GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Anner Bylsma plays Bach <

eBay-Angebot Meisterbass Österreich

> Französischer Frosch auf deutscher Stange

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Kauf & Verkauf

JBIII Profilseite von JBIII, 05.07.2010, 18:02:58
eBay-Angebot Meisterbass Österreich

 Guten Tag allerseits. Dieser Bass wurde 2 Wochen lang für 3800 Euros in eBay angeboten, jetzt ist er für "nur" 2350 Euro neu eingestellt worden:

http://cgi.ebay.ch/Deutscher-Meister-Kontraba ... umente&hash=item3a5c873956

Ist es überhaupt möglich auf Distanz etwas über diesen Bass zu sagen, und wie beurteilt ihr den rasanten Preissturz innerhalb zwei Wochen? Ich wäre unter Umstände interessiert an einen Kauf, darum frage ich halt mal. Vielen Dank für Reaktionen aller Art.

 

 

 

 

Bigsby Profilseite von Bigsby, 05.07.2010, 18:42:30

 Hallo,

schau mal genau hin: er will jetzt 600 Euro Versandkosten erstattet bekommen. Das ganze lohnt sich also nur für Österreicher...

Grüße

JBIII Profilseite von JBIII, 05.07.2010, 18:54:44

Ich wohne in Zürich, Schweiz, und würde die 500 km nach Gmunden Österreich mit dem Auto zurücklegen, und so neben den Versandkosten auch noch die Steuern sparen, Herr/Frau Bigsby, so Zoll-CH will natürlich.

Basstölpel Profilseite von Basstölpel, 05.07.2010, 19:29:22

Der Bass sieht doch erstmal OK aus fuer den Preis.

Wieso Meisterbass ist mir allerdings nicht ganz klar. Ist damit der Bauer gemeint (bei "ohne Zettel" ein schwaches Argument ) oder der Musiker?

Der Preissturz erklaert sich leicht dadurch dass der erste Preis wahrscheinlich etwas zu hoch war, und der Anbieter den Bass wohl loswerden will.

Ich wuerde anhand der Fotos sagen, dass der Bass das Geld wohl "wert" sein koennte (falls er keine nicht sichtbaren Macken hat) - was aber nicht heissen muss dass er klingt. Habe schon oefter erlebt, dass Geigenbauer meinen Bass etwas abschaetzig ansehen, dann aber teurere Baesse im Angebot haben, die schlechter klingen. Schaetzungen des Wertes streuen ensprechend - etwa im Bereich der beiden Angebote hier.

DrJohn Profilseite von DrJohn, 06.07.2010, 09:39:32

> Ist es überhaupt möglich auf Distanz etwas über diesen Bass zu sagen?

Ja, als Ausstellungsstück würde er sich gut machen :-)

Ansonsten würde ich bei dieser Summe auf keinen Fall einen Kauf OHNE Probespiel und Besichtigung riskieren.

Pollux Profilseite von Pollux, 06.07.2010, 12:11:55

Lieber JBIII,

ich persönlich halte ebay für den falschen Ort, z.B. einen Kontrabass der angegebenen Qualität und Preiskategorie zu erwerben. Die persönlichen Anforderungen bzw. anzulegenden Kriterien des Musikers an sein zukünftiges Streichinstrument sind viel zu sensibel und individuell, als dass sie dem relativen Belieben des anonymen "Feilschens" in einer virtuellen Welt geopfert werden könnten - ich sehe hier gerade für den Interessenten viel zu wenig Sicherheit,  einen möglichst langfristig zufriedenstellenden Geschäftsabschlusses erzielen zu können. Solche Zoten, wie Du sie in Deinem Artikel in der Preis- und Transportkostenentwicklung des Angebotes beschreibst, bestätigen mir u.a. eindrucksvoll, dass ich mit meiner Einschätzung richtig liege.

Es gibt weitaus bessere Märkte (z.B. den geba-Marktplatz!), sich seinen tatsächlich passenden Kontrabass zu suchen! Im Forum wurde diesbezüglich ja schon viel diskutiert und es gibt wissenswerte Beiträge im Zusammenhang mit dem Thema "Kaufberatung etc." zu lesen.

Viel Erfolg und herzliche Grüße, Pollux

 

Basstölpel Profilseite von Basstölpel, 06.07.2010, 13:15:48

 Vorweg: Nirgendwo sollte man einen gebrauchten Bass ohne gruendliche Besichtigung und Probespiel kaufen.

Die negative Einschaetzung von Pollux kann ich nicht ganz teilen. Trotzdem ist Skeptik angesagt:

1) Baesse sind einfach ziemlich teuer und haben einen limitierten Markt. Nicht gut fuer E-Bay.

2) Was da angeboten wird, ist oft Billigware von Profis (buy now), oder Instrumente der unteren Preisklassen von privat. Bei Privatangeboten kann man Glueck haben, insgesamt finde ich E-Bay aber teurer als Gumtree. Es gibt immer wieder Leute, die Sperrholzbaesse fuer absurde Preise inserieren. Das Angebot hier scheint von einem Profi zu sein. Von den Photos her sind aber die Angaben zu dem Bass (Massivholz, 50er Jahre, Ebenholzgriffbrett) zumindest plausibel (sollte man natuerlich am Bass selbst ueberpruefen). Von daher sehe ich hier jetzt keinen Grund, die Alarmglocken zu laeuten - Second-Hand Kauf ist immer ein gewisses Risiko - da musst du entscheiden, ob du das eingehen willst.

