GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Creone Silva Bogen <

Tempera Hybrid

> Kontrabass - Kann ihn jemand identifizieren?

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Saiten

DrJohn Profilseite von DrJohn, 02.11.2023, 13:08:08
Tempera Hybrid

Spannend!

https://tempera-strings.com/de/order/hybrid

Mein SAS (String acquisition syndrom) ist damit voll getriggert ;-) (und ich bin doch eigentlich mit den Olivs + Pirazzi gerade echt zufrieden). Zum Glück hält mich der Preis doch erstmal davon ab. Hoffentlich testet Hervé die bald!

Schöne Grüße
DrJohn/ Johannes

P.S.: Zu den Tempera-Klassiksaiten gibt es hier schon einen Thread: https://geba-online.de/forum.php?action=viewtree&id=41634&instanz=0

FrederikM Profilseite von FrederikM, 03.11.2023, 15:07:56

Hallo Dr. John,

 

die Tempera, welche Hervé in folgendem Video spielt, sind meine. Keine Hybrid, aber sie sind sehr wenig gespielt, da sie mir auf meinem Bass nicht passen. Melde Dich, wenn Du Interesse haben solltest.

https://www.youtube.com/watch?v=pz8TRB27B4M&ab_channel=Herv%C3%A9Jeanne

Viele Grüße,

Frederik

DrJohn Profilseite von DrJohn, 03.11.2023, 18:09:29

Nein danke, die normale Version (laut Webseite eher für Klassik gedacht) interessiert mich nicht so. Zumal das wohl größtenteils noch die erste Version war, die später noch verbessert wurde, zumindest laut diesem Video: https://www.youtube.com/watch?v=xqceiJ0sW08

Ich spiele vor allem Jazz, aber eben dort auch manchmal arco (und im stillen Kämmerlein auch gerne Bach).

Also wenn jemand mal die Hybrid ausprobiert hat, gerne hier berichten.

raumfahrer Profilseite von raumfahrer, 22.11.2023, 12:45:39

.....hat schon jemand die Hybrids probiert? Laut website sind sie ja erstmal ausverkauft?

hervejeanne Profilseite von hervejeanne, 22.12.2023, 13:22:29

Hallo,

ich habe noch so viele Videos die darauf warten, geschnitten zu werden... Aber klar, die Tempera Hybrid würden mich auch sehr interessieren. Freut mich zu lesen, dass ihr euch über einen Test von mir freuen würdet!

 

chrisbass Profilseite von chrisbass, 20.01.2024, 23:17:12

Hallo,

also ich habe die Tempera Hybrid ausprobiert und kann berichten. Ich bin aber immer noch etwas zwiegespalten (deshalb ist mein Erfahrungsbericht auch etwas länger geworden....)

Vielleicht zuerst etwas Konttext, Saiten sind ja etwas sehr subjektives und klingen auf jedem Bass anders… Mein Bass ist etwa 150 Jahre alt, Ende 19. Jhd, deutsche Bauweise, gewölbter Boden, 106 cm Mensur, relativ dünnwandig und leicht, und hat einen tiefen, wumsigen Sound. Zuerst waren Evah Pirazzi mittel drauf (ca. 2 Jahre), die haben mir gut gefallen, hatten einen guten Wumms, aber ich fand sie etwas steif und eng (also vom Sound her), nicht so offen. Dann Innovation Ultra Blacks (auch ca. 2 Jahre): auch guter Wumms, offener vom Sound, ein bisschen „metallische“ Obertöne, nicht so schlecht zu streichen, aber auch nicht so leicht… Dann Tempera Basso (2. Generation), sehr schön zu streichen, aber irgendwie „zahm“, vor allem gezupft: der Wumms war weg (halbes Jahr). Also Darmsaiten (Ephrano, 1,5 Jahre): wahnsinng cooler Sound, offen, tief, Wumms, super zu spielen. Aber halt nicht so ausgewogen, nicht so vielseitig, nicht so schnell, bisschen zickig was trockene Luft angeht…

Dann wollte ich eigentlich Galli Ouverture ausprobieren, nachdem ich den Test von Hervé gesehen hatte, bestellt, aber sie kamen ewig nicht…

