GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Stachel für Steinberger EUB <

Hevos Amps, speziell Midget 10

> Den Kontrabass pflegen

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Verstärker&Bassboxen

Bluesman Profilseite von Bluesman, 16.02.2010, 14:44:20
Hevos Amps, speziell Midget 10

 Brauche nen leichten Amp für Rock´n´Roll.

Slappe hauptsächlich und spielen nen alten Sperrholz-Bass mit Piezo PU in Steg.

Brauche 2 oder 3 Empfehlungen für was kleines und leichtes.

Soll aber trotzdem leistungsstark sein !!!!

Was ist von einem Pre-Amp mit einer fetten Monitorbox zu halten ???

 

Grüße Guido

bassknecht Profilseite von bassknecht, 16.02.2010, 23:34:18

"Soll aber trotzdem leistungsstark sein !!!!"

"Was ist von einem Pre-Amp mit einer fetten Monitorbox zu halten ???"

Klasse, wenn Du unter "leistungsstark"  und unter "fett" das Gleiche verstehst wie ich und akzeptierst, das es einen Zusammenhang zwischen diesen Eigenschaften gibt. Roland

Harami Profilseite von Harami, 17.02.2010, 12:19:06

 Zu Hevos-Amps: ... sind ja nicht sehr häufig zu sehen (wohl auch, weil etwas teuer). Ich habe einen einmal bei einem Kollegen im Bigband-Zusammenhang gesehen/gehört (massiver Bass mit Wilson-Pickups). Da hat er mir sehr gefallen und konnte sich gut durchsetzen. (Nur meine 2 Cts)

Ansonsten ist PA/Monitorbox sicherlich eine Alternative, mit entspr. PU und Vorverstärker.

Samy Profilseite von Samy, 17.02.2010, 17:35:41

 Definieren Sie "etwas teuer" aber im Ernst... sie sind vom Preis her sicher nicht mit z.B. Markbass oder Ashdown zu vergleichen.. aber "in meinen Ohren Gott sei Dank" auch nicht von der Qualität... und im Vergleich zu manch doch relativ "kostenungünstigen" Nobelgerät z.B. aus Amiland dann schon direkt wieder "günstig"... ich bin jedenfalls ziemlich begeistert von den Geräten.. so begeistert, dass ich meinen Eden und meine Glockenklang Space de Luxe getauscht habe... bisher ist mir noch nichts vergleichbares "unter die die Finger" gekommen, was mit E-Bass und Kontrabass ähnlich problemlos und gut funktioniert hat....aber auch hier - wie Harami schon sagte - nur meine Erfahrungen und Eindrücke

Harami Profilseite von Harami, 17.02.2010, 18:03:49

Sagte ich ja, ich fand den Klang auch gut. Aber wer kann schon genau sagen, wie viel davon auf das Konto der Amps ging? War sicherlich ein guter Bass mit guten Pickups. Saiten weiß ich nicht  - so hat sich der Amp jedenfalls positiv in die Kette gefügt...

kontrakroet Profilseite von , 21.02.2010, 16:20:27

 Klein und leistungsstark! Schau mal da http://www.tecamp.de/index.php?id=26 der kleine Puma wiegt 10 kg und bringt 350 Watt. Gruß, Alwin

 

Pollux Profilseite von Pollux, 21.02.2010, 20:48:03

'n Abend Alwin,

ich habe Deinen link genutzt und die Internetseite angeschaut - es gibt zwar einen "kleinen" Puma (Combo), aber der ist mit einem 10-er Lautsprecher ausgerüstet, sein Gewicht beträgt dagegen 11,8 kg. Wie, wo & was hast Du da abgespeckt - frage ich mit Augenzwinkern?

Schönen Sonntagabend, Pollux

kontrakroet Profilseite von , 21.02.2010, 21:30:05

Was bringt Dein Beitrag dem Bluesman!           Schwächling;-)   ich spiel den kleinen 11,8 kg LEICHTEN Puma (Hevos wiegt 20 kg) mit Kontrabass und nem Umbo von Sandberg in allen kleinen und großen Hallen. Gruß http://www.myspace.com/alwinzwibel

Samy Profilseite von Samy, 21.02.2010, 21:34:34

 hmm Du scheinst "geübt" im runden zu sein ansonsten ist die Differenz von 16,5 (Realgewicht) zu den "20 kg " nicht so ohne weiteres zu erklären.. ausserdem... klingt der Hevos um einiges besser ... zumindest für meinen Geschmack und mit "normalen" Piezos.. (von wegen Eingangsimpedanz)

Bassist14 Profilseite von Bassist14, 21.02.2010, 21:57:53

 hallo alwin

tolle myspace-seite, schöne fotos.

"Bassist aus Leidenschaft;Eigenes Auto;kurze Soli!"  find ich klasse!

und um "big noise from allgäu" beneide ich dich, hut ab!

(meinen hut mein ich)

kontrakroet Profilseite von , 21.02.2010, 22:15:40

Danke, Big Noise hat allerdings nur funktioniert mit dem richtigen Drummer... Danke Günthi.... aufgenommen wurde das ganze live in meinem Wohnzimmer nach einem gemütlichen Frühstück.

Pollux Profilseite von Pollux, 23.02.2010, 18:20:24

Hi Alwin,

ich weiß nicht, ob und was mein Beitrag dem Kollegen Bluesman bringt. Geschrieben habe ich ihn auch vorrangig für Dich, mit der Absicht, höflich darauf aufmerksam zu machen, dass Du in Deiner entfesselten Begeisterung für das kleine Raubtier - rechnet man mal ein Transportcover o.ä. dazu -  rasch, so mir-nichts-dir-nichts, zwei Gewichts-Kilo unterschlagen hast! Das war, bei meiner ausgesprochenen Vorliebe für die korrekte Registrierung ultraleichtgewichtigen Bass-Equipments, einfach nicht in Ordnung. Du hast Dich aber in meinem Sinne korrigiert - dolle Sache und die Angelegenheit kann vom Tisch!

Nur den Schwächling, ..... den nimmst Du bitte noch zurück, .... sonst zähle ich bei nächster Gelegenheit die 350 Watt nach, Watt für Watt!

Pollux, und die Vermessung der Basswelt

Neuester Beitrag kontrakroet Profilseite von , 24.02.2010, 00:15:24

 Hallo Pollux, okay den Schwächling nehme ich gerne zurück. Wir Bassisten müssen sowieso immer von den Anderen die Sachen schleppen. Das gibt Muckies ....Zum einen weil die immer so viel zum Gig mitschleppen und zum Anderen, nicht fertig werden und dann gestresst sind. Wie der Bassist UMBO mal in einem Interview gesagt hat: Bassist sein bedeutet in erster Linie Spaß daran zu haben, andere Leute gut Aussehen zu lassen. Gute Nacht!!

 

Stachel für Steinberger EUB <Zurück zur Liste> Den Kontrabass pflegen

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 17.11.2019, 11:50:23.