GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Saiten aufziehen <

Rockabilly-Slap Piezo Anbringung?

> bass secretary bib (oder "bass-schürze" ?)

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Pickup & Mikrofon - Rockabilly - Pizzikato & Slappen

Herby Profilseite von , 23.12.2005, 00:21:28
Rockabilly-Slap Piezo Anbringung?
Hab jedesmal echt Probleme,wenn ich den Slapabnehmer(in der Regel so`n Piezo-Plättchen) hinter das Griffbrett packe......das ist ja kein Problem,Superkleber rauf und oben am Anfang des Griffbrettes von hinten gegen. Nun ist das aber bei den meisten Bässen so,dass jedesmal die Anschläge ans Griffbrett mit einem bassigen Plop begleitet werden. Zieht man die Anlage höher,dann knacken die Membranen der Lautsprecher durch diese Anschläge. Extrem fällt das auf, wenn ich Griffbretter spiele, die etwas dünner und somit flatteriger sind.Der Slap ist definitiv gut,aber diese Piezos nehmen zusätzlich die kräftigen Anschläge der Hand gegen das Griffbrett auf, aber man will ja nur den metallisch schnalzenden Klick haben. Bei einem Bass hab ich komplett das Grifbrett von hinten mit Schaumstoff unterfüttert, da ist es ein wenig besser geworden.Was kann man da machen, dass nur der Slap rüberkommt? Hoffe,ich habe das Problem deutlich genug geschildert.
astro Profilseite von , 23.12.2005, 13:05:18
Hast Du den Slap-Pickup mit dem Bass-Pickup zusammengeschaltet? Wenn ja, weiß ich auch keinen Rat.
Wenn Du für den Slap einen eigenen Kanal verwendest kannst Du einfach einen EQ dazwischen schalten oder falls Du direkt in ein Mischpult gehst einfach dort die Bässe rausdrehen.
Schrein doch mal, was für ein Setup Du verwendest, dann kann ich dir vieleicht besser helfen.
herby Profilseite von , 23.12.2005, 13:49:39
Nee...die laufen getrennt und gehen getrennt ins Mischpult. Spiele über ne aktive DI-Box,die dann ins Mischpult geht....funktioniert vom Shadow im Steg auch gut, besserer Sound als über Bassamp. Nur der Slap hat halt diese dumpfen Anschlaggerüsche...,bekommt jedesmal richtig `nen Wumms mit....
astro Profilseite von , 23.12.2005, 16:42:29
Na warum drehst Du dann nicht einfach die tiefen Frequenzen des Slap-Pickups am EQ vom Mischpult raus? Was anderes als die Höhen und vieleicht ein paar obere Mitten ist doch für den Slap-Sound eh uninteressant! Der Bass sollte doch vom Steg-Pickup kommen.
Ich spiele im Moment ganz ohne Slap-Pickup und drehe bei meinem BassMax am Mischpult einfach ein wenig die Höhen auf. Klingt meiner Meinung nach für "authentischen" Rockabilly viel geiler als mit diesem Plastik-Piezo-Slap.
astro Profilseite von , 23.12.2005, 19:05:26
Nochwas:
Du kannst auch mit der Position des Slap-Pickups hinter dem Griffbrett einiges am Sound des Slaps ändern. Ich bezweifel zwar, dass das viel an deinem Wumms-Problem ändert, aber hier zu experimentieren lohnt sich auf jeden Fall. Du must den Pickup ja nicht gleich mit Superkleber festkleben. Ich benutze (wenn ich den Slap-Pickup denn überhaupt benutze) dafür so Knetkleber wie z.B. Uhu tac.
herby Profilseite von , 12.03.2006, 16:17:38
Hi..., hab halt das Problem , dass der Slap-Piezo zuviel Bass-Wumms bekommt. Jetzt mal zu meinem momentanen Set-up.Habe `nen Bassmax von K&K im Steg unter der E Saite und gehe damit direkt in einen Hughes und Kettner Amp Basskick 303...das funktioniert vom Basston einwandfrei,ohne koppeln,ohne EQ..ohne Vorverstärker oder sonstwas. Dann hab ich halt getrennt hiervon noch einen Slap-Piezo unterm Griffbrett, der funktioniert auch gut, wenn ich ihn ins Mischpult steck und alle Bässe rausnehme. Aber möcht gern auch mit dem in den Amp gehen, so dass ich auf Stadtfesten, wo man sich selber abmischt, ein fertiges Signal über Line Out dem Tontechniker geben kann(auf so größeren Events hat man ja kein eigenes Mischpult und eigene Anlage mit und Tontechniker sind zu dumm,`nen Slap sauber dazuzumischen).Lange Rede kurzer Sinn.....ich will auch mit dem Slap in den Amp.....aber wenn ich`n Adapter nehm und beide Tonabnehmer gleichzeitig reinschicke(der Amp hat ja nur einen Eingang), dann bekommt der Slap natürlich genau die fetten Bässe,wie der Basstonabnehmer...immer von diesem Anschlagwumms begleitet...ich brauche aber nur bißchen Metall-Slap im Hochtöner..hhmmmmm...das ist das Problem. Gibt`s da `nen kleinen EQ ,womit ich evtl. den Slap vorher regel, bevor ich in den Amp gehe? Schon kompliziert...schlimmstenfalls muß ich ganz normal mit Bassabnehmer in den Amp und halt mit Slap in die Anlage...aber lieber wäre mir ein komlpetter Sound im Amp.
Wäre dankbar über`n Tip oder evtl. sogar über `nen zu verkaufenden EQ,der sich hierfür eignet.....
Gr.Herbert
Christoph. Profilseite von , 12.03.2006, 17:01:26
Hallo Herby,