Und dann kam das Einführungsangebot der Tempera Hybrids. Also bestellt und montiert. Die „Customer Experience“ von Temprea ist super (abgesehen von den Wartezeiten natürlich. Sehr schöne Verpackung, super Verarbeitungsqualität, alles sehr High End. Grosse Erwartungen also für den ersten Ton; die erste Reaktion war dann aber verhalten (natürlich im Vergleich zu den Darmsaiten noch viel krasser): irgendwie gut aber irgendwie zahm. Man soll den Saiten ja Zeit geben, und sie wurden wirklich jeden Tag besser. Nach etwa drei Wochen waren sie eingepegelt: Sehr ausgewogen, sehr leicht zu speieln (fast zu leicht, mir sind sie fast zu dünn). Im Vergleich zu den alten Temperas wirklich hybrider, der gezupfte Klang ist besser, meiner Meinung nach aber auch der gestrichene. Ich habe sie jetzt etwa 2 Monate drauf und mich gut daran gewöhnt, aber irgendetwas fehlt mir schon. Auch die Tempera Hybrid sind wahnsinnig kultiviert. Das kann man durchaus gut finden, aber ich vermisse etwas das Viszerale. Ich habe gemerkt, dass ich oft im Spielen (seit ich den Bass habe) einfach eine leere Saite stehen lassen habe; da war einfach schon etwas da, ein Sound. Mit den Temperas funtkioniert das irgendwie nicht; mit denen muss man „etwas“ spielen. Das geht dann aber wirklich gut, sie sind klar und präzise und klingen gut, aber etwas fehlt mir halt. (Ich habe meine Frau gefragt, ob sie den Unterschied zu den Darmsaiten beschreiben kann, und sie hat gesagt: „Du klingst 20 Jahre älter…“.)

Heute habe ich dann die Galli Ouvertures zum Vergleich aufgezogen (die dann doch noch kamen). Und ich hatte vom ersten Moment an ein Grinsen auf dem Gesicht; vom ersten Moment an cooler. Sehr ähnlich (die guten Eigenschaften der Temperas sind auch da) aber es geht irgendwie mehr in die Eingeweide…

Also, wirklich abraten würde ich von den Temperas nicht, das sind gute Saiten, die vieles können. Wer nicht so lange warten und nicht so tief in die Tasche greifen mag, hat vielleicht mit den Galli Ouvertures sogar no mehr Spass…
liebe Grüsse
chris

hervejeanne Profilseite von hervejeanne, 21.01.2024, 12:03:56

Vielen Dank Chris, das ist super interessant. 

Ich habe nur nicht ganz verstanden was du meinst mit "Ich habe gemerkt, dass ich oft im Spielen (seit ich den Bass habe) einfach eine leere Saite stehen lassen habe; da war einfach schon etwas da", kannst du das erläutern?

Und schön, dass dir die Galli Ouverture gefallen und mein Test dich inspiriert hat. Haben die tiefen Saiten bei dir genug Fundament, also genug Grundton im Vergleich zu den Obertönen? 

Liebe Grüße

Hervé

Tiefes-C-Saft Profilseite von Tiefes-C-Saft, 22.01.2024, 13:40:52

wo hast du die halli galli overtures gekauft? irgendwie finde ich die nirgends, also selbst bei galli nicht

chrisbass Profilseite von chrisbass, 22.01.2024, 14:14:00

... ich hatte sie bei Thomann bestellt, die sie zwar nicht am Lager aber als lieferbar gelistet hatten (Offizieller Name: Galli Strings OV81-S 3/4). War günstiger als auf der Galli-Seite und einfacher von der Zollabwickling... (Jetzt aber als "nicht lieferbar" gelistet).

