GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Linkshänder Bass <

Digitales Notenpult

> Basschassis 12 Zoll Tips

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Noten & Literatur - Werkzeug & Zubehör - Jazz

DrJohn Profilseite von DrJohn, 16.06.2016, 11:31:44
Digitales Notenpult

Hi, 
vielleicht interessiert Euch ein kleiner Erfahrungsbericht von mir. Genervt von der Schlepperei diverser Realbooks und Notenordner und auch dem Handling (Bass in der einen Hand, jetzt mit der anderen irgendwo die Noten herausziehen...) habe ich vor etwa zwei Monaten auf digitale Noten umgestellt.
Ich spiele vor allem Jazz und brauche dazu maximal drei bis vierseitige Sheets. Wir spielen auch viele eigene Stücke und Arrangements, teilweise mit etwas komplexeren Abläufen, so dass mit iReal Pro allein nicht ausreicht. 

Das Equipment:
Samsung Galaxy Note 10.1 Tablet (2014er Edition), Kostenpunkt ca. 250€ gebraucht, ehem. High-End-Produkt vergleichbar mit den iPads, nur deutlich günstiger. Technisch immer noch auf der Höhe. Das Display ist sehr hochauflösend und hat etwa DinA5-Format, mit meinen (rel. guten) Augen kann ich dort auch DinA4-Notenblätter (insbes. Realbooks) ziemlich gut lesen. Außerdem hat es einen Stift, mit dem man sich Notizen auf die Noten schreiben kann (mehr dazu später).
Ein normaler Notenständer (zusammenklappbar), auf den ich das Tablet mit Hülle stelle (ist ausreichend stabil und man kann auch mal noch Papiernoten dort aufstellen). Es gibt auch spezielle Tablet-Halter, aber die passgenauen sind meist für iPads, die anderen teilweise nicht besonders vertrauenerweckend.  
Ein Doppelfußtaster zum Blättern (einfach mal nach Scythe USB 2 suchen, gibt es z.B. bei a****n). Kostet knapp 40€. Dieser wird über ein USB-Kabel mittels USB2Go-Adapter (normale USB-Buchse nach microUSB-Stecker) an das Tablet anschlossen und dort als Tastatur erkannt. Vorher muss man ihn einmalig an einem Windows-PC mit der mitgelieferten Software mit BildHoch-/BildRunter-Tasten belegen. Es gibt auch Bluetooth-Varianten für solche Taster, allerdings kosten die mindestens das doppelte, man muss sich daraus verlassen, dass die Verbindung hält und von der Verarbeitung scheinen sie (laut th****n-Bewertungen) alle nicht so toll zu sein. Der Scythe macht da einen guten Eindruck (und wenn man die Taster mittig tritt, kippt auch nichts).

Die Apps:
Neben dem vielseitigen iReal Pro (welches man auf dem Tablet-Screen natürlich auch viel besser lesen kann als auf dem Handy) benutze ich vor allem die App "Fakebook Pro". Hier kann man mit wenigen Klicks das alte Realbook importieren lassen (s. deren Homepage). Für andere Sammlungen kann das PDF zusammen mit einer (selbst erstellten) Text-Datei (spezielles CSV-Format, braucht etwas fortgeschrittenere Computerkenntnisse) derart importieren, dass man alle Titel schon richtig zugewiesen hat. Oder man benennt die Stücke (wenn es nicht so viele sind) nach dem PDF-Import in der App selbst. Jetzt kann man in der App die Suchfunktion benutzen, aus den Stücken Setlisten zusammenstellen und mit dem Pedal hin- und herschalten. Außerdem gibt es rudimentäre Notizfunktionen, so dass man mit dem Stift Anmerkungen in die Noten schreiben kann (die App wird noch weiterentwickelt, hatte direkten Kontakt mit dem Entwickler).
Es gibt u.a. auch von Samsung noch diverse PDF-Apps, wo man auch auf die Noten schreiben kann und auch aus dem vollen Stift-/Farben-Angebot von Samsung schöpfen kann.

DIe Erfahrung:
Ihr wisst es ja selbst: Wer so ein großes Instrument schleppen muss, freut sich, wenn man an anderer Stelle Gewicht sparen kann. Und das klappt gut. Ich habe jetzt immer alle Noten bei den Proben dabei und das mit einem leichten Rucksack. Kürzlich habe ich auch den ersten Gig damit gespielt, zugegebenermaßen die Noten aber nur für zwei/drei exotischere Standards gebraucht. Hat aber gut funktioniert, auch an das Blättern mit dem Fuß gewöhnt man sich schnell.

