GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Orchesterlage <

Der Hochzeitsgig und der Große

> Schmerzen in der Leiste

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

playbass Profilseite von playbass, 02.06.2012, 11:25:30
Der Hochzeitsgig und der Große

Der erste Gig in meinem neuen Leben als Kontrabasser steht vor der Türe und meiner 30 jährige Bühnenerfahrung als E-Basser eingedenk stellt sich mir folgende Frage: 

Wie den Bass am Spielplatz verwahren??

Spielplatz == ordentliche Bühne
Einfach, da lege ich den Bass auf den Boden

Spielplatz == (Spielfläche geht gegen 0 qm)
Wer kennt das nicht:
Hochzeitsgig im Lokal "Zum zünftigen Fass" für Müller-Hasenknecht, 60 geladene Gäste, Dinnerjazz, später kommt ein DeeeJai.
Ich erschein früh, finde den beschriebenen Saal, sehe Tische prunkend in Aprikot, gefaltete Stoffservietten und Kerzenschmuck, alles da und vorbereitet, aber .... wo steht die Combo???? Fragezeichen im Gesicht drehe ich mich um 360 Grad, als der dienstbeflissene Wirt heranbraust: "Die Musiker??". Kopfnicken meinerseits. "Die Musik kommt da hin". Eine Ecke neben einer Türe, wo noch zwei geschmückte Stehtische prangen..... alleine mit reduzierten Schlagzeugset bequem zu überfüllen.....
Nach reichlich Tischerücken ist ein Wunder an Optimierungsarbeit vollbracht, jedoch versucht man beim Gig nicht den Notenständer dem Pianisten ins Kreuz zu drücken, noch dem Saxer die E-Bass Kopfplatte an den Hinterkopf zu hauen, noch dieselbe mit den Becken in Kontakt zu bringen......


Nun mit Kontrabass ergeben sich offenbar nicht nur im Spiel ganz neue Herausforderungen!!
Kontrabassbass legen?????
Ginge nur neben der "Bühne", dort wo Gäste smalltalken und trampeln...
Kontrabass ständern????
Ginge nur genau da wo man steht - unpraktisch, oder neben der "Bühne" wo Volk läuft - evtl. eine umwerfende Erfahrung.... und eigentlich will ich mir auch keinen Ständer kaufen und rumschleifen müssen....

Was sind Eure Tips, {l/fr}ustigen Erfahrungen bzgl. kleinen Gigorten und groooooßem Kontrabass?
musicband

DrJohn Profilseite von DrJohn, 02.06.2012, 23:39:01

Ich versuche, den Bass hinzustellen, bevorzugt in eine Ecke (mit Saiten/Steg Richtung Wand) oder (bei eingezogenem Stachel) an einen Stuhl gelehnt (Mittelbug an Stuhlkante). Letzteres ist gerne mal etwas wacklig. Bei längeren Pausen und viel Trubel (z.B. bei Kneipen-Sessions) pack ich das Instrument auch wieder ein. Mein schlimmstes Erlebnis war ein Bigband-Gig auf einer (gefühlt) 3m x 5m großen Bühne. Da konnte ich nicht umfallen (hinter mit Geländer, rechts Klavier, links Gitarre und schräg vor mir das Schlagzeug - Becken nur wenige cm entfernt). Zum Glück konnte ich da aber in den Pausen den Bass an das Geländer hinter mir lehnen.

Uli Profilseite von Uli, 03.06.2012, 10:38:43

>>und eigentlich will ich mir auch keinen Ständer kaufen<<

Doch, genau das. In solchen (zu erwartenden) Fällen nehme ich meinen K&M Ständer mit und spiele notfalls auch darin.  Im Extremfall stand ich an der rechten Bühnenkante auf dem linken Bein, den Bass im Ständer links von mir als Stütze und den Notenständer eine Etage tiefer beim Gitarristen im Nacken.  Oft genug räumt man mir aber überhaupt keinen Platz ein- Trompeten, Posaunen, Saxophone, ja, die müssen ja jeweils in einer Reihe sitzen. Wo der einzelne Bassist steht, interessiert niemanden. Erst die ernstgemeinte Ankündigung, wieder nach hause zu gehen, nötigt dann den Bandleader zu einem Machtwort. 

playbass Profilseite von playbass, 03.06.2012, 11:57:53

Klingt schrecklich, aber solche Erfahrungen habe ich auch schon gemacht!
Habe dann stoisch mein Equipment neben der Bühne aufgebaut, bis die Band gecheckt hat, dass sie nur zu viert auf den Podesten stehen - dann erst wurde gerückt - vorherige verbale Appelle verhallten ungehört.

Das "im Ständer spielen" habe ich schon manches mal gelesen, kann es mir aber nicht vorstellen.
Wenn es gut grooved dann neige ich zu Bewegung, wobei sich Bewegung und groove gegenseitig bedingen. Und wie kommt man vernünftig in die Daumenlage, wobei der ganze Bass gekippt werden muß?

Uli Profilseite von Uli, 03.06.2012, 13:21:16

>>Und wie kommt man vernünftig in die Daumenlage,<<

Es genügt, den Bass nach vorne aus der Gabel des Ständers zu kippen; der Stachel bleibt im Schälchen.

Neuester Beitrag old_slapperhand Profilseite von , 03.06.2012, 13:29:13

 

Ich hätte da noch ein Stativ abzugeben, K&M, aktuelles Modell, siehe Flohmarkt > Zubehör.

Sorry für OT!!bye

Orchesterlage <Zurück zur Liste> Schmerzen in der Leiste

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 11.12.2019, 21:50:28.