GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Endlich mal etwas Innovatives im Bassbau <

Saiten ähnlich Evah Pirazzi - aber stärker magnetisch

> Saitenabstand

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Saiten - Electric Upright Bass (EUB)

LowB Profilseite von LowB, 28.02.2012, 11:36:03
Saiten ähnlich Evah Pirazzi - aber stärker magnetisch

Hallo!

Ich überlege mir einen EUB, 5-Saiter mit tiefer H-Saite, zuzulegen. Das Teil hat außer dem Piezzo auch einen magnetischen Tonabnehmer.

Nun sind meine bevorzugten Saiten die Evah Pirazzi mittel, diese sind jedoch aufgrund der Metalllegierung nur äußerst schwach magnetisch.

Welche "magnetischeren" Saiten (Stahlkern?) sind den Evahs klanglich am nächsten, weiß jemand was?

Danke und Grüße

Thomas

 

Ceperito Profilseite von Ceperito, 28.02.2012, 11:52:10

Hallo LowB,

ich würde da Presto Balance Hybrid empfehlen, im Klang ähnlich dunkel und Sustain wie die Evahs.

LG Jan

midioma Profilseite von midioma, 28.02.2012, 15:17:36

Hallo Thomas,

die Kolstein Heritage Synthetik-Saiten sollen für einen magnetischen Tonabnehmer geeignet sein, habe ich im Talkbass-Forum gelesen. Die sind ähnlich aufgebaut wie die Evah Pirazzi. Ob die aber auch eine tiefe H-Saite anbieten weiss ich nicht, bei Bassico gibt zu Zeit nur eine leere Saite bei den Heritage, früher habe ich die dort gesehen. Ggf. mal dort anrufen. Ein hohes C gibt es von den Heritage jedenfalls nicht, das weiss ich sicher. Wie die Saitenspannung ist weiss ich auch nicht. Sind bei mir wegen fehlendem hohen C durchs Raster gefallen. 

Die Innovation 140B, die ebenfalls den Evah Pirazzi ähnlich sind, sollen nur einen sehr geringen ferromagnetischen Anteil in der Umwicklung aufweisen und werden von Hersteller als nicht für magnetische Tonabnehmer geeignet bezeichnet.

An Stahlsaiten wären mir auch die Presto Balance am ehesten in den Sinn gekommen. Vielleicht auch Pirastro Permanent, obwohl ich deren Eigenschaften nur vom Hörensagen kenne. Die haben aber vermutlich eher ein recht kurzes Sustain wie die meisten Orchester-(Streicher-)Saiten. 

Was ist denn mit älteren gebrauchten Spirocore? Wenn die erst einmal mindestens ein Jahr (vorzugsweise arco) gespielt wurden sind die wunderbar flexibel und auch nicht mehr so hell. Ich würde sagen Mittel oder Stark, wenn Du normale EPs hattest. Wenn Du viel streichst könnte auch Spiro Weich in Frage kommen. (Die 4/4 Weich haben aber deutlich weniger Spannung als die 3/4 wenn man nicht gerade eine sehr große Mensur hat.)

Jörg

Neuester Beitrag LowB Profilseite von LowB, 28.02.2012, 19:24:09

Danke Jan! Danke Jörg!

Ihr habt mir schon sehr geholfen. Vorhin konnte ich das Teil mit nagelneuen Spirocore mittel anspielen - und das ging völlig easy. Ist schon 'ne Weile her, daß ich zuletzt Spirocore unter dem Bogen hatte und anscheinend hat sich meine Bogentechnik doch etwas weiterentwickelt, jedenfalls hatte ich die "schwieriger" in Erinnerung. Und wegen des Klangs läßt sich bei so einem Brettbaß ja einiges drehen.

Ob so ein EUB überhaupt etwas für mich ist - ich weiß es einfach (noch) nicht. Jedenfalls würden die Saiten zunächst mal drauf bleiben.

Grüße

Thomas

Endlich mal etwas Innovatives im Bassbau <Zurück zur Liste> Saitenabstand

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 23.08.2019, 08:28:46.