GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Mein selbstgebauter EUB ist fertig! Präsentation hier bei geba-online! <

bass kaufen

> Kontabaßschule

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Kauf & Verkauf

philipp Profilseite von , 19.03.2004, 16:33:46
bass kaufen
also...
ich suche nun schon seit ner ganzen weile nach nem bass... nur leider finde ich nichts, die kleinanzeigen die vernünftig aussehen.... naja alle anbieter waren ca ne halbe millionen kilometer weit weg.
wie seit ihr denn so an eure bässe gekommen? jeder erfahrungsbericht würde mich echt interessieren denn ich bin wirklich kurz vorm verzweifeln....

mfg
philipp
Meyer-Eppler Profilseite von Meyer-Eppler, 19.03.2004, 19:19:37
Hallo Phillipp,

schon mal den Marktplatz hier bei GEBA-online.de gesehen?

Viele Grüße

Mark von GEBA-online.de
philipp Profilseite von , 20.03.2004, 12:37:18
den marktplatz hab ich durchaus schon bemerkt, hab ja schliesslich augen im kopf ;)
allerdings waren alle die da was vernünftiges anbieten elendig weit weg, denn ich sitz hier im münsterland und die anbieter waren 300km und mehr weit. soll ich meinem lehrer sagen:"hey schwing dich ins auto wir fahren ma eben für 10-12 stunden weg" oder wie soll ich mir das vorstellen?
das problem is ja nebenbei auch noch das ich einfach keine ahnung hab was nen guter bass und was nich, so dass mir jeder irgendnen mist andrehen könnte und ich dann nen guten haufen kohle verschleuder für nix....
in diesem sinne würde ich halt gerne mal hören wie die leute hier im forum an ihren bass gekommen sind und was ich generell beachten sollte beim kauf eines basses...

dankeschön
philipp
Horst Profilseite von , 20.03.2004, 13:51:39
Windel Heinerband sitzt in Bramsche, da kannst du auf jeden Fall mal unverbindlich vorbeischauen. www.suennenblink.de
Bassmüller Profilseite von , 20.03.2004, 15:28:30
Hallo Philipp,

hier ist mein unverbindlicher Erfahrungsbericht. Also ich habe mein erstes Instrument gebraucht bei eBay ersteigert, allerdings kein Fernost-Instrument, sondern ein GEWA-Teil von Anfang der 90er. Der KB ist vollmassiv und hat ca. 1000 EUR gekostet. Dann bin ich 500 km weit gefahren, um es abzuholen. Der KB war in sehr gutem Zustand und eingestellt, nur die Saiten habe ich auswechseln müssen. Ich bin immer noch sehr zufrieden damit, auch mein Lehrer, der beim Kauf nicht dabei war!, fand das Instrument gut, preiswert und geeignet. Ich kann mir aber vorstellen, dass es ein Problem ist, wenn man den Lehrer zum Kauf mitnehmen will, wie man es ja eigentlich tun sollte. Bloß wenn die Alternative lautet, in den Laden zu gehen und dort ein GEWA-Teil unbesehen aus dem Katalog zu bestellen, kann man es eigentlich auch auf eigene Faust machen. Mein Tipp also in diesem Fall: Auf gebrauchten Bass bieten, Risiken durch Beobachtung und Kommunikation minimieren, evtl. eine lange Reise auf sich nehmen, viel Geld sparen, dass man dann ja zur Not in die Einstellung / kleinere Reperaturen investieren kann.

Bassmüller
Frank W. Profilseite von , 21.03.2004, 01:45:03
Hallo Zusammen,
als ich meinen Bass gekauft habe (absolut ohne Ahnung von der Materie!!!) hatte mein Leher leider keine Zeit sich für x-Stunden ins Auto zu setzen; also musste ich das alleine tun. Mit dem Verkäufer des Basses habe ich vorher allerdings einen Vertrag geschlossen, indem mir ein 8-tägiges Rückgaberecht eingeräumt wurde. Ich habe den Bass gekauft, von meinem Lehrer für klasse befinden lassen, ihn behalten und freue mich täglich mehr daran.
Diese Variante bietet Meiner Erfahrung nach das geringste Risiko Schrott angedreht zu bekommen und der Lehrer muss nicht mitfahren.
So hat es bei mir geklappt und ich würde ehrlich gesagt nicht so viel Geld für ein Instrument auf den Tisch legen bevor ich mich nicht durch eine fachkundige vertraute Person abgesichert habe.
Gruß
Frank
Frank W. Profilseite von , 21.03.2004, 01:47:57
habe ich noch vergessen; wenn du beim Basskauf erfolgreich gewesen bist kann ich für Einstellarbeiten den oben genannten Link zu Herrn Windelband nur empfehlen
-Sehr nett
-super Arbeit!
-korrekte Preise
Michael Schneider Profilseite von , 25.05.2004, 19:19:07
Hallo Philipp, wenn du einen guten Bass findet, dann lohnt es den Aufwand, so weit zu fahren, schau doch mal in Heidelberg vorbei. LG Michael
Neuester Beitrag Gerrit Profilseite von Gerrit, 26.05.2004, 12:24:27
Du wirst fahren müssen! Ich habe letztes Jahr im September angefangen zu suchen und bin durch halb Europa gekurft um dann einen Bass eines Kollegen zu kaufen, der keine 20km von mir entfernt wohnt.
Die 2000€ Fahrtkosten, die ich davor investiert habe waren aber trotzdem wichtig und kein rausgeschmissenes Geld. Du musst nämlich selbst Erfahrung sammeln, damit Du weisst, was für ein Instrument Du überhaupt brauchst und willst. Plane einfach mal 10% des wahrscheinlichen Kaufpreises für die Suche ein. Ich weiss ja nicht, wieviel Du ausgeben möchtest. Aber auch ein Preiswertes Instrumen sollte doch zu Dir passen und Dir auch gefallen.
Händler sind für die Suche gar nicht schlecht. Dort hast Du die Möglichkein viele Instrumente in div. Preisklassen auszuprobieren. Allerdings bezahlst Du diesen Service am Ende auch mit einem entsprechenden Kaufpreis. Die Tingelei zu Privatleuten wegen eines Basses ist Geschmackssache würde ich sagen. Aber man kann! Geld sparen.
Wer übrigens auch immer gute und wirklich preiswerte Bässe hat ist der Herr Hilgers in Viersen. Bei Intresse kann ich Dir gerne mal die Tel.Nr. geben.
Mein selbstgebauter EUB ist fertig! Präsentation hier bei geba-online! <Zurück zur Liste> Kontabaßschule

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 20.07.2019, 11:33:10.