GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Preisunterschiede Ebay/Marktplatz geba <

KB Case (aus Styropor+Stoff) für Flieger...

> Solosaiten

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Reisen - Werkzeug & Zubehör

seb Profilseite von seb, 23.12.2009, 09:49:18
KB Case (aus Styropor+Stoff) für Flieger...

 Hallo

Wer weiß, wo es diese neuen Styroporcases für KB gibt?

( Bass liegt in einer flugtauglichen "Ummantelung" aus  Styropor - kombiniert mit einer Art Stoff Softcase drumherum und als "Rucksack" benutzbar...

Gewicht. ca. 5 Kg -Preis: angeblich 350.-€ ....irgendwo in Berlin)

vg seb

 

 

DumDiDum Profilseite von DumDiDum, 23.12.2009, 14:55:37

 Woher stammen diese konkreten Infos (bassic.ch?)? Berlin ist kein so gutes Pflaster für Basskram. Ich such auch schon... ;-/

Gruß
Roman

 

KlausHörberg Profilseite von KlausHörberg, 23.12.2009, 15:15:14

 Hi,

ich glaub, daß ich die Dinger hier in dem Laden mal gesehen hab. Ist aber schon so ca. 2 Jahre her. Ich hatte damals einen guten Eindruck, nur war das nix für meine XXXL - Bässe da nur 3/4 - Größen da waren.

http://www.azzato.eu/fr/accueil.html

 

MlG, Klaus

haltma Profilseite von haltma, 13.01.2010, 00:13:25

Für's Fliegen wär's mir persönlich zu riskant; interessant als bessere Transporttasche finde ich's schon. V.a., wenn sie jetzt so viel billiger geworden sind als in einem älteren Thread unter "Transport" zu lesen war:

http://cgi.ebay.de/Kontrabasskoffer-Flig ... %3A2|65%3A12|39%3A1|240%3A1318

http://cgi.ebay.de/Kontrabass-Koffer-3-4 ... ItemQQ_trksidZp1742.m153.l1262

Bassist 14 hat so ein Ding zu Hausen (= Bremen) stehen.

Salve

P.S.: Wenn jemand was rausfindet über Wo/ Wieviel etc. bin ich dankbar für Benachrichtigung

Basstölpel Profilseite von Basstölpel, 13.01.2010, 00:41:28

 Hallo,

mir hat man erzaehlt dass die Dinger als Verpackung bei billigen Baessen aus Fernost dienen, und gelegentlich von privat abgestossen werden auf ebay und aehnlichen Plattformen. Da sie ja doch recht unhandlich sind.

hope this helps

Armin

haltma Profilseite von haltma, 13.01.2010, 11:12:26

Help, this "hopes"...

Danke

audiophile.concept Profilseite von audiophile.concept, 18.04.2011, 00:37:29

Vor ca. einem halben Jahr habe ich meinen alten Tschechen (Flachboden - nicht übermäßig robust gebaut) in eben so einer Styroporkiste per British Airways von Frankfurt nach New York geflogen, Umstieg in London Heathrow (Terminal 5). Den Boden der Kiste hatte ich innen mit einer mit Schaumgummi beklebten Schichtholzplatte verstärkt. Der Bass kam zwar in New York mit dem Steg nach unten aus dem Lastenaufzug, passiert ist aber nichts, Instrument und Case in bestem Zustand. In ein paar Wochen werde ich erneut mit der Kiste fliegen, diesmal New York => Düsseldorf mit Airberlin, anschließend poste ich weitere Erfahrungen.

Bemerken sollte ich vielleicht, dass ich zu Beginn auch sehr skeptisch war, allerdings hat mich letztendlich überzeugt, dass einige meiner Kollegen bereits 40+ Flüge mit diesem Case absolviert hatten, ohne dass es jemals zu einen erwähnenswerten Schaden am Instrument gekommen wäre. Und die Fluggesellschaft ist natürlich auch entsprechend kooperativer, wenn das Ding mit Bass (und meiner kleinen Modifikation) unter 23 kg wiegt. Somit zahlt man z.B. bei BA und AirBerlin lediglich ein zweites Gepäckstück => 35-50 €! 

audiophile.concept Profilseite von audiophile.concept, 24.07.2011, 15:13:37

 Nachtrag:

Ich bin inzwischen einige Male mit besagter Styroporkiste (samt geringfügiger Modifikation, s.o.) zwischen den USA und Deutschland hin und her geflogen, und das jeweils mit Umsteigen und dem damit verbundene Gepäcktransfer. Airlines: meistens Airberlin, auch mal British Airways (mit denen ich aber aus anderen Gründen nicht mehr fliegen werde).

Resultat: Bass unversehrt, Case unversehrt! :-) Außerdem habe ich stets, so möglich, die Verladung des guten Stückes vom Gate aus beobachtet, und habe nie jemand grob mit der Kiste hantieren sehen. Ich führe das auch auf das geringe Gewicht zurück, es gibt ja wirklich keinen Grund, das Ding herumzuschmeißen, wenn man's locker mit einer Hand heben kann. Soweit so gut, von meiner Seite jedenfalls eine klare Empfehlung, für mich sind Flugreisen mit dem Kontrabass verhältnissmäßig entspannt geworden. Und ein weiterer unschätzbarer Vorteil: Am Zielort kann ich das Ding mit einer Hand durch die Gegend schieben (in der anderen den Koffer), und auch mit dem Taxi gab's nie Probleme. Bloß die Mitreisenden schauen einen natürlich nach wie vor an, als währe man wahnsinnig, v.a. da man sich mit der leichten Kiste doch recht zügig bewegen kann. ;-)

Johannes

KlausHörberg Profilseite von KlausHörberg, 24.07.2011, 20:48:53

 Hi Johannes,

klingt ja super. Taxi muß ja dann wohl ein Kombi sein. Was verlangen die Taxler bei uns und in Amiland denn so an Aufschlag für den Transport ?

