GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Verdi "Macbeth" <

Rockabilly-Kontrabass FRAGEN

> bassbasteln

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Rockabilly

ezzo Profilseite von ezzo, 04.11.2003, 00:38:19
Rockabilly-Kontrabass FRAGEN
hallo bassfreunde

ich spiele schon einige jahre bass und wolle nun mal den kontrabass in angriff nehmen, hab aber dazu mal ein paar fragen, und zwar:

- ich habe einen billigen kontrabass für 400€ gesehen der aus hartholz ist und die größe 3/4 hat, ist das ok für rockabilly???

- wie hoch ist 3/4 eigendlich???

-wo bekomm ich denn lehrnbücher für rockabilly her

- und kennt jemand irgendwelche locations im raum stuttgart wo ich mich informieren könnte (unterricht usw....)

würde mich freuen wenn mir jemand weiterhelfen könnte...

danke
Judith Profilseite von , 06.11.2003, 09:42:53
3/4-Bass ist noch ganz handlich. Ich denke, für Rockabilly reicht ein günstiger Sperrholzbass, da der ja auf der Bühne einiges mitmachen muss, habe ich auch mit angefangen.

Mein 3/4-Bass ist mit eingeschobenem Stachel ca. 1,90m hoch.

Für Rockabilly-Slapbass gibt es ein Lernvideo von Lee Rocker (Stray Cats) z.B. bei ebay. Wie dass ist, weiß ich nicht. Ich hab mir das Ganze bei anderen abgeguckt.

Ein Paar Kontrabass-Stunden machen auch Sinn, schon allein um die Grifftechnik links draufzukriegen. Dann hat man es auch beim Rockabilly leichter und spielt auch sauberer.

Viel Erfolg!
Didi Beck Profilseite von , 17.11.2003, 16:29:19
Hallo, ich spiele schon sehr lange Rockabilly-Kontrabass (Boppin'B), und kann auch bestätigen, das ein Sperrholzimstrument aufgrund der Belastungen bei Live-Auftritten eine vernünftige Wahl ist. Ich bevorzuge allerdings 4/4 instrumente, allerdings nur aus Show-Aspekten. Der akustische Klang ist zwar auch anders, aber besser oder schlechter kann man dazu nicht sagen, ist wohl auch Geschmackssache. Das Lee Rocker Video kann ich nur bedingt empfehlen, allerdings ist es leider das einzige in Deutschland erhältliche. Sehr schön finde ich ein Buch im Hal Leonard-Verlag, das heißt 'Jump'N'Blues-Bass' und ist, glaube ich von Keith Rosier. Da findet man einige sehr gute Tips (Saiten, Instrument,Verstärkung), und die Bass-Linien gehen von easy bis anspruchsvoll. Kleine Werbung noch am Rande: Ich wohne in KA, und habe eine Homepage, auf der auch ein paar Infos zum Kontrabass im Rock'n'Roll zu finden sind: www.didibeck.de. Viel Erfolg und Spaß Didi
Mario Sperlich Profilseite von , 06.05.2004, 16:24:50
Möchte gerne Kontrabaß lernen(später mal rockabilly)
suche jemanden der mir ein wenig unterricht gibt im
Raum Stadthagen,Minden,Hannover. Wenn Ihr jemanden kennt
schreibt mir bitte kurz. vielen Dank, Mario
Neuester Beitrag Meyer-Eppler Profilseite von Meyer-Eppler, 06.05.2004, 22:13:28
Hallo Mario,

gib doch einfach mal eine Anzeige im Marktplatz auf.

Viel Erfolg bei der Suche,

Mark von GEBA-online.de
Verdi "Macbeth" <Zurück zur Liste> bassbasteln

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 04.12.2019, 20:31:10.