GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

LaBella Deep Talking <

Flightcase: Take Off von Chilli-Music?

> Fishman BP-100-B-Pickup

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Transport - Reisen

Hervé Jeanne Profilseite von , 08.09.2006, 12:28:51
Flightcase: Take Off von Chilli-Music?
Hallo,
hat jemand Erfahrungen mit dem "Take Off" Flightcase von Chilli-Music gemacht? Ich wäre dankbar für Infos - gerne auch über andere Flightcases.
Wolf-Dieter Profilseite von , 08.09.2006, 15:26:34
Ich habe gerade den Flightcase von Cello-Fiedler in Berlin (http://www.cellofiedler.de/de/) in der Hand gehabt. Sehr stabil und vertrauenerweckend, wiegt aber die Kleinigkeit von 15 kg, also erheblich leichter als eine traditionelle Basskiste aus Holz.
Hervé Jeanne Profilseite von , 08.09.2006, 16:00:32
Ich konnte auf der Cello-Fiedler Seite nur Cello-Koffer finden... mir geht es natürlich um einen Kontrabass-Flightcase! Bietet Cello-Fiedler auch etwas für Kontrabass?
Wolf-Dieter Profilseite von , 10.09.2006, 10:15:59
Hallo, die Website von Fiedler ist nicht ganz up-to-date, die neuesten/weniger gefragten Produkte sind dort nicht vorhanden. Ich habe den Basskoffer in Fiedlers Werkstatt in Berlin gesehen. Schick ihm eine Mail, oder, besser, ruf an, dann erfährst du näheres.
Lucia Profilseite von , 08.09.2006, 16:30:26
Hallo!
Ich hab mir gerade das Take off-Flightcase für einen Flug ausgeliehen. Ich hatte meinen Baß (sehr klein, Länge 3/4, Breite 1/2 Baß) in einer gut gepolsterten Hülle in die Kiste getan. Eigentlich ist die Kiste für einen Baß ohne Hülle gedacht. Der Baß hat die Reise dann auch gut überlebt, die Kiste leider nicht. Auf dem Rückflug ist an einer Ecke die harte Schale abgebrochen. Der Hersteller nennt das Totalschaden... wer das bezahlt, ob Fluggesellschaft oder Hersteller ist noch nicht klar.
Ich weiß noch nicht so ganz, was ich von der Sache jetzt halten soll...
Ansonsten bin ich sehr begeistert von der Kiste! Sie ist zwar nicht wirklich leicht, aber sie läßt sich gut bewegen. Und sie hat genug Griffe.
Manuel Rodriguez Profilseite von , 15.08.2007, 12:03:59
Hallo Lucia, bin Kontrabassist und suche gerade auf ein Flihgtcase zum Ausleihen. Trotz deiner Erfahrung würde ich gern wissen wo oder mit wem hast du das Case ausgeliehen, sowie Kosten, Lieferung usw. Ich danke dir !
Puck Profilseite von , 17.08.2007, 15:24:23
Schau doch mal bei www.kontrabassist.com
Neuester Beitrag Lucia Profilseite von , 19.08.2007, 13:59:33
Moin Manuel! So trifft man sich wieder... du erinnerst dich doch noch ans RIAS im Januar?
Das Flight-Case gehört der Musikhochschule Lübeck, Lieferung war also nicht nötig, Miete 5€ pro Tag, Versicherung 35€ (ich bin heilfroh, daß ich das Ding versichert hatte). Sonst verleihen auch einige Orchester ihre Kisten, kannst ja mal rumfragen.
Liebe Grüße
Bassist14 Profilseite von Bassist14, 07.10.2006, 11:39:21
hallo hervé

hatte mir kürzlich für eine reise ein take-off-case geliehen. (von jochen bien in hamburg).
das war meine erste praktische erfahrung mit so einem teil.

ich liste mal meine erfahrungen auf:

- mit bass ist es schwerer als ich dachte...
- ein bogenetui geht noch gut mit hinein-->spart extragepäck
- es lässt sich einfacher manövrieren als befürchtet
- alleine tragen oder irgendwo hineinheben geht nicht, man sollte ggf. einen hilfreichen kollegen dabei haben
- der bass (großer 3/4) ging nicht mit hülle hinein, d.h. man muß ggf. für vor ort-transport noch einplanen eine hülle zusätzlich zu transportieren, je nachdem wie/wo man unterwegs ist. (ich war auf einem kreuzfahrtschiff, das case war in meiner kabine und ich bin dann mit dem "nackten" bass auf dem schiff unterwegs gewesen, je nach seegang unterschiedlich heikel bei den engen gängen an bord... (eine dünne segeltuchhülle würde ja nach bassgröße vielleicht noch in die kiste passen und wäre für vor-ort ggf. ausreichend)
- der bass wurde gerade vom spediteur bei mir zu hause abgeliefert. ein schloß (von fünf) war offen. --> lohnen sich abschließbare schlösser? wenn der zoll gerne mal in die kiste gucken möchte wenn man selbst nicht dabei ist könnte das kompliziert werden...
aber ein wertvolles instrument in einem unverschlossenen case quer durch die welt zu transportieren (transp. zu lassen - man ist ja nicht immer dabei) finde ich nicht so ideal
- der bass war bei seiner rückkehr komplett unversehrt, ich bin erleichtert
- das case hatte auch nicht sichtbar mehr macken als vorher
- in allen situationen wo das case von fremden gehandelt wurde waren diese sehr vorsichtig, das hat mich schon beruhigt. (aber was haben die gemacht wenn ich nicht dabei war und zugeguckt habe?)
- die case-miete war nicht soo teuer, (hat aber auch der veranstalter bezahlt), aber je nach mietdauer kommt denn doch der breakevenpoint zum selbstkaufen, andererseits: so ne kiste im wohnzimmer ist auch geschmackssache

ich glaube, um verschiedene cases zu vergleichen muß man sie wirklich selbst ausprobiert haben, ich habe bei dieser ersten benutzung erst gelernt worauf ich in zukunft achten muß.

ich hoffe, daß mein bericht ein wenig hilfreich war.
viele grüße
bassist14

ps:im marktplatz wird gerade eine kolstein-kiste angeboten, ca. 1000€ günstiger als die neue takeoff, wiegt aber 46kg statt 25
Hervé Jeanne Profilseite von , 18.10.2006, 10:53:08
Hallo Bassist 14,
vielen Dank für die wertvollen Infos, das bringt mich auf jeden Fall weiter!
Viele Grüße
H
Bassist14 Profilseite von Bassist14, 07.10.2006, 17:33:05
kleiner aber imho wichtiger nachtrag: das takeoff-case passt mühelos in einen vw golf
LaBella Deep Talking <Zurück zur Liste> Fishman BP-100-B-Pickup

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 17.11.2019, 11:50:23.