GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Kontrabass leihen <

Suche Darm-E Saite

> Slap auf dem Kontrabass

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Saiten

Herby Profilseite von , 23.01.2005, 22:41:53
Suche Darm-E Saite
Suche`ne E-Saite aus Darm. Egal, ob sie umsponnen ist oder nicht. Hab eine auf meinem Bass, die überhaupt keinen Druck hat.
Mingus Profilseite von Mingus, 23.01.2005, 22:51:50
Hallo Herby,

Eine E Saite aus Darm die nicht umsponnen ist, wuerde nicht so einfach zu finden sein, aber ich kann Dir umsponnene ab 65€ anbieten. Weisst Du was es fuer eine Saite ist die zur Zeit auf Deinem Bass ist? Welche Staerke, welche Marke? Waere wichtig um was besseres zu finden.
Gruss
Tobias
Herbert Profilseite von Herbert, 23.01.2005, 23:02:51
Bei den umsponnenden von Pyramid hab ich das Problem, daß sich die Ummantellung immer gelockert hat,bzw. das Draht. Bei der Slap-Technik im Rockabilly stört das dann total, daß sich die Ummantellung mitdreht. Auch Sound ist dann nicht mehr gut. Die E-Saite von Pyramid ohne Ummantellung kostet allein weit über 100E, ist mir zu teuer(obwohl sie gut klingt).
Also `ne ummantellte E-Saite, wo sich die Umspannung nicht löst, wäre schon ok.
Zur Zeit ist`ne ganz alte ohne Ummantellung drauf(keine Ahnung, welches Fabrikat), hat kaum Ton...macht kein Spaß.
Andre Profilseite von Andre, 23.01.2005, 23:39:18
Also ne blanke E-Darmsaite kriegst bei Thomann für 59 Euro, ist von Pyramid. Musst du direkt mal anrufen da sitzt einer der hat echt Ahnung. Der stellt dort die Bässe ein. Ausserdem stellt ein Herr aus Berlin ab und zu mal einen Satz blanker Darmsaiten bei Ebay ein. Musst du halt vielleicht mal mitbieten. Von mir kannst du noch zwei umsponnen E Saiten (eine alte und eine neue von Pyramid) haben. Meld dich wenn du die haben möchtest. Gruss Andre!
Jonas Lohse Profilseite von , 24.01.2005, 14:14:59
Die Firma Götz hat ebenfalls blanke E-Saiten aus Darm im Sortiment.
Astro Profilseite von , 24.01.2005, 21:15:39
Wenn sich die Umspinnung löst, die Saite einfach ein paar Stunden in irgend ein pflanzliches Öl einlegen. Der Darm quillt dadurch auf und die Umspinnung müsste wieder fest sitzen.
Herby Profilseite von , 24.01.2005, 22:04:18
Die ganze Saite dann in Pflanzenöl oder so? Oder nur den Bereich, wo sich die Umspinnung löst? Wenn man`s einmal gemacht hat, hält`s dann auf Dauer oder muß man das ständig wiederholen?
Astro Profilseite von , 25.01.2005, 11:42:20
Einfach die ganze Saite rein in die Soße...
Darm Saiten sind ein Naturprodukt und können gerade in den Wintermonaten austrocknen. Ab und zu kann es nicht schaden sie mit etwas Öl einzureiben. Ich weiß nicht ob alle pflanzlichen Öle dafür gut geeignet sind, Lederpflegeöl, Lemonoil (ist so Reinigungsöl für Möbel und Musikinstrumente), Olivenöl oder auch Babyöl sollen ganz gut funktionieren.
philipp Profilseite von , 25.01.2005, 13:54:13
oh mann oh mann.... ich bin so langsam wirklich beeindruckt von dem fundus an improvisationsreparaturen die aus dem rockabilly bereich kommen.... is jetzt nicht böse gemeint oder so.... irgendwie scheint ihr jungs das ja wirklich hizukriegen das eure bässe euren soundvorstellungen entsprechen ohne euch die finger aufzureissen :)