du brauchst keinen EQ, sondern einen zweiten Eingang, den du separat regeln kannst, also quasi einen kleinen Mischer VOR deinem Amp, damit an selbigem und v.a. beim Mischer (ich sach immer: mission impossible .........) das ankommt, was DU da haben willst, also deine beiden PUs in dem von dir gewünschten Mischungsverhältnis.

Es gibt von K+K einen kleinen dual-channel preamp, ebenso von l.r.baggs (mixpro), zumindest der k+k müsste über das große T. zu besorgen sein, auch wenn sie ihn nicht im Katalog haben. Mit so einem Ding kannst du deine beiden Signale zusammenmischen und auch - in einem gewissen Rahmen - klanglich anpassen. Eine teurere Lösung wäre der solstice von d-tar, der ist aber in der Tat recht teuer, kann aber auch sehr viel.

Ganz teuer wäre dann ein Amp mit 2 Kanälen, aber dann musst du dein komplettes Setup umstellen.

hope that helps...........
blues_juergen Profilseite von blues_juergen, 17.03.2006, 18:47:57
Hallo Herby,

im Prinzip mache ich es mit meinem Bass genauso: Der Stegpickup geht ohne Vorverstärker in den Basskick 300. Meinen Slap-Piezo schicke ich in einen Behringer MIC200 Tube Ultragain und von dort in die Send-Buchse des Basskick. Den Slapanteil beeinfluße ich über den Vorverstärker, die Gesamtlautstärke ( also Slap und Bass ) über den H&K. Dr Mann am Mischpult kriegt damit über den Line-Out nur ein Signal von mir. Der MIC200 kostet übrigens bei Thomann mal schlappe 59,-€.

Ich hoffe, ich konnte Dir etwas helfen.

Viele Grüße
Jürgen
Heiko Profilseite von , 17.03.2006, 05:15:23
Herby, kauf Dir einen kleines Behringermischpult in dem die Kanäle Regler für Höhen, Mitten, Tiefen haben. Da kannst DU die Pick Ups abmischen und vom Mischpult gehst Du in den Verstärker!
Neuester Beitrag Bernd Eltze Profilseite von , 18.03.2006, 15:02:59
Hi Herby, habe die Lösung für Dein Problem einmal zusammengestellt und auf www.kontrabassist.com beschrieben. Gruss Bernd
Saiten aufziehen <Zurück zur Liste> bass secretary bib (oder "bass-schürze" ?)

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 23.08.2019, 08:28:46.