GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

BR Klassik - der mikrotonale Kontrabass <

Daumenlage und Treffsicherheit

> Kontrabass Unterricht Klassik im Rhein-Main-Gebiet

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Basst! Profilseite von Basst!, 06.01.2019, 18:52:29
Daumenlage und Treffsicherheit

Liebes Forum

Ich starte einen Hilferuf mal so, anstatt dass ich gleich zu meinem Lehrer renne. Ich bin bei einem Musikstudent in der Stunde, was vor- wie auch nachteile hat. 

zu meinem problem: ich spiele seit 6 jahren als amateurin KB und bin nun in der DL angelangt. das hneisst, eben nicht nur bis dort wo der daumen auf den flageoletten liegt, sondern auch höher... ich bin gerade am Kontrabasskonzert von Vanhal... viel violinschlüssel...

ich glaube mein hauptproblem ist, dass ich oberhalt des sattels überhaupt keine orientierung habe. also ich spiele mehr nach gehör (und meistens sogar ziemlich richtig) als dass ich den violin- oder tenorschlüssel lese. ich weiss noch gerade wie die flageoletts in der ersten DL heissen (G,D,A,E) und kann dann noch einige töne abzählen, jedoch so wirklich einen plan habe ich dort oben nicht. das ist sehr schade, da es wirklich sehr viel schöne stücke zu spielen gibt welche halt höhere töne beinhalten...

kann mir jemand einen tip geben wie ich da etwas mehr orientierung finden kann. oder eine empfehlung zu DL übungen / lektüren?

liebe grüsse,

anne

Quenoil Profilseite von , 06.01.2019, 19:00:41

Da sollte der Lehrer doch ein paar Tipps haben!

Im Übrigen würde ich nicht so spät mit der Daumenlage anfangen, kann man ruhig schon im zweiten Jahr beginnen.

Man hat als Orientierungspunkte die natürlichen Punkte der Obertöne von g und d. In G-Dur wäre das also:

g (Daumen, Flageolett), a (Mittelfinger), h (Mittelfinger), d (Flageolett), e (Zeigefinger), f* (Mittelfinger) und wieder g als Flageolett (dann ist man schonmal eine Oktave in der Daumenlage unterwegs gewesen).

Basst! Profilseite von Basst!, 06.01.2019, 21:34:08

hallo quenoil

erstens gehe ich nur unregelmässig in die stunde aus zeitgründen meiner und der meines lehrers. er ist noch musikstudent und spricht unsere sprache noch nicht soooo gut. kolumbier... tut eigentlich nichts zur sache, das problem ist nur, dass ich schon öfters das gefühl hatte, dass die haltungen die er mir zeigte und vorschlug nicht dem optimum entsprechen und auch für mich (selbst nach langem ausprobieren) nicht stimmten...

ich habe vom cello auf den bass gewechselt. dort hatte ich schon viel erfahrung in der dl sammeln können. der orientierungssinn auf dem bass ist aber nirgends meine stärke. habe ich z.b. in den unteren lagen den 2. finger auf einem fis auf der D saite muss ich immer gut überlegen, welche töne in der gleichen lage auf anderen saiten sind. das kommt vielleicht daher, dass meine erste basslehrerin keinen wert auf die lagen gegeben hat und ich dies somit auch nie richtig lernte. bei den tiefen tönen kann ich mir aber schon etwas zusammenreimen.

in der ersten daumenlage sind die töne wie du sie sehr souverän beschrieben hast klar. aber wenn ich dann in die (wahrscheinlich) zweite DL wechseln muss habe ich keine ahnung wo ich stehe...

ich werde aber meinen lehrer fragen, ob er mir einige übungen hierzu hat wenn ich ihn wieder sehe...

danke schonmals für deine schnelle antwort!

Basst! Profilseite von Basst!, 06.01.2019, 21:35:07

ah ich habe gerade gesehen, dass ich mich in einigen punkten wiederholt habe... sorry!

Quenoil Profilseite von , 06.01.2019, 21:44:14

Es gibt natürlich auch einiges an Literatur, ich fand die Übungen aus Gerd Reinke: Kontrabass-Schule „Enjoy the double bass“ Band 4 schön.
 

Samy Profilseite von Samy, 07.01.2019, 07:22:33

Ich finde Franco Petracchis "Simplified Higher Technique for Double Bass", die man z.B. hier downloaden kann, als Einstieg und Übungsmaterial auch sehr hilfreich.

Samy Profilseite von Samy, 07.01.2019, 10:09:06

Als Ergänzung vielleicht noch dieses Video und das zweite als Fortführung....

Basst! Profilseite von Basst!, 28.01.2019, 18:49:58

so, samy nun habe ich die youtube videos von fitzgerald gesehen. sie sind wirklich sehr hilfreich und gar nicht soooo kompliziert englisch ;-)

auch hast du mir gleichzeitig fitzgerald "vorgestellt" wo ich  (trotzdem dass ich eigentlich mehr oder fast nur klassisch spiele) noch weitere hilfreiche und interessante themenvideos fand. hier nur ein grosses 

Danke!!!

Neuester Beitrag Samy Profilseite von Samy, 29.01.2019, 07:22:00

Freut mich, wenn es dir weiter hilft. 1 Ich lerne hier ja auch dauernd dazu und bekomme gute Hinweise...7

Basst! Profilseite von Basst!, 08.01.2019, 21:34:53

lieber samy. vielen dank für deine hilfreichen beiträge! da das youtube video auf englisch ist und meine kenntnisse in dieser linie nicht gerade grandios sind, muss ich dazu etwas wacher sein. werde es mir aber bald zu gemüte führen.

die noten von franco petracchis versuche ich gerade zu downloader (mein laptop ist da etwas eigenwillig) und dann gespannt zu üben damit. 

BR Klassik - der mikrotonale Kontrabass <Zurück zur Liste> Kontrabass Unterricht Klassik im Rhein-Main-Gebiet

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 09.06.2019, 19:10:39.