GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Stimmstock vorübergehend sichern <

verrutschter Steg

> Bass leihen in Berlin

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Bassbau

Manuel Profilseite von Manuel, 23.11.2010, 22:24:33
verrutschter Steg

 Hallo zusammen,

ich habe festgestellt, dass an meinem Bass der Steg leicht hängt: Die E-Saite hat eine ausgemessene Länge vom Sattel bis zum Steg von ziemlich genau 105cm, die G-Saite jedoch ca. 2mm mehr. Ansonsten steht der Steg sauber und senkrecht auf der Decke und ist nicht verbogen.

 Kann man den Steg einfach so verschieben ohne den Lack der Decke zu beschädigen oder sollte man die Korrektur lieber von einem Instrumentenbauer vornehmen lassen? Natürlich frage ich mich auch, warum der Steg so verschoben steht. Kann das tatsächlich beim Transport passieren, dass ein Fuß des Stegs durch einen kleinen Stoß auf der Decke davonwandert?

Vielen Dank für Eure Meinungen!

Bigsby Profilseite von Bigsby, 24.11.2010, 00:07:29

 Hallo,

wenn die Decke eben ist und der Steg sich nicht in sie hineingedrückt hat kannst du ihn einfach verschieben. Dazu die Saiten lockern (nicht vollständig) und je ein DinA4 Blatt oben und unten an den Stag legen. Dann den Steg so verschieben, dass er genau zwischen den inneren Einkerbungen der F-Löcher steht. Dabei helfen die Blätter, mit denen man den Steg exakt ausrichten kann. 

Grüße

subbass Profilseite von subbass, 24.11.2010, 09:51:43

 Hallo Manuel,

bei 2mm würde ich nichts verändern. Ansonsten hat Bigsby recht.

Gruß Jürgen

FeliceIlBasso Profilseite von FeliceIlBasso, 24.11.2010, 13:05:02

 Hallo zusammen,

bei 2mm würde ich es auch so belassen. Die F-Loch-Kerben stimmen übrigens nicht immer (bei meinem Bass zum Beispiel). Entscheidend ist wohl (laut Geigenbauer) die Position des Stegs auf dem Instrument, also wo zwischen Untersattel und Halzansatz er zu stehen hat. Entsprechend sollten die Kerben angebracht sein - was aber nicht immer der Fall ist.

raoutzov Profilseite von raoutzov, 30.11.2010, 23:34:13

 Hi,

2 mm ist für Bass Steg kein Problem.Lass das lieber so ABER wenn dich stört dann muss du das mit der A4 Papir machen.

Vlg Georgi

Neuester Beitrag Geigenbauer Profilseite von Geigenbauer, 01.12.2010, 08:13:20

 Bei einfachen mit Nitro auf Hochglanz lackierte Instrumente sind von der Oberfläche rutschiger. Bei denen kann ein Steg auf dem Transportweg schneller verrutschen, als bei älteren Instrumenten mit ungljeichmäßiger Oberfläche. Etwas unternehmen sollte man nur, wenn es beim Spielen stört (klanglich oder wenn Intonationsprobleme auftauchen). Wenn es erst durchs Nachmessen aufgefallen ist  und ansonsten beim Spielen alles OK ist, kann es so bleiben. 

Gruß C.A.

Stimmstock vorübergehend sichern <Zurück zur Liste> Bass leihen in Berlin

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 17.09.2019, 10:52:55.