GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Wie wird man Geigenbauer??? <

selbstbau simpel. üben mit stimmgerät?

> Erfahrungen mit Pyramid Superior Saiten???

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Stimmen & Stimmungen - Üben

hanz Profilseite von , 26.02.2005, 21:09:08
selbstbau simpel. üben mit stimmgerät?
Liebe Kontrabassexperten, ich habe mir, weil käufliche Bässe so teuer sind, selbst einen supersimpel-4Saiter gebaut,in Anlehnung an den "upright washtub bass", Bauanleitung auf: www.ehhs.emich.edu/~dha.vlena/db.html funktioniert ganz gut, könnte lauter sein. Vorhin habe ich beim Rumblättern den Tip mit der "kleinen Stimme" und "großen Stimme", durch positionieren des Stimmstocks, gefunden. Werde ich mal ausprobieren. Jetzt meine Frage: Unterricht kommt für mich zur Zeit aus Geldgründen nicht in Frage, ist es wohl sinnvoll, mir ein chromatisches Stimmgerät zuzulegen, um Intonation zu üben? Ich habe musikalische Erfahrung mit Gitarre, Flöte, Klavier und E-Bass, aber bei letzterem habe ich schon gemerkt, daß mein Gehör in den tiefen Lagen noch nicht so gut ist. Ich hätte also auf jeden Fall gerne eine Überwachung meiner Intonation, um mir da nicht gleich am Anfang Quark anzugewöhnen. Was haltet Ihr davon? Taugen Stimmgeräte für sowas, und sollte ich vielleicht zwecks besserer Intonation auch mal mit Streichen anfangen? (Eigentlich will ich eher pizzen)
hanz Profilseite von , 26.02.2005, 21:13:14
Sorry, die Adresse mit der Bauanleitung war falsch. Es muß heißen: www.ehhs.emich.edu/~dhavlena/db.htm gruß Hanz
AlexderK Profilseite von AlexderK, 27.02.2005, 15:21:02
aha, und wie ist der Sound? Kann ich mir fast nur als etwas Blechern vorstellen... :)

Es ist eine Stimmgerätdiskussion noch relativ weit oben im Forum, also ich schau bei Intonationsübungen gern auf mein Korg ca20, das Funktioniert ganz gut. Aber eigentlich brauchst du nur deine Finger beobachten.
Wenn du zb mit dem kleinen Finger ein C auf der A Saite greifst, dann rutsch einfach auf die selbe Position mit dem Zeigefinger, und so weiter. Bei mir passt der Bass so gut dass sich die Abstände der finger automatisch anpassen je weiter ich rauf spiele. Sehr hilfreich für die Intonation ist außerdem der Daumenstopp, da ist dir dann immer klar ob du in der 5. oder 7. lage bist. Aber den hast du ja leider nicht.

Wie laut ist denn dein bass?

Alex
Neuester Beitrag hanz Profilseite von , 11.03.2005, 16:29:18
Hallo Alex, ich habe gar keine Blechwanne als Resonanzkörper benutzt wie in der Bauanleitung, sondern eine Kiste vom Dachboden, 60*50*40 cm groß, aus dünnem Sperrholz, 4mm dick. Stabilitätsmäßig ist das wohl schon echt untere Grenze, trotz Stimmstock und Bassbalken. Der Sound ist natürlich noch weit entfernt von dem mächtigen physischen Klang des Riesen-kontrabasses, den ich vor einiger Zeit in einer Klezmerband gehört habe (unverstärkt im Freien! einer der auslösenden Momente meiner Kontrabassbegeisterung). Lautstärkemäßig paßt es im Duo Gitarre/Bass/2 Stimmen ganz gut, jedenfalls im Zimmer. Mit Klavier dabei werde ich wohl ganz schön rupfen müssen. Sustain ist reichlich, da würde ich auch gerne auf etwas Sustain zugunsten von mehr Lautstärke verzichten. Insgesamt sind Klang und Lautstärke ungefähr mit einer akustischen Bassgitarre vergleichbar, aber schon einer ordentlichen, keine von diesen Fehlkonstruktionen, wo man von der tiefen E-Saite nur die Obertöne hört. Na ja, jetzt wird erstmal geübt... Gruß Hanz
philipp Profilseite von , 27.02.2005, 18:29:43
ich würd dir von einem stimmgerät abraten... erstmal brauchen die meisten fabrikate jahrzente um den ton zu erkennen und ausserdem, was viel gravierender ist, lernst du damit nicht richtig zu hören....
sprich du fängst vermutlich irgendwann an mit dem stimmgerät ganz gut zu intonieren aber ohne wirds dann kritisch :(
spiel am anfang erstmal nen paar einfache tonleitern wie B und F dur in der halben lage zb und präg dir den klang dieser leitern gut ein, danach machst du dir dann nen zettel mit allen 12 durleitern und spielst die alle erst über eine oktave dann über 2 usw.... so kriegt man die sache mit der intonation in relativ kurzer zeit auf ein niveau das für einfache sachen reicht :)
mit klavier geht das natürlich alles noch einfacher... spiel die übungen einfach auf dem klavierm, merk dir wie das klingt und dann ab an den bass
und zu guter letzt bleibt mir nur noch zu sagen: streichen hat noch keinem weh getan und für die intonation ist es gold wert, ohne lehrer ist das aber sehr schwer richtig hinzukriegen weil die ganze bogentechnik wirklich ein gebiet ist das nicht ganz so einfach ist, da sind mitunter sehr subtile bewegungsabläufe am werk, es ist wirklich seeehr viel komplizierter als es aussieht ;)
vielleicht findest du ja aber auch einen lehrer der dir einen monat oder so unterricht geben kann, damit du wenigstens den blutigen anfang gut hinkriegst und dir keinen mist angewöhnst den du später nicht mehr loswerden kannst

mfg
philipp
StefanE Profilseite von , 01.03.2005, 17:17:00
Hallo Hanz,

vielleicht kann dir jemand ein Midi-File mit den Tonleitern rauf und runter abspeichern. Diese dann vom Computer auf die Stereoanlage und den Ton aus den Lautsprechern mit dem vom Baß vergleichen - das hat mir am Anfang sehr geholfen.

Gruß,
Stefan
FrederikM Profilseite von FrederikM, 01.03.2005, 21:11:15
Ich übe Skalen und Arpeggios folgendermaßen:
Einerseits programmiere ich mir die Skalen in ein Musikprogramm namens Reason, loope diese und spiele dazu. Dieses Programm hat den Vorteil, daß man schnell Veränderungen einprogrammieren kann. Arpeggios übe ich über Akkorde die ich mir mit einem Orgelsound auf einem Stagepiano lege.
Andererseits übe ich die Skalen auch zu einem einzigen Referenzton auf dem Keyboard, um die Skalen besser ins Gehör zu bekommen.
Tjoah, und das ganze natürlich vorrangig arco und danach pizzicato. Bassisten die nicht streichen, habe eine saumäßige Intonation.

Besten Gruß,

Frederik
Wie wird man Geigenbauer??? <Zurück zur Liste> Erfahrungen mit Pyramid Superior Saiten???

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 17.10.2019, 15:58:18.