GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Parkplätze nur für Kontrabassisten <

www.ymak.de unseriös???

> Polizei findet herrenlosen Bass im Park

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Kauf & Verkauf

Bassist_0815 Profilseite von Bassist_0815, 01.12.2006, 12:32:39
www.ymak.de unseriös???
Hallo zusammen,

hat jemand bereits unter www.ymak.de bestellt? Wie seriös ist Herr Kowalski?

Ich habe vor etwa 2 Wochen telefonisch Saiten für knapp 300 Euro bestellt und das Geld überwiesen. Nun geht Herr Kowalski nicht mehr ans Telefon und beantwortet keine Mails mehr.

Was nun?

Über Euern Rat freut sich
Bassist_0815
Uwe Profilseite von Uwe, 01.12.2006, 12:41:31

ich habe vor Jahren  einen Billigbogen bei ihm gekauft - schlechte Qualität, aber der Kaufvorgang selbst war in Ordnung.

Uwe

Basstölpel Profilseite von Basstölpel, 01.12.2006, 13:13:21
Habe auch mal einen Bogen und Saiten bei ihm gekauft - Kaufvorgang war OK, der Carbon-bogen ist wahrscheinlich ziemlich lala, aber war zu erwarten in der Preisklasse
Bassist_0815 Profilseite von Bassist_0815, 01.12.2006, 13:32:28

Danke für die prompten Antworten.

Habe ihn gerade erreicht. Angeblich waren die Saiten nicht vorrätig und mussten nachbestellt werden.

Ich hasse es, der Info hinterlaufen zu müssen...
baumkrustee Profilseite von , 01.12.2006, 15:06:25
ging mir mal mit saiten so ähnlich. nach zwei wochen warten hab ich dann durch mehrmaliges nachfragen erfahren, dass sie nicht lieferbar sind und irgendwann mein geld zurück bekommen. bei einer früheren bestellung lief alles problemlos.
Uli Profilseite von , 23.01.2007, 17:04:21
Noch eine Erfahrung:
Ich hatte Herrn Kowalski wegen Saiten angerufen. Er war am Telefon ganz nett, meinte, ich solle die Saiten per e- mail bestellen, er würde mir dann seine Bankverbindung bekanntgeben. Meine mail ging 10 Minuten später an ihn raus-
seitdem habe ich nichts mehr von ihm gehört- und mir die Saiten inzwischen anderswo gekauft.
Nun denn...wenn er nicht will...
Gruß
Uli
sargschreiner Profilseite von , 25.01.2007, 22:47:05
total seriös!!!!!!!!!!!!!
sargschreiner Profilseite von , 25.01.2007, 22:47:31
total unseriös!!!!!!!!!!!!!!!!!
Tom German Profilseite von , 12.02.2007, 16:48:49
Habe am 18.12.06 2 Gitarren (LZ 3-4 Werktage) bestellt und das Geld per Vorauskasse überwiesen und bis mitte Jänner keine Ware erhalten. Auf Nachfrage hat mir Hr. Kowalski mitgeteilt das die Gitarren nicht mehr lieferbar sind, darauf habe ich telefonisch und per mail die Bestellung storniert. Das Geld wurde bis dato noch nicht zurücküberwiesen, Hr. Kowalski ist auch per telefon nicht erreichbar und die Mail-Anfragen werden auch nicht beantwortet. Wenn diese Woche das Geld nicht überwiesen wird, werde ich meinen Rechtsbeistand einschalten. Die Firma www.ymak.de (Hr.Kowalski) ist mit Abstand derunseriöseste Internet-Shop! Hände weg von dieser Firma!
Zeki Profilseite von , 15.02.2007, 10:16:09
Unseriös!
Habe am 13.10.2006! Bogen, Stütze, violin- und Bratschenkoffer bestellt.
Nach einiger Zeit rief er an, dass der Bratschenkoffer nicht bis Weihnachten geliefert werden könne, ein paar Tage später, dass er den Violinkoffer nicht da hätte.
Das Geld hatte ich leider bereits am 14.10. überwiesen.
Bis heute keine Ware! Und er meldet sich nicht auf Mails und ist telefonisch nicht erreichbar!
Nur Ärger!
aleks kull Profilseite von , 15.02.2007, 10:41:10
Habe sowas schon mal mit jemand anderem erlebt, daher vermute ich das Hr. Kowalski das Wasser finanziell bis zum Hals steht und er dadurch selber nur noch unregelmäßig Ware von seinen Lieferanten bekommt bzw. nur noch gegen Vorkasse.
Nicht mehr auf Mails oder Anrufe zu reagieren ist dann irgendwann die logische Konsequenz daraus, also "Kopf in den Sand stecken"
Wenn der Druck durch anwaltliche Mahnschreiben zu hoch wird, "hebt er die Finger" und man hat keine Chance mehr da überhaupt noch was zu bekommen. Daher am besten hinfahren, und das sachliche persönliche Gespräch suchen, Anwalt am besten erst mal zurückhalten.
excalibur-bd Profilseite von , 16.02.2007, 17:20:10
Habe am 3. Dezember Waren im Wert von 250€ bestellt und nach prompter Mailantwort bezahlt. Am 16.Dezember wurden laut Onlineshop die Waren versandt. Mitte Januar telefonische Nachfrage wo die Ware bleibt. Er sagte dass sie gerade eben mit der Post zurueckgekommen sei, da ein Zahlendreher in der Adresse war. Merkwuerdig war nur, dass Post bei uns auch mit falscher Postleitzahl und falscher Strasse regelmässig ankommt, da unsere Post von sich aus sucht (nicht Deutschland). Er wuerde das Paket aber gleich wieder losschicken mit der richtigen Adresse. Seitdem ist Funkstille, er liest die Mails aber antwortet nicht. Kein telefonischer Kontakt möglich.
Eigentlich schade fuer einen Bratschisten des Brandenburger Staatsorchesters Frankfurt/Oder, der eigentlich selber auch wissen muesste dass man die Sachen in absehbarer Zeit gebrauchen möchte die man bei ihm bestellt.
Uli Profilseite von , 17.02.2007, 10:01:45
Ist Herr Koslowski wirklich Bratschist am Brandenburger Staatsorchester? Müßte sich doch feststellen lassen.
Ich bin jedenfalls froh, daß ich ihm nicht 130 EUR für Saiten in den Rachen geschmissen habe...
Grüße
Uli
Uli Profilseite von , 17.02.2007, 10:02:55
Sorry, ich meine natürlich Herrn Kowalski :-)
Uli
Fenton Profilseite von , 08.01.2009, 22:40:59
http://www.bsof.de/?s=3.3

