GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Musikinstrumentenversicherung <

Gewa Bässe

> Kontrabass Koffer für Filmaufnahmen in München

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Kauf & Verkauf

TeeMoe Profilseite von , 13.10.2004, 17:48:01
Gewa Bässe
Hallo Leute,

boin schonseit einiger Zeit gelegentlicher \"Vorbeischauer\" in euerem Forum. Spiele seit vielen Jahren E-Bass und denke seit einiger Zeit über den Erwerb eines Kontrabasses nach.
Was könnst ihr mir über die Gewa Bässe berichten, die es z.B. bei Musik Produktiv gibt, oder die Thomann Bässe (Preislage 1000.- bis 1500.- €). Kann man damit auf die Dauer was anfangen?

Danke schon mal!

Thiemo
Frank W. Profilseite von , 14.10.2004, 12:00:20
Hallo Thiemo,
zu diesem Thema gibt es schon einige Antworten hier im Forum, so dass ich den vielen fundierten Tipps anderer eigentlich nichts mehr hinzufügen muss.
Meine Meinung ist einfach das du dir überlegen solltest was du mit dem Kontrabass machen möchtest. Bist du Umsteiger und möchtest es nur mal mit dem KB versuchen oder bist du dir sicher das du dauerhaft Kontrabass spielen möchtest. Wenn du langfristig Interesse hast würde ich dir von einem Produktiv Bass abraten. Zwar kann bzw. MUSS man den Bass nach Kauf zu einem Fachmann bringen und überarbeiten lassen (kostet mehr als der Bass selbst ist aber meist unumgehbar) aber ich habe mich, obwohl ich keinen blassen Schimmer von der Materie hatte, für ein gutes einfaches altes Vollholzinstrument entschieden. Ich kann mir recht sicher sein, dass ich die nächsten 10 Jahre kein anders Instrument brauche, wenn überhaupt, und sich Investitionen oder Reparaturen in ein gutes Instrument auch zukünftig immer lohnen werden.Was Gewa und so betrifft habe ich keine Ahnung von der Qualität und kenne nur die Produktiv Bässe. Unabhänig davon ist Produktiv ein Laden ohne Beratung, meiner Meinung nach was zumindest was KB angeht, und ich bevorzuge den Fachhandel. Du kauft dein Auto denke ja auch nicht bei Lidl oder Aldi.
Viel Spass beim Suchen und Einsteigen
Gruß
Frank
Robert Profilseite von , 14.10.2004, 14:49:02
Hallo Thiemo,

war auch in der Situation und habe aber nach langer Überlegung einen Vollholzbass aus Rumänien bei Cello&Co in Hamburg gekauft. Die Preislage ist ähnlich wie bei Gewa. Mein Lehrer, selbst früher Solobassist, ist mit dem Teil sehr zufrieden. Ich bisher auch.

Gruss
Robert
Diethelm Profilseite von Diethelm, 14.10.2004, 18:29:17
Kurz etwas zu Geschäftsnamen. Gewa ist ein Großhandel mit einem ziemlich starken Schwerpunkt auf Steichinstrumenten und Zubehör. Instrumente aus dem Gewa Katalog kann Dir jeder Musikalienhändler an der Ecke besorgen, dafür muß man sich nicht nach Produktiv bemühen. Mit den "Produktiv Kontrabässen" sind wahrscheinlich die Instrumente deren Hausmarke "Collins" gemeint, hierbei handelt es sich um Fernost Billigprodukte, denen man bei Produktiv einen westlich klingenden Namen verpasst (warum wohl?). Über die Instrumente von Thomann kann ich aus eigener Erfahrung nichts sagen, grundsätzlich habe ich allerdings mit Fa. Thomann wesentlich bessere Erfahrungen als mit Produktiv gemacht (was Geschäftsgebahren / Kulanz ec. angeht. Abgesehen davon, daß man einen Kontrabass vor dem Kauf mit einem fachkundigen Berater ausprobieren sollte, glaube ich das die Preis / Qualitätsrelation bei Thomann oft am besten ist. Ich denke auch daß man dort die gleichen oder vergleichbare rumänische Instrumente bekommt. Grüße Diethelm
Frank W. Profilseite von , 15.10.2004, 17:12:55
ja ich weiss es gehört hier nicht ganz hin aber ich kann mich Diethelm nur anschließen was die Erfahrungen zu Produktiv angeht. Der Laden ist ca. 20 Km von mir entfernt, so das ich schon oft da war aber mein kleiner Laden um die Ecke IMMER viel bessere Preise, Beratung und vor allem Service angeboten hat. Das Gehabe vieler Verkäufer bei Produktiv und die Preispolitik würden jeden anderen Laden der nicht so erschlagend und auf Masse getrimmt ist ziemlich schnell pleite gehen lassen. Keine Empfehlung also.
Meiner Meinung nach also lieber woanders hingehen; ist meistens auch preislich besser!!!
Frank
TeeMoe Profilseite von , 15.10.2004, 10:44:26
Gibt´s denn hier jemanden, der so einen Bass spielt?
Wenn ja, was für Erfahrungen gibt es damit?
Neuester Beitrag Janny Profilseite von Janny, 15.10.2004, 17:48:46
Hi Thiemo,
Ich habe mir einen GEWA Bass gekauft (1300,- Euro). Ich habe einen alten Massivenbass, aber für die Bühne (Rock´n´Roll / Rockabilly) ist mir dieser zu schade. Der GEWA Bass ist Sperrholz und hat eine Massive Decke. Mein Schwerpunkt habe ich nicht so sehr dem Klang (Ab einer gewissen Lautstärke über den Verstärker bleibt von dem eigentlichen Klang des Basses eh´nicht mehr viel übrig) - sondern mehr der Stabilität (draufstehen usw.)gelegt. Richtig Eingestellt sollte er auf jedenfall werden, gibt ein besseres Spielgefühl. Für Aufnahmen oder -leisere- Auftritte bleibe ich aber doch lieber meinen alten Bass.

Gruß aus Karlsruhe
Janny
Musikinstrumentenversicherung <Zurück zur Liste> Kontrabass Koffer für Filmaufnahmen in München

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 24.08.2019, 22:38:38.