GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Bogenhalterung am Notenständer <

Bassbogen Stempel "Cremonia ***"

> Ist schon mal jemand auf die Idee gekommen, Bogenhaare zu wenden?

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Bogen & Streichtechnik

Johannes_Oehl Profilseite von , 22.12.2012, 19:54:21
Bassbogen Stempel "Cremonia ***"

Hallo,

kann mir vielleicht jemand weiterhelfen, ich wüsste gern mehr über den Bogen "Cremonia ***", schwarze Stange, am Frosch oktagonal, weiterhin rund. Kann dazu keine Infos im Internet finden. Wahrscheinlich ein Carbonbogen?

Bassist14 Profilseite von Bassist14, 22.12.2012, 20:28:01

 

wenn du bei den gängigen herstellern in china ab ca. 20st aufwärts einkaufst kannst du die nach belieben labeln lassen.

also zb auch "gelsenkirchener barockbogen" o.ä.

;-)

Johannes_Oehl Profilseite von , 22.12.2012, 21:13:45

Mhm, ich spekuliere auch nicht darauf, das er etwas wert ist, würde mich einfach mal interessieren, falls jmd. näheres weiß.

LowB Profilseite von LowB, 22.12.2012, 22:12:53

Hi Johannes!

Dieses oktogonale Auslaufen einer runden Bogenstange wird oft als Besonderheit dargestellt - ich habe aber noch keinen neuzeitlichen Bogen gesehen, bei dem das nicht der Fall gewesen wäre. Alle Bögen sind zunächst mal oktogonal, siehe http://www.gerbeth.at/Herstellung.htm .

"Cremonia" mag eine edle Herkunft suggerieren - ich bin mir aber gar nicht mal so sicher, ob in Cremona wirklich die absoluten Spitzenbögen hergestellt wurden, ich denke da eher an Frankreich mit Tourte u.s.w., also eher ein Phantasiename.

Die *** - die mögen ja eine Bedeutung innerhalb der Produktion eines Bogenbauers haben, für sich selbst genommen sind sie der reinen Willkür unterworfen, weil es dafür keine objektiven Kriterien gibt.

"Schwarz" deuted natürlich schon auf einen Carbonbogen hin, mal den Frosch abnehmen und ins Langloch schauen.

Grüße

Thomas 

Uli Profilseite von Uli, 22.12.2012, 22:19:50

Jau, so ein Dingen hab ich auch. Ist ein Carbonbogen und hat 149 € gekostet. Ich habe nach nicht allzulanger Zeit dann neue Haare draufmachen lassen, weil die Originalbehaarung sehr spröde war und benutze diesen Bogen jetzt, um in der Big Band mal den Schlußakkord zu streichen.

Gruß, Uli

Neuester Beitrag Johannes_Oehl Profilseite von , 23.12.2012, 00:14:19

Alles klar, genauso hätte ich ihn auch eingeschätzt.

Ist auf jeden Fall Carbon.

Ein Schüler will ihn sich kaufen und hat ihn angeboten bekommen für 80€, Haare sind absolut ok. Denke das kann man machen... 

Danke für die Hilfe.

Bogenhalterung am Notenständer <Zurück zur Liste> Ist schon mal jemand auf die Idee gekommen, Bogenhaare zu wenden?

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 20.07.2019, 11:33:10.