Er ist, ja ...

Aber sollten seine Orchesterkollegen vielleicht nicht informiert werden, was für einen Kollegen sie haben ?
aleks kull Profilseite von , 16.02.2007, 18:00:35
Wenn er die Mails liest, dann setze ihm eine angemessene Frist, Dir das Geld zurück zu überweisen. Bei fruchtlosem verstreichen dieser Frist würde ich anstatt zum Anwalt zu gehen, z.B. Inkasso Moskau einschalten. Da dürfte das erste Schreiben von denen reichen ihn zur Vernunft zu bringen...
Aber das ist meine persönliche Meinung.
Ceperito Profilseite von Ceperito, 16.02.2007, 21:10:58
Ich habe gerade mal nach Inkasso Moskau gegoogelt...
Anstatt mit solchen Leuten Geschäfte zu machen, würde ich den hier Betroffenen raten, diesen Herrn Kowalski mal damit zu konfrontieren, daß hier im GEBA-Forum öffentlich über seine Geschäftspraktiken diskutiert wird.
Bei Ebay kommt er ganz gut weg und wenn ihn dort mal jemand negativ bewertet, reagiert er sofort und weiß sich argumentativ zu wehren (Ob seine Argumente stichhaltig sind, kann ich nicht beurteilen).
Ich kenne diesen Herrn Kowalski nicht und habe auch zum Glück noch nie etwas bei ihm gekauft, aber wenn er sich selbst als Geschäftsmann ernst nimmt, sollte er wissen, daß ihm eine öffentliche Debatte  hier großen Schaden zufügen könnte.
Das sollte den Herrn eigentlich dazu bewegen, das Geld, das ihm nicht gehört schnellstens den Eigentümern zurück zu geben.
Liebe Grüße
Jan
Marcel Profilseite von , 20.02.2007, 21:08:18
Warum zum Teufel überweist denn überhaupt jemand Vorkasse im Internet? Das hab ich ja noch nie verstanden. Ich kenne keinen seriösen Anbieter, der Vorkasse verlangt. Geht doch zum Geigenbauer Eurer Wahl, da kann man das dann so machen: Geld gegen Ware.

