GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Mensur <

Haltungssymmetrie, Daumenlage

> Framus Cutaway D oder Eb-Mensur ?

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Gesundheit

Basstölpel Profilseite von Basstölpel, 14.01.2007, 15:10:30
Haltungssymmetrie, Daumenlage
Wertes Forum,

Ich dachte immer, meine Koerperhaltung beim Basspielen waere ganz OK,
scheint aber nicht so zu sein.

Habe so eine latenten Rueckengeschichte (eine kaputte Bandscheibe) und momentan ist das so, dass ich manchmal nur eine halbe Stunde Bass spiele und sich Rueckenschmerzen usw. einstellen. Habe mich mal kritisch im spiegel beaeugt, und festgestellt, dass ich haltungsmaessig eine leichte Tendenz zurt Assymetrie habe : die rechte Seite will irgendwie ein bisschen dem Bass entgegen kommen. So dass sowohl der Oberkoerper nicht ganz senkrecht ist, als auch die rechte Schulter weiter vorn ist.

Ich denke dass sich das ein gesunder Mensch wahrscheinlich leisten kann - wenn ich mal so Kollegen angucke, kann man aehnliches auch bei manchen Profis beobachten  - ich persoenlich sollte da aber wohl eher dran arbeiten.

Kommentare hierzu? Leider ist es hier in der Gegend nicht soo einfach einen Lehrer zu finden. Bin Autodidakt, doch habe am Anfang  2 jAHRE und dann immer sporadisch mal wieder Unterricht genommen, wobei allerdings keiner meiner Lehrer irgendwas schraeg fand (ausser meiner Intonation).

Eine zweite Sache ist das Thema Daumenlage. Es gibt ja dieses Muster, Standbein - Spielbein, und dann beim Rutschen in die Daumenlage das Gewicht auf das andere Bein verlagern, dadurch kommt der Bass etwas naeher/schraeger, und man kann leichter hoch. So ungefaehr wie von Rufus Reid in seiner Schule erklaert.

Fuer mich haut das leider so nicht hin, da ich mir gerade eine symmetrische Haltung angewoehnt habe (also, zumindest was den Unterbau angeht. Gleiche Gewichtsverteilung auf beiden Beinen. Am Ueberbau arbeiten wir noch,s.o.). Ausserdem bin ich 1,90 gross und die von Rufus beschriebene Haltung erscheint mir eher fuer Menschen etwas kuerzerer Statur geeignet zu sein.

Danke schonmal fuer Eure Tipps

Armin
max Profilseite von max, 14.01.2007, 22:56:47

Hallo Basstölpel,

habe zwar keinen Tip für Dich, aber das gleiche Problem- stehe gerade im Austausch mit einem Kollegen, wenn ich da was hilfreiches erfahre, lasse ich es Dich wissen.

Ciao, max

bassknecht Profilseite von bassknecht, 15.01.2007, 01:25:51
Hallo Armin,
falls es Dich im Februar nach Deutschland verschlägt, es gibt am 21.02 von 15.00 bis 19.00 Uhr eine "Musikermedizinische Tagung für Ärzte und Musiker. Das ganze in Münster im Franz- Hitze- Haus, Veranstalter  Akademie für Ärztliche Fortbildung der Ärztekammer  Westfalen - Lippe. Zu den Referenten gehört u.a.  Prof Altenmüller (Neurologe)  - der "Papst unter den deutschen Musikmedizinern", schon allein wegen ihm lohnt sich die Teilnahme, es gibt aber auch etwas zur Orthopädie, handchirurgischen Aspekten und zur Psychosomatik (Rückenkasper ist ja oft ein Psychoding), anschl Podiumsdiskussion. Informier Dich  ob es für Dich interessant sein könnte und trab gegf. an. Ciao Roland          
Dusan Profilseite von , 15.01.2007, 09:24:09
Hallo Basstöplel
 
Es gibt wohl kaum ein Instrument, welches die menschliche Anatomie mehr deformiert, als der Kontrabass. Gegen gewisse „deformations professionelles“ lässt sich wenig tun. Ich werde regelmässig wegen meiner Froschfinger der linken Hand verspottet. Naja, was soll’s, daran kann man sich gewöhnen.
Die Rückengeschichte ist da viel dramatischer. Was ich dir wärmstens empfehlen kann ist Tai Chi. Regelmässiges Training erhält nicht nur die Wirbelsäule und die Gelenke elastisch, sondern fördert auch die Konzentration und Ausgeglichenheit während des Spielens.
Ich bin sicher, du kannst auch in Scottland jemanden finden, der es dir beibringen kann.
 
Gruss
Dusan
Metulsky Profilseite von , 19.01.2007, 23:07:48
He Armin.

Guck mal nach unter dem Beitrag
"Vorsicht Anfänger - Frage zur Haltung des Basses".
Da hab ich mich im Juni und Juli letzten Jahres ziemlich ausführlich geäussert über die Haltung, die ich mir - durch meinen Lehrer propagiert - angeeignet habe.
Das Layout lässt zu wünschen übrig, aber eine aufmerksame Lektüre wird sich lohnen, besonders, wenn Du schon mit Schmerzen zu tun hast.