 

MlG, Klaus

audiophile.concept Profilseite von audiophile.concept, 24.07.2011, 20:52:12

Ich habe weder in Deutschland noch in den USA bislang jemals einen Aufschlag gezahlt. In Amsterdam wollte mal einer ein paar Euro extra für's Sitze umlegen....

Bin gerade vom Flughafen JFK nach Manhattan zurückgefahren, Van-Taxi, ganz normaler Tarif....

opa Profilseite von opa, 16.08.2011, 15:17:39

 Hallo audiophile.concept, hört sich gut an. Ist das Case was Du benutzt das von Dimavery?

http://www.musikhaus-korn.de/de/Dimavery-Case-fuer-Kontrabass-schwarz.html

Grüße Michael

 

audiophile.concept Profilseite von audiophile.concept, 16.08.2011, 19:52:38

Es sieht jedenfalls absolut identisch aus. Ich kann mir vorstellen, dass die Dinger unter verschiedenen Labels vertrieben werden, das ist ja z.B. auch bei dem einen oder anderen günstigeren Flightcase der Fall.

Ich habe mein Case direkt vom Basshändler erhalten, aber kleiner Tipp: Manche Instrumentenläden bekommen ihre in Asien produzierten Fabrik-Kontrabässe darin geliefert, ohne sie jedoch unbedingt darin zu verkaufen. Ein Geigenbauer in Nürnberg hatte mich einst darauf aufmerksam gemacht, also bin ich zum größten Nürnberger Musikladen gefahren, wo sie tatsächlich ein paar solcher Kisten herumstehen hatte - und zwar wieder genau dasselbe Modell. Man hat mir dann angeboten sie für (soweit ich mich erinnere!) ca. 150-200 € zu kaufen, aber das war in meinem Fall nicht mehr nötig, da ich ja sowieso schon eine beim Basskauf als Dreingabe bekommen hatte.

Johannes

opa Profilseite von opa, 16.08.2011, 20:07:31

 Aaaaaah danke für den Tip

Gruß Michael

Bigsby Profilseite von Bigsby, 17.08.2011, 11:28:58

 Hallo,

diese Koffer gibt es jetzt auch bei Gedo.:

http://www.gedo-musik.de/shop/product.php?id_product=417

Ich meine, die auch bei Musik Produktiv gesehen zu haben. Im Preis liegen alle Händler um die 400€.

Grüße

audiophile.concept Profilseite von audiophile.concept, 17.08.2011, 17:08:50

Hallo,

der Gedo-Koffer sieht definitiv etwas anders aus, als die bisher besprochenen Teile (welche ja ob Dimavery Label oder nicht eigentlich stets identisch sind), würde ich mir gerne mal ansehen.

Ich würde nach wie vor trotzdem falls möglich probieren, diese Art Kiste erstmal vom (lokalen) Instrumentenhändler zu bekommen, auch wenn es schön ist, dass diese sehr praktischen Kisten vermehrt im Handel auftauchen, sind ca. 400 € für die gebotenen Materialien - gepresstes Styropor, etwas Nylon, Pseudosamt innen - schon recht happig. Aber wer weiß, vielleicht ist das Gedo-Teil ja noch robuster. Der merkwürdige Streifen Klebeband (?) auf der Oberseite lässt ja nicht unbedingt darauf schließen. 

Grüße,
Johannes

opa Profilseite von opa, 20.08.2011, 14:15:56

 Hier ist noch einer:

http://www.musik-produktiv.de/collins-kontrabass-3-4.aspx

Wenn ich nur wüßt welcher OK ist...

Hier in Berlin kann man sich glaub ich keinen ansehen. Oder?

schönen Gruß Michael

 

audiophile.concept Profilseite von audiophile.concept, 22.08.2011, 00:20:47

Hallo Michael,

die Collins Kiste ist (zumindest der Abbildung nach) absolut identisch mit meiner, kann ich dir also nur empfehlen (v.a. auch 100 € günstiger als das Modell von Gedo - welches ich allerdings wie gesagt nicht beurteilen kann).

Johannes

opa Profilseite von opa, 22.08.2011, 09:21:05

 

Johannes, herzlichen Dank!
Neuester Beitrag basswei Profilseite von basswei, 11.10.2012, 13:12:12

Johannes,

ich suche jetzt ein bass kOffer, dein gute tipps über der Nürnberger Musikladen ist ein gut idee, weisst du welcher sind und die nummer noch? oder wo sonst noch bekommen? ich habe von Gedo eine bekommen, leide qualität ist nicht so toll, ein schaube schon ausgelöst durch hoeheben...

mfg

Wei

Preisunterschiede Ebay/Marktplatz geba <Zurück zur Liste> Solosaiten

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 17.11.2019, 11:50:23.