Lieben Gruß
Tao Profilseite von , 04.04.2007, 12:44:04
wenn ich dieses Forum vorher besucht hätte, hätte ich anders gemacht. Ich habe nämlich vor 10 Tagen ein Geigerkasten bei diesem Kowalski bestellt und anschließend
das Geld überwiesen (Der verlangt ja die Vorkasse). Bis heute habe ich nichts von Ihm gehört. Auf meine Emails arwortet er nicht, telefonisch ist er nicht zu erreichen. Es stimmt, dass er bei Ebay gut weg kommt. Aber dort verkauft er lediglich Waren in kleinen Betrag. Er will ja vielleicht damit erreichen, dass er eine gut Bewertung erzielen, um Leute wie ich ans Angeln zu locken.

Gruß
Tao
tw525 Profilseite von , 27.05.2008, 17:00:13
Ich möchte hier eigentlich nicht auch noch ins gleiche Horn stoßen. Denn eigentlich ist alles gesagt. YMAK arbeitet extrem unseriös. Auch meine Bestellung ist seit Monaten offen, auf Emails wird nicht geantwortet und telefonisch ist auch niemand zu erreichen.
Hansbass Profilseite von Hen, 27.05.2008, 19:29:48

Hey ich hatte auch schon ein Problem mit ihm wegen Saiten! Geld überwiesen, nie erriecht und keine Saiten bekommen. Es gibt aber eine möglichkeit ihm da Druck zu machen:

MIT DER ANZEIGE DROHEN!

Bei mir hat das gewirkt! Ich hatte dabei folgende List angewand:
Meine Freundin hatte ihm eine E-Mail geschrieben das sie an einer teueren Geige interessiert ist und ihn gerne erreichen würde für ein Proespielen. Promt kamen die Mails im Stundentakt an. Und dafür rückte er auch seine Privatnummer raus:

033604 63397

Die Nummer ist nirgendwo zu bekommen, weder auf der Webside, im Telefonbuch oder der Auskunft. Wenn es aber darum geht eine teure Geige zu verkaufen ist sie da. Ich war bei der Polizei und hab den Vorfall so geschildert und hörte das es ein EINDEUTIGER BETRUGSVERSUCH ist und strafrechtlich verfolgt wird. Und das weis der gute Herr Kowalski auch! Sobald man ihn damit konfrontiert (und unfreundlich wird denn ansonsten hört der man dir nicht zu und wimmelt dich ab) rückt er das Geld wieder raus (hat 2 Tage gedauert uns es war auf meinem Konto).

Hoffe das hilft weiter. Gegen so ein A******** muss man sich wehren!

 

Rightman Profilseite von , 30.07.2008, 13:02:41
Hallo zusammen,

mir ist es schon genau so gegangen bei Herrn Kowalski, es hilft wirklich nur in mit einer Anzeige zu drohen, damit man sein Geld wieder bekommt.

Kann nur das bestätigen was Hansbass geschrieben hat, die Polizei sieht es als eindeutigen Betrugsfall der strafrechtlich Verfolgt wird.( geht sogar ziemlich zügig.....nur keine Angst)

Einfach alle Mails und kurze Notizen über Anrufe mitnehmen und Anzeige erstatten, vielleicht lernt der Mann aus dem Brandenburger Staatsorchester mal was, oder macht zumindest den Shop zu, so das ehrliche Musiker nicht mehr Ihrem Geld oder Ware hinterher laufen müßen, die ja leider nicht ganz billig ist.

Gruß Rightman

P.S. Finde ich Klasse das jetzt die Privatnummer endlich mal bekannt ist ! Danke
Hen Profilseite von Hen, 30.07.2008, 23:32:34

Also ich hatte das Problem mit Kowalski ja auch. Ich wäre für eine Sammelanzeige um ihn aus dem Verkehr zu ziehen? Wer ist dabei?

bassknecht Profilseite von bassknecht, 31.07.2008, 13:32:09

 Also ich bin für gründliche Lösungen, wenn schon aus dem Verkehr ziehen, dann sollten wir ein Consortium gründen um einen serbischen Terminator zu finanzieren!

reyno Profilseite von , 01.08.2008, 13:36:21
Holla, da haben wir wohl einen Fundi mit Hand abhacken oder so? Gibt es da nicht schon genug hier die nach der Einführung der Sharia in der BRD plärren?

