GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Zadow-Pickup-User gesucht <

gebrochener Flügel

> kontrabass ohne mittelfinger?

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Steg

Dusan Profilseite von , 17.03.2008, 12:58:01
gebrochener Flügel

Hallo Leute

Neulich wollte ich wieder mal testen, wie der Revolution-Pickup an meinem Bass klingt. Dabei habe ich wohl zu wenig Material abgeschliffen, bin wohl auch etwas unsanft vorgegangen, als ich den Pickup zwischen den Stegflügel schieben wollte. Und so ist mir der Stegflügel schön sauber abgebrochen. War wohl auch etwas filigran gebaut - das Teil.

Nun kann ich aber an meinem Bass beim besten Willen keinen Klangunterschied bemerken. Daher meine etwas eigenartige Frage:

Wozu - ausser zur Befestigung verschiedener Piezo-Fabrikate - dienen die Stegflügel? Ist es eine rein estetische Angelegenheit oder Traditionalismus - seit Stradivaris Zeiten hat sich die Form des Stegs kaum verändert - oder sollen die Dinger irgendwelche unerwünschten Frequenzen Dämpfen?

liebe Grüsse

Bassist14 Profilseite von Bassist14, 17.03.2008, 21:39:42

es soll ja leute geben, die aus klanglichen gründen beide stegflügel/arme absägen.

interessant daß du keinen unterschied gehört hast.

Dusan Profilseite von , 18.03.2008, 15:42:15

...die gewissen Leute scheinen hier leider nicht vertreten zu sein. 

Ich wüsste zu gern, weshalb sie ihren Steg absichtlich zerstümmeln.

Zufaulanzumelden Profilseite von , 18.03.2008, 23:17:47
Also, soweit ich das verstanden habe, ist quasi erstrebenswert so wenig Stegmaterial wie möglich zu haben, da der Steg ja die Schwingung auf die Decke überträgt. Wenig Holz kann leichter in Schwingung versetzt werden, also diese dann auch "direkter" an die Decke und den Korpus abgeben. Es müsste ja sogar so sein, dass der Steg einige Frequenzen gar nicht überträgt, wen man einen fetten Klotz verwendet, soviel Kraft geht von einer Saite ja auch nicht aus.
Deshalb versucht man eigentlich den Steg so "zierlich" zu halten, wie es eben geht, ohne das das Teil zu instabil wird.
Ob so abgeschnittene Ecken wirklich viel bringen, weiß ich nicht.
Ansonsten hat die Form mit den Flügeln vermutlich eher ästhetischen Wert. Es gibt ja auch andere Stegmodelle, wie man auch bei Gamben und Violonen sehen kann, ich meine mal auf nem alten Bass auch einen anders geformten Steg gesehen zu haben.
Neuester Beitrag Bassist14 Profilseite von Bassist14, 18.03.2008, 23:24:04

danke

Zadow-Pickup-User gesucht <Zurück zur Liste> kontrabass ohne mittelfinger?

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 21.08.2019, 21:20:00.