GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Thomann Kontrabass 33 <

Ein Traum erfüllt

> haltung beim bogenspiel im stehen

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Neuling

StefanG Profilseite von StefanG, 30.01.2007, 19:04:44
Ein Traum erfüllt
Hallo hier im Forum.

Mein Name ist Stefan, bin 31 Jahre alt und wohne in Idar-Oberstein/Rheinlandpfalz

Nachdem ich schon seit vielen vielen Jahren mit dem Gedanken hegte, einmal Kontrabass spielen zu lernen, habe ich heute Nägel mit Köpfen gemacht.

Ich war heute bei Thomann und habe mir den Thomann 11 bestellt. In ein paar Tagen wird er wohl geliefert. Kann es kaum erwarten. Anfangs gönne ich mir  Unterricht, um eine vernünftige Grundlage zu schaffen. Ich möchte gerne  Rock´n´Roll, Doowop, Rockabilly und ähnliches spielen. Ich hoffe nur, ich stelle mich nicht all zu blöd an. Ich bin nämlich absoluter Anfänger.

Ich lese hier  seit einigen Wochen mit und konnte  schon einige nützliche Tips finden. Dafür Danke. Ich werde hierher bestimmt auch in Zukunft wieder zurück kommen.

Viele Grüße

Stefan
max Profilseite von max, 30.01.2007, 22:19:16
Herzlich willkommen!
LeBass Profilseite von LeBass, 05.02.2007, 18:16:39
Willkommen!

Gratuliere dir zur Entscheidung ein Instrument zu lernen.
Zu einem Lehrer zu gehen ist sicher eine gute Entscheidung, vor allem wenn man noch keine Erfahrung mit Saiten/Zupfinstrumenten hat.

Noch ein Tip:
Dein Bass wird wahrscheinlich ab Werk mit Stahlsaiten geliefert. ich würd an deiner Stelle noch mal bei Tomann verbeischauen und verschiedene Bässe mit Nylon- oder Darmsaiten probieren (sofern vorrätig)  um ein Gefühl für die verschiedenen Materialien zu bekommen.

Da du dich für Rock'n'Roll etc. interessierst wirst du wahrscheinlich hauptsächlich zupfen oder slappen wollen, da können weichere Saiten mit weniger Zug von Vorteil sein.
Das kostet dann zwar noch ne ganze Ecke mehr, ist es aber mMn wert.
Dein Lehrer kann dir da auch helfen.

Grüsse und viel Spaß mit deinem Bass, Danny
StefanG Profilseite von StefanG, 05.02.2007, 20:51:02
Danke für den Tip Danny.

Daran hab ich gleich gedacht :-)

Deswegen hab ich direkt die Thomastik Spirocore Saiten mitgekauft.

Ich hoffe, ich bekomme mein Instrument diese Woche. Kann es kaum erwarten.

Grüße Stefan
jazzbass Profilseite von jazzbass, 06.02.2007, 08:21:21
spirocores sind aber keine darm- oder nylon saiten.................:-(
StefanG Profilseite von StefanG, 06.02.2007, 12:13:59
Aber es sind auch keine Stahlsaiten vom Werk :-).

Und laut Aussage des Verkäufers werden die sehr oft von Jazzern und Rock´n`Roller gekauft. Und hier auf der Saite sind die auch mit ++ fürs Slappen gekennzeichnet. Ich denke mal, die sollten jetzt zumindest für den Anfang reichen.

Man kann auf denen auch mit dem Bogen spielen und das wäre für den Anfang sinnvoll meinte mein Lehrer, weil man dann sauberer spielen muss und man sich selbst leichter korrigieren kann.
astro Profilseite von , 06.02.2007, 12:18:28
Ich hoffe Du hast wenigstens den Solo-Satz bestellt? Solo-Saiten werden normalerweise einen Ton höher gestimmt, zum Slappen oder auch zum Zupfen werden sie aber oft normal auf EADG gestimmt. Dadurch ergibt sich eine geringere Spannung, die wesentlich einfacher zu spielen ist.
astro Profilseite von , 06.02.2007, 12:22:49
Nur mal so nebenbei: Wer ist denn eigentlich bei der Saitenübersicht für die + und ++ Kennzeichnungen in der Slap-Spalte zuständig? Das grenzt ja an Körperverletzung.
StefanG Profilseite von StefanG, 06.02.2007, 12:59:48
Orchesterstimmung weich hab ich bestellt. Wie gesagt auf anraten des Verkäufers. Weil ich hab null Plan :-)
bigintelligence Profilseite von bigintelligence, 07.02.2007, 09:34:02
Lass Dich nicht verunsichern; das ist genau die richtige Empfehlung des Verkäufers gewesen; eine der universellsten Saiten am Markt, da kann man speziell am Anfang nix falsch machen: präziser Ton, halten optimal die Stimmung, leicht zu greifen und zu streichen und pizzen!
Wenn Du genügend Erfahrung und Routine hast, kannst Du ja mal mit Nylon oder Darm experimentieren. Aber meiner Meinung nach wärst Du als Anfänger doch etwas überfordert. Das soll nicht heißen, dass Spirocore Anfängersaiten sind- im Gegenteil.

