadine Profilseite von , 08.03.2006, 17:16:09
Hallo Christian,

dir scheint ja viel daran zu liegen, dass der arme Bass endlich gespielt wird ;). Vielen Dank für dein Engagement. Wenn sich eine Fahrgelegenheit ergibt, wäre das natürlich eine gute Tat. Allerdings habe ich überhaupt kein Kontakt in diese Region, aber du kannst deine WG-Leute gerne mal ansprechen.

Es gibt jedoch auch von mir Neuigkeiten, zwar keine konkreten, aber immerhin.
Bisher haben sich für mich 2 weitere Möglichkeiten neben dem bereits angebotenem 1/2 Bass ergeben. Und Beides nicht so weit von mir entfernt. Vielleicht klappt es ja. Ich werde berichten.

Gruß Nadine
Flexocore/Flat-Chrome <Zurück zur Liste> Wer baute diese Bässe?

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 16.07.2019, 23:03:28.