GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Mysteriöses Klappern <

Verschiedene Einzelsaiten "mischen"

> SAMMELTHEMA: Bass-Sendungen in TV und Radio

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Saiten

e-string Profilseite von e-string, 10.07.2013, 13:54:26
Verschiedene Einzelsaiten "mischen"

Hallo miteinander!

Ich habe mir schon lange mal überlegt, ein paar verschiedene Einzelsaiten zu bestellen oder gebraucht zu erwerben, mit denen ich dann meinen Bass je nach Geschmack bestücke. Über die Jahre habe ich immer wieder Bassisten gesehen und auch mit ihnen gesprochen, die darauf schwören. Je nach Bass und Geschmack passt dem einen eine Darm G-Saite besser, vielleicht eine Synthetik A-Saite, usw... Nun wollte ich mal nachfragen, wer hier im Forum schon mal sowas ausprobiert hat und/oder ein solches Setup spielt?! (kurze Beschreibung zu den einzelnen Saiten)

Ich selbst spiele 80% pizz. und komme aus dem Jazz, hab derzeit Spirocore mittel auf meinem Bass und überlege mir, mal Darmsaiten auszuprobieren. Natürlich würde ich zuerst nur eine G-Saite bestellen, damit ich (und der Bass) nicht gleich einen Schock bekomme :-) Vielleicht passt dann die einzelne Saite gut ins Bild, aber der Bass würde bei einem kompletten Darmsaiten-Satz (sehr) anders klingen?

Ich weiß, dass man da nichts pauschalisieren kann, trotzdem würde ich gern ein paar Erfahrungen hören und Ideen austauschen bzw. diskutieren. Wer mischt z.B. Darmsaiten mit Stahlsaiten?

Bin gespannt auf eure Antworten!

viele Grüße

midioma Profilseite von midioma, 10.07.2013, 14:34:50

Ein kompletter Darm-Satz wird für Dich (fast) wie ein komplett anderer Bass klingen. Du gehst da dann auch von einem Extrem ins andere. Die Saitenspannung ist bei Darm (in der Regel) deutlich niedriger als bei Spiros und anderen Thomastik und Pirastro-Stahlsaiten. Umwickelter Darm E klingt bei mir pizz nicht mehr gut. Nackter Darm hat am E (und A) vermutlich kaum noch Sustain.

Meiner Erfahrung nach sollten sich beim Mischen von Saiten die Saitenspannung im gleichen Rahmen bewegen, ggf. am unteren Ende (A, E) ein wenig zunehmen, gerade für Jazz. Günstige brauchbare Darmsaiten gibt es von Efrano. Ob die Saiten aus Indien so gut sind, ich habe da meine Zweifel bzgl. der Ebenheit der Oberfläche. Da sind die Efranos ganz in Ordnung. Stelle DIch aber mal darauf ein eine Spiro-Solo Fis-Saite zu besorgen (ggf. auch das H) und auf E (bzw. A) herunter zu stimmen. Die sollten dann immer noch genug Zug für die Efranos haben (eher noch ein wenig viel). Speziell diese Kombi habe ich aber noch nicht probiert. Ich würde auch die stärkeren Efranos nehmen, die normalen sind mir etwas zu schlapp (und ich mag schon etwas weichere Saiten). Rein für pizz finde ich auch die Efano G und D mit Innovation Silver Slaps A und E ganz gut. Die passen spannungsmäßig gut zueinander und die Silver Slaps haben mehr Sustain als die umwickelten Efranos. 

Solche Kombinationen G (und ggf. auch D) in Darm (oft nackt, also ohne Umwicklung) und weiche Stahlsaiten auf A und E waren und sind durchaus üblich. 

Synthetiksaiten waren als Ersatz für den klimaepfindlichen Darm gedacht (hier insbesondere die umwickelten Saiten), klingen aber doch anders. In der Regel deutlich dunkler als Stahl, teilweise schon extrem dunkel (Evahs). Sustain ist in der Regel etwas besser als Darm (Ausnahme: normale Evahs). (Nackter) Darm hat mehr Impuls am Anfang und setzt sich rhythmisch besser durch, klingt aber ein wenig nach Plop (eher kurzes Sustain und deutlich leiser als das durchsetzungsfähige Attack). Es mag Spieler geben, die das anders sehen und die sollten ihren Standpunkt natürlich auch mitteilen, damit Du ein ausgewogeneres Bild bekommst. Es kommt da eben auch sehr auf den Musikstil an ob es passt oder nicht. Gute Darmsaiten kosten schon mal 500€ pro Satz und mehr und manche Saiten davon haben nach wenigen Monaten schon eine gebrochene Umwicklung (muss aber nicht sein). Nackter Darm ist da robuster und stimmstabiler. 

Mach Dich aber auf eine leere Kasse gefasst, wenn Du mit Saiten experimentieren willst. Das kann richtig teuer werden. Ich habe auch schon ein paar hundert Euro in Saiten inversiert und häufig schon gebrauchte genommen. (Schau auf jeden Fall mal in den Marktplatz, auch wenn da in der letzten Zeit  nicht mehr so viele Saiten angeboten wurden wie vor 1-2 Jahren.) Wenn Du Glück hast bekommst Du auf spezielle Anfrage vom Hersteller mal einen Satz zum Testen (bei jedem Hersteller aber nicht mehr als einen insgesamt). Das geht am ehesten bei neu auf den Markt gekommenen Saiten, aber manchmal auch bei bereits etablierten Sätzen. 

Vielleicht kannst Du Dir von Deinem Lehrer oder anderen Bassisten in Deiner Nähe mal ältere abgelegte Sätze zum Probieren ausleihen. Das ist noch die günstigste Methode. 

Für bessere Ratschläge was Du Dir anschaffen könntest, müßten wir etwas genauer wissen welche Musik (Stil und Zeitrahmen) du in welcher Besetzung üblicherweise spielst. 

Schau auch mal in die GeBa-Saitendatenbank, da gibt es hin und wieder nützliche Kommentare zu den Saitensätzen.

Neuester Beitrag e-string Profilseite von e-string, 10.07.2013, 15:12:37

Danke midioma,

das hilft mir schon ein weiter. Einen kompletten Darmsaiten-Satz habe ich eh nicht in Betracht gezogen. Grundsätzlich gefällt mir das Klangverhalten von den Spiros schon, auch die Spannung ist kein Problem, aber hin und wieder, vor allem die ersten drei Wochen nach dem jährlichen Saitenwechsel, klingen sie ein wenig zu metallisch. Außerdem hab ich jetzt im Sommer ein bisschen Zeit mal andere Saiten auszuprobieren, hab grad im Juni meinen BA-Abschluss am Jazzinstitut der Kunstuniversität Graz gemacht! :-) Außerdem hab ich demnächst zwei Bässe, da kann ich auf einem mal ein paar Experimente wage während der andere gespielt wird...

Werd mal den Marktplatz durchsuchen!

Mysteriöses Klappern <Zurück zur Liste> SAMMELTHEMA: Bass-Sendungen in TV und Radio

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 04.12.2019, 20:31:10.