3) Was den angebotenen Bass angeht, dem Anschein nach OK, sicher aber nicht viel mehr wert als dort gesagt. "Meisterbass" ist m.E. "BS". Wenn du mal hier im Marktplatz guckst, so streuen die Preise auch ziemlich. Es ist halt einfach so, wenn der Bass vollholz ist und in Ordnung und in den 1950er gebaut, dann ist er einfach € 2000 oder mehr wert. Das nutzt dir aber nichts wenn er nicht klingt.

4) Was den Preissturz angeht, es ist nicht so einfach einen Bass zu verkaufen. Das kann lange dauern, oder man geht halt mit dem Preis runter. Ich habe seit langem einen Bass auf Gumtree inseriert, bin da auch schon mit dem Preis runtergegangen - es meldet sich niemand.

dr.bigbass Profilseite von dr.bigbass, 06.07.2010, 22:54:09

 bässe niemals ohne probespiel kaufen...dem stimme ich zu!!!

Baesse sind einfach ziemlich teuer und haben einen limitierten Markt. Nicht gut fuer E-Bay. Der Markt ist limitiert, aber Bässe sind im Vergleich zu Geigen, Bratschen und Celli um vieles billiger....aber es gibt eben in der unteren bis mittleren Preisklasse doch sehr viele Instrumente auf dem Markt...

aber mal losgelöst ob das billig oder teuer ist...der anbieter ist kein musiker, in seinen bewertungen findet sich kein hinweis auf den verkauf von instrumenten...wenn der bass keinen zettel hat, woher weiß er dann wann er ungefähr wo gebaut wurde??? wenn ich das auf den photos sehe, sind die mechaniken wie neu und selbst die zargen haben keine kratzer...für einen angeblich 60 jahre alten bass schon komisch, außer der wurde damals vom meister gebaut und bis heute nicht gespielt...was klanglich dann wohl nicht so toll wäre...oder er wurde erst vor kurzem restauriert...aber dann schreibt man doch dass der bassbauer xy den bass generalüberholt hat...

also ich hab so meine zweifel am wahrheitsgehalt des angebotes und für das geld bekommt man in deutschland wie schon erwähnt einige bässe....aber wenn man den bass anspielen kann und er klingt ist der preis ok, dann wäre es ja egal ob 1950 in D oder 2000 in Ungarn oder Bulgarien oder sonst wo gebaut wurde

 

 

JBIII Profilseite von JBIII, 06.07.2010, 23:10:47

 Danke für die viele Kommentare. Ich habe den Besitzer folgende Fragen gestellt:

"Wieso bieten Sie jetzt diesen Bass für 1500 Euro weniger an als zwei Wochen vorher? Hat sich etwas geändert am Angebot/Bass?"

Antwort:

"Guten Abend geändert hat sich nichts,aber da ich eine größe anschaffung habe "muß ich mein Instrument verkaufen (leider)mit freundlichen Grüßen an Sie."

Nächste Frage meinerseits:

"Wie wissen Sie das es sich um einen deutschen Meister Kontrabass handelt, wenn kein Zettel vorhanden ist? Und wie tönt der Bass generell? Ist er eher laut oder eher leise?"

Antwort: "Guten Abend, der Bass hat eine vollen sehr guten Ton! Mein Vater war Berufsmusiker und hat mit dem Bass auch gespielt. Die angaben bekam ich von Ihm. Nach 60 Jahren Erfahrung vertraue ich auf seine Angaben ! Zu dem ist ja eine Besichtigung , Probespiel jederzeit möglich mfg an Sie."

 

 

old_slapperhand Profilseite von , 07.07.2010, 00:02:27

 

Hallo Kollege,

dieses Instrument ist nagelneu und vermutlich rumänischer Bauart, eventuell kommt es aus China, so genau sehe ich das nicht. Der Verkäufer erzählt eine wirre Geschichte, die vollkommen unglaubwürdig ist. Ich unterstelle ihm Doofheit oder Betrugsabsicht oder beides. Das bedeutet nicht, dass das Instrument schlecht sein muss, aber es bedeutet, dass der Verkäufer es mit der Wahrheit nicht so genau nimmt. Der Amerikaner sagt an einer solchen Stelle: would you buy a car from him?

In Berlin operiert seit Monaten jemand mit einer ähnlichen Masche, dessen Instrumente sind allerdings auf alter Italiener gelabelt. Selbstverständlich habe ich bei eBay eine Meldung gemacht wegen eines unseriösen Angebotes. Sie werden wie üblich nicht reagieren. 

Grüße!!!!! 

Neuester Beitrag nagybögö Profilseite von nagybögö, 07.07.2010, 09:14:47

 Hallo,

einiges ist unklar an dem Angebot. Für einen 60 Jahre alten Bass hat er viel zu wenige Gebrauchsspuren, er wurde ja angeblich viel gespielt. Entweder er ist viel jünger, oder stand nur in der Ecke rum. Da die Mechaniken sehr neu aussehen, tippe ich auf einen Bass, der keine 20 Jahre auf dem Buckel hat, vermutlich noch viel weniger. Neue Saiten - was für Saiten wäre z.B. interessant. Etc pp.

Was an dem Bass meisterlich sein soll, erschliesst sich mir nicht. Stinknormale 08/15 Bauweise.

Hauptargument ist natürlich der Klang. Der Anbieter macht aber so viele nicht kompetente Anmerkungen, dass ich auf seine Einschätzung keinen Wert legen würde. Warum 2350 Euro in ein schlecht klingendes Instrument investieren?

Ob Du die MwSt zurück bekommst, ist fraglich. Es ist ein Occasionskauf bei einem Privatanbieter. Vermutlich musst die in der Schweiz bei der Einreise die MwSt sogar noch zahlen (die ja zum Glück gering ist).

 

Anner Bylsma plays Bach <Zurück zur Liste> Französischer Frosch auf deutscher Stange

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 11.12.2019, 21:50:28.