Auf der Galliseite sind sie versteckt. Nicht unter "Kontrabass" sondern unter "Concert" > Double Bass Synthetic Core

https://www.gallistrings.com/en/strings/concert/doublebass-synthetic-core

Samy Profilseite von Samy, 22.01.2024, 18:13:32

Zollabwicklung?? Das verstehe ich jetzt nicht.. ist Italien schon aus der EU ausgetreten?? Hab ich da etwas verpasst?tounge_smile

By the way... ich fände es irgendwie ganz hilfreich, wenn Galli es schaffen würde, so "übliche Informationen" wie Durchmesser der Saite(n) und Saitenzug auf der Webseite bereit zu stellen... zumal die Tabelle dafür ja schon da ist...wink_smile

 

chrisbass Profilseite von chrisbass, 22.01.2024, 20:40:29

... ich lebe auf dem Planeten Helvetien 

Samy Profilseite von Samy, 31.01.2024, 06:15:28

thumbs_upbye

Tiefes-C-Saft Profilseite von Tiefes-C-Saft, 22.01.2024, 19:43:07

Na dit is Macketing 😜

Neuester Beitrag jtroester Profilseite von jtroester, 22.02.2024, 00:41:54

Diese Saiten sind bei Thomann inzwischen wieder lieferbar!

chrisbass Profilseite von chrisbass, 21.01.2024, 18:43:46

Lieber Hervé,

... ich meinte einfach: ich spiele gerne Drones mit offenen Saiten auf dem Bass, und mit den meisten Saiten, die ich drauf hatte "passiert" dann schon was, ... (eben etwas Soundmässiges, in der Magengrube) Mit den beiden Temperas irgendwie nicht so richtig.

Danke dir übrigens, hier auch mal persönlich, für die viele Arbeit, die du in die Saitenmatrix und die youtube-Videos steckst! 

liebe Grüsse

chris

chrisbass Profilseite von chrisbass, 21.01.2024, 18:48:18

... ah und zu den Gallis: auf das erste Spielen/Hören habe ich kein Fundament vermisst; aber eben, es ist erst der zweite Tag. Ich finde auch (wie du) die G-Saite zu dünn, und die D-Saite eigentlich auch; aber sonst ist mir noch nichts negativ aufgefallen :-)

hervejeanne Profilseite von hervejeanne, 21.01.2024, 20:26:26

Danke!

Ja, diese Ouvertures sind echt ganz nah dran an einer "perfekten" Saite. Ich hoffe dass ich Galli überzeugen kann, die noch ein bisschen zu verändern (also D und G dicker, und von mir aus auch der ganze Satz klanglich etwas dunkler). Danke für dein Feedback! 

Samy Profilseite von Samy, 22.01.2024, 16:03:50

Vielleicht wäre es auch eine Lösung, wie bei den Pirastro Perpetuals eine dickere D- und G-Saite als Einzelsaiten anzubieten....

Samy Profilseite von Samy, 31.01.2024, 06:14:30

Ich gebe zu, dass ich ein wenig verwirrt bin...j anscheinend gibt es von den Ouvertures zwei Varianten wenn ich diesem Video trauen darf...
https://www.youtube.com/watch?v=ADGCvrSIX88

Auf welche Variante bezieht sich dein Test/deine Aussagen?tounge_smile

chrisbass Profilseite von chrisbass, 31.01.2024, 09:27:28

Ja, es gibt einen "steele core" und einen "synthetic core".

Ich beziehe mich auf den synthetischen Kern: die Benamsung von Galli lautet OV81-S 3/4 (S-für synthetic wink_smile...)

Samy Profilseite von Samy, 31.01.2024, 13:56:57

Vielen Dank für die Info... jetzt, wo Du es sagst, sehe ich es auch...tounge_smile

aber ehrlich gesagt finde ich die Webseite von Galli nur "bedingt übersichtlich"....3

Noxius Profilseite von Noxius, 05.02.2024, 19:16:52

Hallo allerseits -

ich habe die TEMPERA "Hybrid" gekauft und probiert.

Sie haben pizz und arco sehr gute Qualitäten, aber auf meinem neuen "Wiener" (aus Rumänien) sind sie mir etwas zu obertonreich. Auf einem älteren Baß ist das sehr wahrscheinlich nicht so. Vielleicht würde es sich auch noch "einpegeln", aber ich bringe die erforderliche Geduld nicht auf (auf dem besagten Baß spiele ich vorwiegend arco mit D´Addario "Orchestral" Lights und das reicht mir aus).

Daher verkaufe ich die TEMPERA - hier auf dem "Marktplatz" sind sie zu finden (Stand 05.02.2024).

Schöne Grüße - Johannes

Creone Silva Bogen <Zurück zur Liste> Kontrabass - Kann ihn jemand identifizieren?

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 02.03.2024, 11:50:30.