GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Welchen Halsumfang hat Euer Kontrabass? <

Notensoftware

> fishman preamp PRO-EQ PLATINUM BASS

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Musik-Software

4saiter Profilseite von , 30.07.2011, 19:11:13
Notensoftware

 Moin,

welche Notensoftware könnt Ihr empfehlen?

Liebe tiefe Grüße

Holger

 

Bigsby Profilseite von Bigsby, 30.07.2011, 20:35:46

 Was genau willst du denn mit de Software anstellen?

Grüße

4saiter Profilseite von , 30.07.2011, 20:41:25

 Einfach Bassnote erstellen und Drucken können. Gern auch etwas größer, da die Augen nach lassen...

 

LowB Profilseite von LowB, 31.07.2011, 10:06:56

 

Hallo Holger!

Habe vor einiger Zeit schon mal den Hinweis gegeben: MuseScore, www.musescore.org . Ein ganz tolles kostenloses Programm, in das man sich sehr schnell einarbeiten kann und für Dich keine Wünsche offenlassen dürfte. Super Satzbild,  alle Zusatzzeichen wie Fingersatz, Auf- und Abstrich etc., natürlich auch beliebig zoombar.

Besser als alle sonst von mir ausprobierten Freeware- und Testprogramme - und das waren einige.

Grüße

Thomas

Andrelev Profilseite von Andrelev, 31.07.2011, 10:45:26

Meine erste Wahl ist Primus von Columbus Soft, nach 25 Jahren Ärger und Handbuchquälerei endlich mal etwas, dass wie von selbst geht...Gratis Demoversion herunterladbar...Grüße, Andrfe 

LowB Profilseite von LowB, 31.07.2011, 10:59:12

 

Hallo, ich bin's nochmal.

Einen Überblick, was es so alles auf dem Markt gibt, findet sich bei Wikipedia -> Notensatzprogramm.

Grüße

Thomas 

4saiter Profilseite von , 31.07.2011, 12:47:34

 Hallo Thomas,

Danke für den Tip!

MuseScore, www.musescore.org .ist genau das was ich gesucht habe.

Liebe tiefe Grüße

Holger

zwar Profilseite von zwar, 31.07.2011, 14:38:45

 also musescore ist echt der hammer. ich arbeite seit jahren mit  finale. damit kann man unheimlich viele sachen machen, die man nicht braucht. jetzt habe ich mir mal - angeregt von thomas bereitgestelltem link - musescore auf einen rechner installiert.

genau die sachen, die bei finale (oder bei sibelius) viel zu kompliziert sind und über die ich mich seit langem immer wieder ärgere, sind bei musescore logisch und einfach gelöst. (setzen und bearbeiten von akzidentien, eingabe über notennamen, oktavierung, anhängen neuer takte, takt oder vorzeichenwechsel u. a.) ich habe innerhalb von einer stunde kapiert wie das programm tickt. die fehlende möglichkeit der echtzeit midi eingabe läßt sich ganz einfach umgehen, indem man das piano im sequencer aufnimmt, quantisiert und als midi in musescore auf einem zweiten blatt öffnet. der rest mit copy and paste. die layout möglichkeiten reichen für den hausgebrauch allemal aus. bestimmt hat das programm auch irgendwelche macken, aber die gibts bei finale oder sibelius auch.

 

also von mir 5* für musescore, mit einem dankeschön an lowB für den tipp

 

gruß

zwar

 

 

LowB Profilseite von LowB, 31.07.2011, 17:36:56

 

Lieber Holger! Lieber zwar!

Danke für die Blumen!

Und noch eine Entschuldigung an Holger, daß ich mal wieder meinen Text so klein geschrieben habe, aber manchmal will die Größeneingabe für den Text nicht so wie ich will - darüber habe ich auch mal einen Thread eröffnet. Und jetzt gerade schaltet sich - passend -die Schriftgröße wieder mal von selbst um...

Grüße

Thomas

Achtung-Bratsche Profilseite von Achtung-Bratsche, 21.08.2011, 21:25:26

 Hat schon jemand gefunden, ob und wie man bei musescore transponieren kann?

LowB Profilseite von LowB, 21.08.2011, 21:38:12

 

Hallo Achtung_Bratsche!

(Wieso eigentlich "Achtung" - ist doch ein schönes Instrument - ehrlich!!!)

Also transponieren: Bearbeiten->Alles Auswählen->Noten->Transponieren. Dann klappt's auch mit +/- 13  Vorzeichen. Wenn man enharmonisch transponieren möchte, also z.B. Fis-Dur auf Ges-Dur, passieren manchmal etwas komische Dinge: Die Vorzeichen am Anfang bleiben stehen, es wird jede einzelne Note mit bs und Doppel-bs "zurechtgebogen". Aber ansonsten ist's echt easy.

MuseScore hat selbst übrigens ein recht gutes Forum, in dem solche Fragen beantwortet werden können.

Grüße

Thomas 

Neuester Beitrag Achtung-Bratsche Profilseite von Achtung-Bratsche, 22.08.2011, 07:19:31

Oh, vielen Dank! Das ging ja schnell!

(So richtig komplizierte Sachen wollte ich gar nicht machen, bloß ein paar Tönchen rauf oder runter.)

 

Bisher hatte ich capella (das scheint außer mir niemand mehr zu benutzen), aber das hat den Umzug auf einen neuen Rechner nicht mitgemacht.

Welchen Halsumfang hat Euer Kontrabass? <Zurück zur Liste> fishman preamp PRO-EQ PLATINUM BASS

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 17.11.2019, 11:50:23.