GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Kontrabass Tonabnehmer <

Verstärkung - Big Band

> Pirastro The Jazzer

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Jazz - Verstärker&Bassboxen

Alter Schwede Profilseite von , 22.11.2004, 17:53:02
Verstärkung - Big Band
Hallo,

ich und einen Typ (X) haben diskutiert ob der Kontrabass in Bigbands verstärkt ist oder nicht. Klar meine ich. Sonst wäre das ja unmöglich.
Dann meint X dass Big Bands wie Count Basie vor, was weiß ich, 30-50 Jahre NIE Bassverstärkung benuzt haben. Das war vor meiner Zeit so was soll ich sagen? Wann haben die Bands angefangen elektrische Verstärkung zu benutzen?

Bitte helfen Sie mir mit dieser Fragen denn X=mein Vater und ich Diskutionen wie dieser darf man einfach nicht verlieren :)

Viele Grüsse

Robert in München
Bassmüller Profilseite von , 22.11.2004, 18:26:39
Hallo Robert,

das ist ein interessantes Thema. Vor 50 Jahren
hatte man vielleicht schon Verstärker, aber in
der Big Band Ära der 1920er bis 40er Jahre gab
es wirklich ein Lautstärkeproblem.

Lösungen:

(1) high action (großer Saitenabstand), viel Kraft.

(2) Slap-Technik, bei two-beat-feel, Tanzmusik

(3) Bassist lässt sich mit Kontrabass fotografieren
und spielt in großen Sälen und bei Plattenaufnahmen
Tuba. Von diesem Instrument kamen viele KBassisten,
u.a. Walter Page, der "Erfinder" der walking-bass-
Technik. Wer keine Tuba konnte, musste es manchmal
noch lernen (z.B. Pops Foster, war u.a. bei Louis
Armstrong).

(4) Instrumente aus Aluminium. Solche wurden in den
30ern sogar von der traditionsreichen Firma Rubner
hergestellt bzw. vertrieben.

Bassmüller
Neuester Beitrag Jonas Lohse Profilseite von , 23.11.2004, 00:13:08
Kontrabass Tonabnehmer <Zurück zur Liste> Pirastro The Jazzer

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 11.12.2019, 21:50:28.