GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

NHOP ist verstorben <

Kontrabaß-Transport via Flugzeug

> höhenverstellbarer steg

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Reisen

Michael Binder Profilseite von , 21.08.2003, 19:28:31
Kontrabaß-Transport via Flugzeug
Hallo!
Ich habe eine Frage an alle KontrabassistenInnen, die schon mal mit Ihrem KB geflogen sind.
Was ist der beste und billigste Weg mit einem KB zufliegen?
Auf eure Antworte bin ich sehr gespannt!!!
Vielen Dank,
Michael
Jonas L. Profilseite von jlohse, 24.08.2003, 00:37:58
Ich habe es tatsächlich mal geschafft, in einem nur halb ausgebuchten Flieger (das kann man vorher erfragen) die Crew zu überreden, den Bass auf einem freien Passagiersitz mitfliegen zu lassen. Umsonst! Aber das war wohl eine seltene Ausnahme ...
Ansonsten der Tipp: Eminence Portable Upright Bass!
Vic Profilseite von , 14.10.2003, 08:58:26
Das klappt wohl öfter als man meinen würde. Mir ist die kostenlose Mitnahme sogar auf einem Langtreckenflug im Business gelungen. Der Bass lag schön angeschnallt auf meinem Nachbarsitz. Kurzstrecken bei nicht ausgebuchten Flügen ist noch einfacher zu bewerkstelligen. Hängt aber von der Kulanz des Kapitäns / bzw. Deiner Überzeugungskraft ab und Deiner "Story" am gate! Offiziell geht das alles nicht, versteht sich. Viel Erfolg!

Gruss, Vic
Jochen Profilseite von , 21.09.2003, 22:40:52
Die billigste und sicherste Möglichkeit is wohl, dir am Zielort einen Kontrabass zu mieten.
John Goldsby Profilseite von , 27.11.2003, 13:36:53
Am besten fliegt Man mit einem grossen hartschallen Kontrabass Flugkoffer. Die gibts bei GEWA für ca Euro 2500. Wenn Du wirklich viel fliegen sollst, es lohnt sich. Ich habe ein Basskoffer von David Gage, USA, der auch sehr zuverlässig und stabil ist. Du kannst diese Koffer auch mieten für eine Reise.

Vorher bei der Fluggesellschaft ankundigen, dass Du mit deinem Basskoffer fliegst. Es kostet manchmal nichts, als Gepäck den Bass einzuchecken...aber normaleweise die rechnen per "excess" Gewicht ab. Sag im voraus dass es "übergrosse/oversized" ist, nicht dass es "übergewicht/overweight" ist. Es gebe es an (wenn es sein müss) dass der Bass mit Koffer 40 kilo wiegt. Es ist mehr tatsächlich um die 55 kilo...aber die wiegen es nie.

Auch, ich schliesse an, es ist einfacher ein Bass vor Ort zu mieten...aber es ist schöner "Deinen Bass" zu spielen. Viel Spass beim fliegen.
JG
Christoph Reisdorf Profilseite von , 22.07.2004, 17:16:38
Liebe fliegende Bassisten,

das sind ja coole Geschichten. Die einfachste Variante wäre es wohl, die Airline anzufragen. Da das Gewicht hier keine so entscheidende Rolle spielt, ist der Transport bis auf die Grösse des Instrumentes eigentlich kein Problem. Wichtig wäre es nur, den Bass keinesfalls im Frachtraum zu befördern, da es dort recht frisch werden kann - und zwar in sehr kurzer Zeit. Auch die Luftfeuchte dürfte entsprechend dramatisch abfallen. Hier besteht akute Gefahr für einen Totalschaden ! Meine Erfahrung mit diversen Airlines war eigentlich immer sehr unkompliziert. U.U. können grosse Instrumente z.B. im Laderaum für Haustiere mitfliegen - diese sind auf etwa 18 Grad temperiert, und auch die relative Luftfeuchte fällt hier nicht so dramatisch ab. Einen Kontrabass in der Kabine halte ich dagegen für ein echtes Sicherheitsrisiko - und ich wette, so mancher Bassist würde im Falle einer Evakuierung des Flugzeuges vermutlich lieber seinen Nachbarn an Bord lassen, als sein Instrument. Also: ran ans Telefon, dann klappt das auch.

Mit etwas Glück kann man manchmal sogar den Bass selber in den entsprechenden Frachtraum bringen - es kommt halt auf das Geschick am Telefon an....

MfG,
Christoph
Felix Profilseite von , 23.07.2004, 18:45:46
>Mit etwas Glück kann man manchmal sogar den Bass selber in den entsprechenden Frachtraum bringen - es kommt halt auf das Geschick am Telefon an....

Das galube ich weniger. Die aktuellen Sicherheitsbestimmungen sorgen dafür, dass du als Passagier das Flugfeld oder gar das Flugzeug anderswo als im Passagierraum betreten darfst. Das heißt, du musst dein Schätzle wohl oder übel den Belade-Crews anvertrauen :-(
Neuester Beitrag TomBerkmann Profilseite von , 09.05.2005, 13:35:15
Hallo Michael,
ich wollt mal fragen, was jetzt eigentlich aus deinem Kontrabass Transport geworden ist, oder ob du nur mal aus Interesse gefragt hast.
Außerdem wollt ich noch fragen, ob du nicht der 17 Jährige Michael Binder aus der Gegend um Straubing bist, weil dann kenn ich dich sehr gut. Mal schaun
auf jeden Fall beste Grüße
Tom
NHOP ist verstorben <Zurück zur Liste> höhenverstellbarer steg

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 16.07.2019, 23:03:28.