Ich war bisher davon ausgegangen, dass es sich bei Bassisten in der Regel um relativ liberale Menschen handelt. Soll ich jetzt etwa wegen Dir von Kontrabass auf Maultrommel unsatteln? Sieh es doch mal so: In der Regel trifft es die Geiz-ist-geil-Fraktion, die dem qualifizierten Fachhandel vor Ort das Leben schwer bis unmöglich macht, und da kann ich mir ein wenig Schadenfreude nicht gänzlich verkneifen (ich bin übrigens kein Fachhändler, sondern Musiker der beim Fachhändler seines Vertrauens kauft). Und wenn jemand nicht gerade grenzdebil ist, weiss er sich zu wehren und macht einen solchen Fehler nicht noch mal.

Ausserdem gibt es ja zum Glück dieses Forum, in dem vor diesem Schmock gewarnt wird. Es ist ja niemand gezwungen, Geschäfte mit vermeintlichen Betrügern zu machen. Deshalb finde ich Deinen Vorschlag dem "serbischen Terminator" mit Verlaub ziemlich bekloppt. Hast du denn keinen Arsch in der Hose, Deine Probleme selbst zu lösen?

Mit basslastigen Grüssen
Reyno

PS.: Mir ist so was übrigens noch nie passiert. Ich habe immer Ware für mein Geld bekommen, auch bei Vorauskasse. Woran das nur liegen mag?
bassknecht Profilseite von bassknecht, 01.08.2008, 15:30:04

Und ob ich einen Arsch in der Hose habe,  !! XXXXXL  ist doch wohl nicht schlecht oder? und im übrigen habe ich die hier diskutierten Probleme nicht, dieser Kowalski ist mir völlig unbekannt. Ich machs ja genauso wie Du lieber Horsti, kaufe nur im lokalen Edeka und bin mit der Verkäuferin von der Fleischtheke  verheiratet. Mit  Vorkasse ist aber erstmal Schicht bei mir. Seit ich einen 300 Jahre alten Italiener vom Zigeuner via Ebay gekauft (eigentlich nur bezahlt) habe bin ich nicht nur vorsichtiger sondern auch schlauer geworden und  kaufe günstige Kontrabässe nebst Zubehör nur noch gegen cash an vereinbarten Treffpunkten wie z B morgens um 3 an der Autobahnraststätte.   

reyno Profilseite von , 01.08.2008, 18:24:05
Na siehste, wertester Bassheinz, wahrscheinlich waren die paar Mücken für den virtuellen Italiener gut angelegtes Lehrgeld. Auf dem Bahnhofsvorplatz von Laundau habe ich auch schon mal einen Trace Eliott Amp aus dem Kofferraum kaufen wollen. Den Verkäufer hatten die Bullen allerdings schon auf dem Kieker, weshalb sie den Verkäufer und mich gleich mit auf die Wache zitiert haben. Mangels Beweisen wurden wir gegen 3 Uhr morgens wieder frei gelassen.

Wir haben uns dann 2 Wochen später auf einer vielbefahrenen Kreuzung getroffen und den Deal zum Abschluss gebracht. Der Trace gröhlt heute noch wie die Sau (eher was für meine ollen Fenderbässe, was durchaus auch bei mir vorkommt wenns mal ordentlich fönen soll) und war rekordverdächtig günstig :-)). Mein qualifizierter Fachhandel vor Ort hat mir mittlerweile verziehen.
Violinchen Profilseite von , 28.08.2008, 19:44:03
Am 12.08. habe ich bei ymak 4 Artikel im Wert von ca. 87€ bestellt. Darauf habe ich eine Mail mit den Kontodaten bekommen und sofort das Geld überwiesen, obwohl mir ,,Vorkasse'' verdächtig vorkam. Ware bis heute nicht bekommen,auf meine eMails antwortet er auch nicht.
Drei Mails habe ich ihm geschickt, zuletzt heute mit einer Drohung zur Polizei zugehen. Bis jetzt keine Reaktion.
Warte noch eine Woche, sonst bin dabei um ihn anzuzeigen.
Basstölpel Profilseite von Basstölpel, 01.08.2008, 22:07:02

 Na wenn der Mann Bratscher im Brandenburger Staatsorchester ist, wen wundert's dann, dass die Bearbeitung der Bestellungen so lange dauert? Schonmal einen schnellen Bratscher gehoert?

Hen Profilseite von Hen, 28.08.2008, 21:54:24

 Ruf die Privatnummer an, damit bekommste ihn:

033604 63397

Zeigs dem Penner!