aber klappt das mit dem öl denn wirklich? die saite müsste danach völlig tot klingen, so wie eine zu sehr geölte darmsaite nunmal klingt und eigentlich kann so eine reparatur bei einem slapper auch nicht so recht lange halten , da das problem ja da zu liegen scheint das der darmkern sich anders verformt als die metallumantelung, die abnutzung ist also ein mechanisches erschöpfen des drahtes und nicht des darmkerns oder?
auch auf das risiko hin ausgebuht zu werden von den rockabilly erfahrenen bassisten hier (ich bin selbst kein slapper) wie wärs denn mit sowas wie nylonsaiten für die e oder die hier im forum besprochenen prestostrings? oder ist der soundliche bruch dann zu arg?

mfg
philipp
Herby Profilseite von , 25.01.2005, 14:43:59
Hatte mal Nylon-Saiten auf dem Bass(war`n günstiger Satz von Pyramid), seitdem hab ich totalen Horror davor, hätte genausogut Wäscheleinen benutzen können, sowas von furchtbar,wabbelig und drucklos....der Klang war echt nichts, bei aller Liebe.Vielleicht klingen Nylon-Saiten von anderen Herstellern ja besser???Keine Ahnung...ist mir zu teuer, zur Probe mal so`n Satz von Rotosound(hab mal gehört, die klingen schon wesentlich besser) zu bestellen für 150E und nachher ist das auch wieder nichts.
Die Presto-Strings hatte ich einmal kurz drauf, da mein Bass aber nicht so`n tolles Griffbrett hat und ich beim Auftreffen auf`s Griffbrett `ne Saitenlage von 7mm hab, "schnatterten" sie bei mir. Denke, das lag an der niedrigen Saitenspannung der Saiten, an meiner flachen Saitenlage und dem nicht so gutem Griffbrett.
Denke, wenn ich die "medium" Saiten(gibt`s in 3 Ausführungen) genommen hätte und der Bass besser,bzw. das Griffbrett ebener, hätte es klappen können.
Heiko Marquardt Profilseite von , 02.02.2005, 08:11:32
@Herby:

Die Rotosound sind echt genial. Ich spiele auf meinen Bässen nur noch diese Saiten. Wenn Du dann noch beim Geigenbauer mal das Griffbrett abziehen lässt, dürfte dein Sound und die Spielfreude sehr groß werden! >:o)
Herby Profilseite von , 02.02.2005, 20:40:19
Wie heißen die Rotosound-Saiten genau und was kosten die?
Steve Profilseite von , 02.02.2005, 21:30:36
Rotosound RS-4000 Medium und kosten zwischen 145 und 150 Euro.
Ich hab sie auch drauf und bin hochzufrieden.
Ich spiel auch Rockabilly, dafür sind die Astrein geeignet :-)
Heiko Profilseite von , 03.02.2005, 10:43:11
Die Rotosound gibt es bei Thoman MUsik am günstigsten!
astro Profilseite von , 03.02.2005, 11:51:55
Ich weiß nicht, ob der Laden auch nach Deutschland versendet, aber hier: http://www.samash.com/catalog/search.asp?Meth ... eeper=0&SortMethod=6&pagesize= werden die Rotosounds gerade für 89,99$ angeboten. Bei den momentanen Wechselkursen kann man da nochmal richtig sparen!!!
$€$€$ Profilseite von , 03.02.2005, 12:14:01
aber nicht vergessen: die Zollbehörde kassiert dann noch auf den Kaufpreis + Shippingkosten die 16% EUSt und 4% Zoll, und der Speditör eine Abwicklungsgebühr dafür, und der Kredikarteneinsatz im Ausland kosten üblicherweise auch nochmal 1% ...
Neuester Beitrag astro Profilseite von , 03.02.2005, 13:45:02
Also ich habe in der letzten Zeit 5 mal in den U.S. was bestellt und bisher immer Glück gehabt und keinen Zoll zahlen müssen. Bezahlt hab ich problemlos via PayPal.
Kontrabass leihen <Zurück zur Liste> Slap auf dem Kontrabass

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 17.11.2019, 11:50:23.