GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Fishman-pickup-erfahrungen <

Preamp+Basstop

> Alte Saiten

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Artsimpson Profilseite von Artsimpson, 14.04.2017, 22:53:40
Preamp+Basstop

Hi,

nach langer vergeblicher Suche nach einer reinen Bassendstufe bin ich doch bereit ein Basstop hinzuzunehmen und nur die Endstufe aus dem Amp zu nutzen. Mit dem bereits vorverstärkten Signal geht man dann wohl in den Effekt Return und übergeht damit gleichzeitig nicht nur die Vorstufe sondern auch die EQs des Hauptamps.

Frage: Kann man damit was kaputt machen im Amp? Gibt es vielleicht irgendwelche technischen Werte die da passen müssen oder geht das immer?

2. Frage: Fliegt einem die Kiste um die Ohren, wenn man mit dem E-Bass gleichzeitig in den Eingang des Hauptamps geht oder mischen sich problemlos beide Signale (Return+E-Bass)?

Das Ganze hab ich vor mit dem MB 500 von GK. Vorverstärker ist von Felix Design. Falls die Info zur Beantwortung nötig ist.

https://www.thomann.de/de/grace_design_felix.htm?ref=search_prv_10

https://www.thomann.de/de/gallien_kruege ... ef=search_rslt_mb+500_204688_2

Über technisch versierte Beteiligung wird gebeten regular_smile

Grüsse Artsimpson

ChristophKammer Profilseite von ChristophKammer, 15.04.2017, 00:35:47

 

Hallo, grundsätzlich geht das, aber nicht mit diesem Amp. Du brauchst einen Amp mit einem parallelen Effekteinschleifweg, beim GK ist der aber seriell, das heißt: wenn du deinen Preamp in den FX-return steckst, funktioniert die Vorstufe des GK nicht mehr. Du müsstest beim Wechsel auf E-Bass den Preamp aus der Returnbuchse abziehen.

Kaputt geht da nichts. Wenn du den GK als reine Endstufe nutzen möchtest, kannst du das machen. Die interne und externe Vorstufe gleichzeitig geht zum Beispiel bei den Glock Blue - Amps oder auch bei den Markbässen, bei denen man intern den FX-Weg von seriell auf parallel umstecken kann. Das Zauberwort heißt "parallel", danach musst du suchen.

Der FX-return deines Favoriten geht davon ab auch garnicht auf die Endstufe, das Signal läuft durch den Drive- und Boost- Weg, so sieht das zumindest im Manual aus. Wenn du aber wirklich nur eine Endstufe brauchst, kannst du dir auch eine PA-Endstufe besorgen, z.B. eine Synq 1k0. Oder gleich eine Aktivbox, das ist noch einfacher.

Axel Profilseite von Axel, 18.04.2017, 19:14:47

Hallo,

ein Hinweis noch zum Thema "Markbass": Bei den ab Werk schon parallel eingestellten Effektwegen durchläuft das Signal, zumindest bei den Little-Mark-Topteilen, vom Effekt-Return kommend auch noch die komplette Klangregelung. Ich hatte auch vor, lediglich die Endstufe zu nutzen, das funktioniert aber mit diesen Amps so nicht.

Gruß,

Axel

 

Neuester Beitrag Artsimpson Profilseite von Artsimpson, 19.04.2017, 13:25:57

Da bin ich doch froh, dass ich mir den GK MB 500 bestellt hab. Da muss ich für den E-Bass, der direkt in den Hauptamp geht zwar das Kabel vom Kontrabasspreamp an der Returnbuchse raus- und reinstecken, aber eine zweite Klangregelung brauch ich nach dem EQ von Felix nun wirklich nicht.

Vielen Dank für die genauen Tipps von allen!! Hat sehr geholfen.

Marc

gilie Profilseite von gilie, 19.04.2017, 08:16:43

Hallo! Genau das habe ich auch lange gesucht, und gefunden! Es gibt ja leider nur sehr wenig zweikanälige Amps.

Viele Bassamps haben mitterweile einen ext. Audio-in. Da könntest du mit einem Preamp rein. Der Vorteil ist, daß er (meistens) nicht am DI-Ausgang anliegt, so kannst du dem Tonmann auch zwei getrennte Signale liefern, er wird es dir danken! Auf jeden Fall aber vorher ausprobieren!

Mein Setup: Eden Traveller, EBS Microbass in den Audio in. Hat aber auch mit dem Laney Nexus funktioniert. 

Grüße, Jürgen

Fishman-pickup-erfahrungen <Zurück zur Liste> Alte Saiten

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 17.05.2017, 14:47:53.