John Profilseite von , 19.09.2008, 09:39:53
Ja, klingt sehr verdächtigt. Ich habe am 6.7.08 sechs Bögen bestellt, gleich bezahlt, und bis heute 19.9 gar nichts von dem Typ gekriegt oder gehört. Sein Telefon geht auch nicht mehr. Wahrscheinlich ist er insolvent.
Dröhner Profilseite von Dröhner, 19.09.2008, 10:50:24

 Nennt man sowas nicht Insolvenzverschleppung und macht der sich nicht strafbar damit? Auf ymak.de kann man immer noch bestellen.

Fenton Profilseite von , 08.01.2009, 18:14:24
Vor kurzem habe ich etwas leider von ymak.de bestellt. Zum Glück habe ich den Betrag noch nicht überwiesen, weil ich inwzischen dieses Forum gefunden habe. Natürlich habe ich die Bestätigung mit den Bankdaten für Überweisung von ymak bekommen. Ich hoffe, dass ich wegen der Nichtbezahlung kein Problem kriegen kann. ..oder ?
Uli Profilseite von Uli, 08.01.2009, 19:02:49

 ich würde es wie ymak machen: Einfach nicht mehr reagieren...

Uli

Bassist14 Profilseite von Bassist14, 08.01.2009, 23:02:07

 fenton, wenn du das machst nachdem du einen verbindlichen kaufvertrag geschlossen hast, wärst du genauso unseriös, wie das hier herrn kowalski vorgeworfen wird.

auge um auge?

vielleicht gibt es ja noch einen weg zwischen den extremen?

zwengelmann Profilseite von zwengelmann, 09.01.2009, 18:00:04

Sehe ich genauso. Der Vertrag ist rechtskräftig. Es gilt zwar das Fernabsatzgesetz, aber auch dies verlangt einen ordentlichen Rücktritt. Ein Rücktritt, z.B. per Mail kostet ja nichts. Wir wollen uns doch nicht auf die gleiche Stufe stellen, oder?

Viele Grüße
Zwengelmann

jlohse Profilseite von jlohse, 09.01.2009, 19:58:56

 … einfach mal das Kleingedruckte lesen:

    "Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt dieser Belehrung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an den Widerrufsadressaten."

KlausHörberg Profilseite von KlausHörberg, 09.01.2009, 06:36:48

 Hi,

bei Bestellungen im www hat man doch laut Fernabnahmegesetz das Recht, vom Kaufvertrag wieder zurückzutreten.....

http://ymak.de/shop/shop_content.php?coID=0

 

MlG, Klaus

john Profilseite von , 09.01.2009, 09:27:35
Ich habe - wie hier empfohlen - Herrn Kowalski mit einem Polizeiliche Anzeige bedroht. Plötzlich hat er das Geld - nach 3 Monate Funkstille - überwiesen. Vielleicht ist er von Internet Bestellung völlig überlastet, aber dann soll er seine Geschäft aufgeben.
Rieka Profilseite von Rieka, 15.03.2012, 21:13:58

Hallo allerseits,

...manno, hätte ich doch nur vorher dieses Forum gelesen... Habe auch ne Menge Kleinzubehör für eine Geige gekauft, welche ich auch promt voller Enthusiasmus bezahlt habe. Nach 2 Wochen war die Ware immer noch nicht da. Telefonate werden nicht angenommen und Mails werden bei Herrn Kowalski nur unter Lesebestätigung mit höchster Priorität beantwortet. Jetzt meinte er, meine Saiten sind angeblich teurer als angegeben und ich müßte dementsprechend das doppelte á Stk. nachbezahlen, was ich unbedingt verneinte. Was ein Glück. Und nur auf Nachdruck kamen in einer minikleinen Versandtasche meine bestellten Waren. Immerhin habe ich 5 € für den sicheren Versand bezahlt und hoffte auf einen gepflegten und sicheren Versand. Der Umschlag wurde schon 2 x gebraucht und überklebt UND: kostete auch nur 70 ct. Meiner Aufforderung der Teilrückerstattung ist er bist jetzt noch nicht nachgekommen. Hey, aber ich habe ja nun einige Tips von euch und seine priv. Tel. Nr. und da kann ich jetzt anders handeln. Danke euch dafür!

Neuester Beitrag Haldir Profilseite von Haldir, 01.04.2012, 21:35:41

Also wenn es so oft Problem mit ihm gibt, sollte man evt mal die Behörden einschalten. Nicht nur drohen sonder vlt. auch einschalten.

Parkplätze nur für Kontrabassisten <Zurück zur Liste> Polizei findet herrenlosen Bass im Park

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 23.07.2019, 18:58:58.