Bonus: Das Tablet ist auch so ganz nett. Benutze es für Meetings als Notizblock (Handschrifterkennung funktioniert sehr gut). Und auch zum Fotos ansehen und teilweise auch bearbeiten. Das AMOLED-Display hat tolle Farben. Musikmäßig gibt es außerdem mit Soundcamp (über den Samsung-App-Store) einen brauchbaren Garage-Band-Clon, mit dem sich Songideen unterwegs festhalten lassen. Wer auch gerne ein bisschen in Richtung elektronische Musik experimentiert, sollte sich die App "Caustic" mal ansehen. Dank des offenen Betriebssystem Android ist es auch kein Problem, mal einen USB-Stick anzuschließen (sogar MIDI-Keyboards sind möglich, aber für den Live-Einsatz ist die Latenz leider zu hoch). 

Noch Fragen?
Gibt es noch mehr, die auf Tablet&Co umgestellt haben?

Schöne Grüße
Johannes
 

Uli Profilseite von Uli, 16.06.2016, 15:48:20

Zwei unserer Posaunisten haben so ein Ding. Da sie es schon eine Weile benutzen, scheinen sie zufrieden zu sein.

Ich hätte Angst, daß mir das Gerät mal runterfällt oder mit Ständer umfällt.  9    Der Schaden bei einem Blatt Papier wäre ungleich geringer.  Wie kannst Du während einer Probe da Notitzen reinschreiben? 

Viele Grüße, Uli

DrJohn Profilseite von DrJohn, 16.06.2016, 20:44:49

Mir ist selbst mit schwerem Notenordner mein Pult noch nie umgekippt. Es gibt aber auch extra Tabletständer mit massivem Fuß.

Notizen schreiben geht mit dem Stift (kann man an der Seite rausziehen). Je nach App schreibt sich damit fast wie auf Papier. Ich mach mir aber normalerweise nur kurze Ablaufnotizen, das geht auch mit dem Bass im Arm.

midioma Profilseite von midioma, 18.06.2016, 18:07:30

Ich benutze Calypso Score auf einem iPad 2, auf einem iPad 3 oder 4 ist die Auflösung besser, das hat mich bislang im wesentlichen bei BigBand-Partituren gestört. Eine ältere Version läuft unter iOS 5 und 6, bei Version 7 bekommt man die aktuelle Version, die aber wegen iOS-Fehlern etwas unangenehm zu bedienen ist (die Umgehung der Fehler ist zu aufwendig), unter iOS 8 und 9 läuft die aber prima. Es gibt eine kostenlose etwas eingeschränkte Version Calypso Jam, mit der man die App erst einmal kennenlernen kann. 

Setlisten gibt es, Kommentarmöglichkeiten ebenfalls. Man kann sogar MP3-Dateien synchronisiert zu den Noten abspielen (das benötigt natürlich etwas Vorbereitung). 

Zur älteren Version gibt es auch ein PDF-Handbuch in dem man das Konzept kennenlernen kann. Zusammen mit der kostenlosen Version kann man gut probieren, ob die App einem das Geld wert ist. 

Bei der aktuellen Version kann man auch Verzeichnisse zu Fakebooks erstellen oder korrigieren, d.h. man kann neue Fakebooks integrieren.

Läuft auch mit dem großen Pro, wenn man sich das dafür leisten will und kann.

Mein iPad stelle ich (mit Hülle) nur auf Orchesternotenständer. Die Faltständer sind mir definitiv zu wacklig und daher das Risiko dass das iPad herunterfällt zu groß.

Neuester Beitrag Harami Profilseite von Harami, 03.07.2016, 13:51:36

Ich nehme zu Sessions (seltener zu Proben) ein Galaxy Tab A (gebraucht). Hat zwar nur 9,7", das wird dadurch wettgemacht, dass das Seitenverhältnis eher DIN A4 entspricht als bei den 10,1 Varianten - der Unterschied ist kaum zu sehen.

IReal Pro unter Android geht super, dazu "MobileSheetsPro" für PDF-Dateien. Mit Einzeldateien (inzwischen habe ich mir so nach und nach ca. 150 aus den Realbboks herauskopiert) geht es wunderbar - Suche in allem oder in Setlisten etc ist total einfach, auch Notizen kann man zwischen die Noten schreiben (sozusagen auf eine virtuelle Overlay-Folie, die Originale werden nicht verändert). Für mehrseitiges (bis zu 8 bisher in der Bigband) waren erste Versuche mit "Airturn" und 2 Boss-Fusstastern unter Bluetooth erfolgreich.

Befestigung: trotz einer stabilen Schutzhülle (ULAK Knox Armor, der Name sagt wohl alles) ist mir das auf den meisten Notenständern (außer Orchesterpulten) immer ein bißchen zu kritisch - zuhause nehme ich die für verschiedene Größen passende Halterung von K&M (K&M 19742) auf einem Teller-Mikrostativ, diese Halterung kann ich sehr empfehlen, die hält bombemfest.

Linkshänder Bass <Zurück zur Liste> Basschassis 12 Zoll Tips

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 25.08.2019, 09:25:32.