GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Audio Sprockets Tone Dexter <

Leatherwood bespoke rosin

> Lee Rocker Pickup?

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Kolophonium

Bassist14 Profilseite von Bassist14, 01.09.2019, 20:07:54
Leatherwood bespoke rosin

hallo kollegen

https://www.leatherwoodrosin.de/kontrabass-kolophonium

im gennssler thread wurde das o.g. kolofon ja kurz besprochen. das macht mich neugierig, bin aber derzeit zu geizig um es auszuprobieren.

ich würde gern hier infos und erfahrungen zum thema sammeln, ggf. interessiert es ja auch noch den einen oder anderen.

ESchu Profilseite von ESchu, 02.09.2019, 10:34:43

 

Guten Morgen,  ich habe es zusammen mit den neuen Gensslersaiten gekauft. 60% ist extrem klebrig, zerläuft bei Wärme auch in der Silikondose, formt sich aber immer wieder zurecht.
Für mich spielt es sich ausgezeichnet: Barock und Kammermusik
Mittlerweile hat mein Bogen es auch quasi akzeptiert. 
Aber es hat einige Haare gekostet!!!!
Vorher war Kolstein soft drauf.
Das 40% und 50&% habe ich mir dann auch noch bestellt.
Das soll sich ja mischen lassen.
50% habe ich an sehr heißen Tagen im Sommer probiert.
Hab leider nicht viel draufbekommen auf die Haare und dann doch wieder zum 60%igen gegriffen. 

Die Blöckchen sind mit so Talkumummantelt, wenn sie neu sind.
Darauf rutschen die Haare des Bogens sehr lange rum, ehe sie an das Kolophonium rankommen.
Keine Ahnung, was ich da machen muss: abwischen? abrubbeln? 
Vielleicht kann einer der Profis da raten.


Marktplatz: 40% :
https://geba-online.de/12-15903-Leatherwood-Bespoke-Kolophonium-Rosin-Kontrabass-40

 

 

Samy Profilseite von Samy, 02.09.2019, 20:42:23

das würde mich auch mal interessieren.. ich bekomme nicht mal das 30%ige, das ich mal geschenkt bekommen habe, auf den Bogen...8 keine Ahnung, was ich da falsch mache, aber ich habe das Gefühl, dass der Bogen einfach nur über die Oberfläche "rutscht"... auch ohne "Talkumumantelung"...

ESchu Profilseite von ESchu, 02.09.2019, 20:49:44

Genau 😊 - ich setze dan immer an der kurzen Kante schräg an. Da sehe ich dann eine Spur im Kolophoniumblock. Aber anschließend rutschte der Bogen auch über die Saiten, als ob nix drauf ist. Also nochmal aufziehen und nochmal 🤷‍♀️. Dann klebte was ein bisschen und es fetzten Haare ab. Mit dem 60% geht es bei mir besser. Zweimal flott darüberstiegen übst fertig: tolles Streichgefühl!!! 

 

UweBerlin Profilseite von UweBerlin, 02.09.2019, 15:04:05

Hallo Ihr,

ich spiele zuhause das 30er. Das 60er hatte ich bereits abgegeben, da es echte Probleme mit der Aufnahme an die Haare gab.
Eigentlich wars für die Orchester gedacht, doch da bleibe ich beim Liebezeller. Bevorzuge da interessanterweise sogar das "Nachgebaute".

Jedenfalls bringt das 30er einen wunderbaren Ton und ermöglicht sehr viel klangliche Varianten. Dazu muss ich allerdings
bemerken, daß ich Corellis mit Wolframummantelung spiele. Da die ja recht leicht und weich sind klappt's mit dem 30 hervorragend.
Als E spiele ich eine Evah mittel, auch die springt ganz probelmlos an.

Ich werde in Bälde wieder die Oliv aufziehen ( G _ D - A ) . Berichte dann gern mal ob's 30er dann immer noch passt.
Das 30er kann ich so wirklich empfehlen, da nicht nur der Ton Klasse ist, sondern eben auch eine gewisse Sauberkeit und
Ruhe des Striches angesagt ist. 

In diesem Sinne 

Viele musikalische Grüße

Uwe

 

Bassist14 Profilseite von Bassist14, 02.09.2019, 22:08:47

danke für die bisherigen beiträge.

bin gerade ganz froh mal kein early adopter zu sein.

Bassist14 Profilseite von Bassist14, 18.09.2019, 21:56:04
Neuester Beitrag Frank Profilseite von Frank, 23.09.2019, 07:27:15

Im Orchester grundiere mit Pops, dann Leatherwood 55%. Das rundet den Klang ab und nimmt die Nebengeräusche vom Pops. Auch hab ich das Gefühl, dass es dann nicht gar so staubt.

 

Audio Sprockets Tone Dexter <Zurück zur Liste> Lee Rocker Pickup?

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 17.11.2019, 11:50:23.