GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Realbook mit Sheets und Songs <

Bassbox

> Mechaniken einorden

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

uli.g. Profilseite von uli.g., 12.12.2012, 14:15:53
Bassbox

Guten Tag,

möglicher Weise habe ich beim Suchen etwas übersehen und bekomme jetzt gleich das "Sufu-Bashing" geballt um die Ohren...... Am Ende habe ich die Frage selber schon mal gestellt und infolge präseniler Demenz wieder vergessen..... Anyway.... ich hoffe, nicht gekreuzigt zu werden:

Folgendes Problem: Meinen kb spiele ich ja klassisch und überwiegend unverstärkt; als Gitarrist einer Rockband greife ich aber daneben gelegentlich auch zum E-Bass - entweder auf meinem kleinen Marshallübungs30WeinfachundleichtzutragenAmp oder auf was ausgeliehenem. 

Jetzt waren wir gestern Abend mal wieder im Proberaum und da steht nun - seit "Jahrzehnten" eine Uralt-Zeck-15/3-Gesangsbox (aus der vermutlich ersten Generation mit EVoice-Speakern) rum - und jetzt frage ich mich, ob man die nicht zur Bassbox umfunktionieren und einen  preislich vernünftigen Verstärker obendrauf anschaffen könnte - oder ist das Unfug und nur rausgeschmissenes Geld und ich lass die Box, wo sie ist und benutze sie weiter als Sitzgelegenheit???

Für Tips und Anregungen dankbar!

 

Uli

 

Johannes_Oehl Profilseite von , 12.12.2012, 14:40:42

Ich habe eine 2x18" Zeck als Bassbox. Die tun es schon.

Bassist14 Profilseite von Bassist14, 12.12.2012, 17:31:17

eine fullrange pa/gesangs-box sollte für kb eigentlich noch besser passen als eine bassbox, also: amp bei thomann bestellen und 30 tage testen

bigintelligence Profilseite von bigintelligence, 13.12.2012, 09:43:27

Dies Zeck Boxen mit EV Speakern sind legendär gut, für KB also ideal. Ich würde mir dazu noch einen kleinen leistungsfähigen Class-D Amp holen und gut ists!

uli.g. Profilseite von uli.g., 13.12.2012, 12:06:34

Hi und erstmal vielen Dank für eure Tips!

Ich hab jetzt mal nach "Class-D Amp"  "gethomannt", finde dort aber unter diesem Begriff nur Endstufen, die dann zusätzlich mit Vorstufe und Frequenzweiche empfohlen werden. Brauche ich nicht eher einen Vollverstärker, z.B. SO etwas?: http://www.thomann.de/de/hartke_2500_bass_top.htm

Sorry, dass ich tumpe Elektronik-Plu-&-Play-Nulpe hier vielleicht kreuzdämliche Fragen stelle.......

Liebe Grüße

Uli

midioma Profilseite von midioma, 13.12.2012, 12:46:38

Ich denke der Gallien Krüger MB-200 wäre nicht schlecht.

Klein, leicht, mit genug Power und durchaus brauchbar für Kontrabass. 

bigintelligence Profilseite von bigintelligence, 13.12.2012, 13:54:28

Class-D ist die Type der Endstufe (digital), klein und leicht. z.B. so etwas:

http://www.thomann.de/de/ashdown_little_giant_1000.htm

http://www.thomann.de/de/tc_electronic_bh250.htm

 

Neuester Beitrag uli.g. Profilseite von uli.g., 21.01.2013, 08:17:56

Praxiserfahrung erster Teil: 

Samstag Abend: Konzert; Gemeindemehrzweckhalle - betischt und bestuhlt mit ca. 300 Zuhörern:

Ich hatte mir zu der 15/3-Box einen http://www.thomann.de/de/hartke_2500_bass_top.htm gekauft und das Ergebnis hat mich rundum überzeugt: sowohl kb mit pizz und arco als auch e-b kamen sehr schön rüber - sowohl auf der Bühne als auch via lineout über die PA; für einen ambitionierten und g.a.s.-resistenten ( ;-)  ) Amateur völlig ausreichend! (Wenn die Box nur nicht so saumäßig schwer wäre! ;-) )

 

Nochmals vielen Dank!

 

resp. v.a.@t.w.i.m.c. für die PN-Infos! Ich hab die Box zunächst nicht modifiziert! Extra-Dank für Deine Tips!

Realbook mit Sheets und Songs <Zurück zur Liste> Mechaniken einorden

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 23.08.2019, 08:28:46.