Viel Spass am Bass
Hans aus Großgeschaidt
LeBass Profilseite von LeBass, 07.02.2007, 00:47:19
Also es gibt sicher viele Bassisten, die bevorzugt mit Stahlsaiten slappen.
Meine Erfahrungen beschränken sich da auch auf die recht dünnen Stahlsaiten die auf meinem Bass aufgezogen waren als ich ihn erworben hab, und die emfand ich als Anfänger als Fingerfolter.

An dieser Stelle muss auch jeder experimentieren! Das problem an der Sache ist nur , dass wohl kaum ein Einsteiger mal eben 400€ über hat um Nylon- , Darm- und Stahlsaiten auszuprobieren. Dazu kommt das Saiten auch etwas Einspielzeit benötigen um ihren Klang zu entwickeln. Die  Presto Ultralights  die ich momentan  benutze waren anfangs ziemlich metallisch vom Klang her, aber das hat sich mittlerweile zum Positiven hin entwickelt.

Aber lass dich daovon nicht abschrecken und hab Spass an deinem Bass!

Realistischerweise musst du dich aber schon auf ein paar Blasen einstellen...

Für das Problem hab ich die Compeed Blasenpflaster für mich entdeckt! Die sind zwar abartig teuer aber damit kann ich nen Auftritt auch noch zu Ende bringen nachdem mir die obligatorische Blutblase geplatzt ist...

Grüsse, Danny
yeehasonja Profilseite von yeehasonja, 11.02.2007, 19:57:37

howdy danny!

...blutblase??? hilfe! normalerweise spiel ich e-bass, aber seit ein paar wochen bin ich fleißig am üben mit dem kontrabass... ich wollte gerne um der show willen ein paar nummern auf dem upright bass spielen! vorgestern war es dann soweit: ich stand das erste mal mit der oma (kb) auf der bühne... das publikum johlte... 3 nummern hab´ich gespielt! ...und gestern gleich nochmal, weil´s so schön war! publikum wieder begeistert, aber mein rechter daumen ist heute sichtlich mitgenommen! diese pflaster kenn ich!...normalerweise von meinen füßen! um nächsten gig werd´ ich die mitnehmen!

danke für den tip - unbezahlbar für ein greenhorn wie mich!

yeeeeeeeeeeeha, sonja!

Jan v. Polheim Profilseite von , 13.02.2007, 21:15:22
hallo Sonja,
wenn es ganz schlimm ist und Zeit zum Heilen braucht: Decubitan Wund- und Heilsalbe. Auf die Fingerkuppe (dick) halbes tempotuch drum und am Finger durch Leukoplast "abdichten". Zwei nächte und tage und alles wird gut.
Auf lange Sicht hilft nur-weg von der Stahlsaite!
beste Grüße jan
Jan v. Polheim Profilseite von , 13.02.2007, 21:19:07
Decubitan, die erdfarbene Salbe, nicht die weiße!!!!Grüße jan
yeehasonja Profilseite von yeehasonja, 13.02.2007, 23:12:14

danke für den tip!

..auch eine umfangreiche gig-apotheke ist von nöten... so ein kontrabass ist gefährlicher, als ich bislang dachte!

yeeeeeeeeeeha, sonja!

Janny Profilseite von Janny, 14.02.2007, 15:05:51

Hi !

Ich habe immer Leuko-Tape dabei :-) . Wenn ich die Blasen kommen spühr klebe cih mir das um das letzte Fingerglied (Schlag-Hand). Ist bis jetzt das einzige Tape das beim spielen fest am Finger bleibt - habe noch nix besseres gefunden.

Gruß Janny 

freaky83 Profilseite von freaky83, 14.02.2007, 14:08:19
und.. ist der neue bass schon angekommen?
StefanG Profilseite von StefanG, 14.02.2007, 18:56:35
Leider leider noch nicht.

Werde mich diese Woche noch in Geduld üben. Nächste Woche werde ich mal anfragen.

Ich warte schon sehnsüchtig :-)
LeBass Profilseite von LeBass, 19.02.2007, 17:54:45
@ Yehaasonja:

ja der Kb kann echt foltern wenn man slappt!
Aber du siehst ja, dass jeder hier schon Erfahrung mit Blutspritzern auf dem Bass und der Behandlung solcher Wunden hat!

An Stahlsiten auf meinem Bass will ich besser gar nicht denken....

Grüsse, Danny
StefanG Profilseite von StefanG, 23.02.2007, 16:52:14

Er ist da! Heute Nachmittag gekommen. Gleich mal startklar gemacht. Heut abend noch kommt mein Lehrer vorbei :-).

Die Party kann beginnen... *g

Neuester Beitrag Zomas Profilseite von Zomas, 24.02.2007, 11:24:02

Hallo,mit den Spirocore hast Du eine gute Wahl getroffen.

Lass dich nicht aus der Ruhe bringen wenn die Saiten am Anfang ziemilch drahtig klingen.

Nach der Einspielphase lässt das  nach und dann und dann geben die Saiten ein wie ich finde sehr gutes Klangbild ab.

P.S.Habe sie selber schon seit Jahren(überwiegend slappen) und bin sehr zufrieden.

Thomann Kontrabass 33 <Zurück zur Liste> haltung beim bogenspiel im stehen

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 20.07.2019, 11:33:10.