Die allerwichtigste Essenz und meine allerdringensten Tips nochmal ganz kurz:

1)Mein Stand ist SYMMETRISCH, bei mir gibt's keinen Unterschied zwischen der Funktion der Beine.
Der Bass steht nämlich schräg (nicht wie z.B. bei Ray Brown und vielen anderen gerade, "neben" dem Bassisten), so dass ich beim Wechsel in die Daumenlage normal stehen bleiben kann.
Auf beiden Beinen, gleichmässig, wie's sich gehört.
Ich muss daher dem Kollegen und Vorredner Dusan widersprechen; zumindest in sofern, dass "Mann"
(fehl)haltungsbedingte Schmerzgeschichten nicht ohne weiteres zu den Dingen zählen sollte, die man als Bassist eben hinnehmen muss.
Denn wir merken oft garnicht, WIE katastrophal unsere Haltung manchmal ist, glaubt mir.

2) Zur (professionellen) Haltungskorrektur:
Google mal nach "Mensendieck"- und "Cesar"-Therapie.
Bei uns in den Niederlanden recht bekannt.
Da lernt man, ALLES, was man tut,
mit der optimalen Körperhaltung zu tun.
Knie leicht gebeugt, Becken leicht nach hinten gekippt,
Rücken durchgetsreckt, Brust nach vor und oben gereckt,
Oberkörper leicht nach vorn, Handgelenke gerade; Finger leicht gekrümmt, als hielte man einen Apfel.

So eine Behandlung hab ich auch hinter mir, nachdem ich in meinem Musikstudium wegen schlechter Körperhaltung RSI bekam (Repetitive Strain Injury), auch kaum bekannt in Deutschland, aber alles, was wir mit mit "Sehnenscheidenentzündung", "Mausarm", "Tennisarm" usw. meinen, fällt darunter.
Bin seitdem beschwerdefrei.

3) Ein guter Lehrer ist wichtig!

Grüsse,
Johannes
asdf Profilseite von , 01.02.2007, 17:34:39
hab mal nach "mensendieck" und "cesar"-therapie gegooglet. leider kann ich kein holländisch. hast du einen tip zu ner guten deutschsprachigen seite, das interessiert mich nämlich sehr.
Metulsky Profilseite von , 02.02.2007, 17:24:14
Hi Armin. Nein, tut mir leid, da kann ich Dir spontan nicht helfen. ...so, hab selbst nochmal gegoogelt. über den Wikipedia-Eintrag für "Bess Mensendieck", eine Schweizerin, wohl Urheberin dieses Therapiezweiges (hab ich auch nicht gwusst) findet sich folgender link zu einer internationalen, englischsprachigen Mensendieck-Site. http://www.iamtte.org/main/home.asp Vielleicht hilft das, hab's nur mal eben so überflogen, aber Du kannst auch sicher besser englisch als ich. Viel Erfolg und Grüsse, Johannes
Metulsky Profilseite von , 02.02.2007, 17:26:56
Oops, bist ja garnicht der Basstölpel!
Vielleicht hilft's trotzdem...
k_froh Profilseite von , 03.02.2007, 10:59:14
hallo, ich bin mit meinem Bass zur Krankengymnastin gegangen. Sie zeigte mir ein paar Korrekturen, die ich bis heute vornahm. Das Optimum ist eine Mischung aus Übungen, die eh jeder über 35 durchführen sollte, und einer guten, dynamischen Haltung. Wer dann noch Fahrrad fährt oder ähnliches macht, ist problemfrei. Es kommt auf alles an, nicht nur einen der aufgeführten Punkte. - Gruß k_fro - http://www.andy1963.homepage.t-online.de/eubass/
asdf Profilseite von , 03.02.2007, 12:22:33
erkläre das doch bitte ein wenig genauer.
Neuester Beitrag Jo Doc Ritterbeck Profilseite von , 03.02.2007, 14:09:49
Hallo Bassgemeinde,

ich kann die Aussage von Metulsky (Johannes) nur bestätigen.
Ich spiele seit ca.7 Jahren amateurmässig sehr engagiert Kontrabass und habe auch Rückenprobleme.(Banscheibenvorfall)
Seit 1/2 Jahr ist Johannes mein Jazz-Lehrer und arbeitet konsequent mit mir an der Haltungskorrektur.
Obwohl ich immer wieder in das alte Muster falle, habe ich wesentlich weniger Rückenprobleme seitdem.
Das macht sich v.a.auch im Klassik-Unterricht bemerkbar, die Daumenlagentechnil und Intonation konnte ich verbessern

Danke Johannes

Jo
Mensur <Zurück zur Liste> Framus Cutaway D oder Eb-Mensur ?

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 16.07.2019, 23:03:28.