GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Quintstimmung C-G-D-A <

Bass von Michael Ignatius Stadlmann 1796

> Sucher K&K Dual Channel Preamp

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Bassbauer

Gerald Dallhammer Profilseite von , 16.09.2006, 20:50:47
Bass von Michael Ignatius Stadlmann 1796
Wie bereits im Forum erfolgreich erfragt (Dank an alle) weiss ich nun dass es sich um einen Kontrabass von Michael Ignatius Stadlmann um 1796 handelt. Jetzt hab ich als Verehrer von Kontrabässen jeglicher Art und Liebhaber des Basspiels meine Bedenken ob ich mich als Amateur-Bassbauer an eine Restaurierung trauen soll. Was meint Ihr ? - Soll ich besser zum Geigenbauer gehen ? - Wenn ja gibt es gute Bassbauer in Österreich ? - Was glaubt ihr ist das Instrument wert ? - Was glaub ihr kostet Reparatur? Nähere Details unter: http://kontrabassbau.heim.at/rep_stadl.html
Bassist14 Profilseite von Bassist14, 17.09.2006, 18:14:26
hallo gerald,

>>>>ob ich mich als Amateur-Bassbauer an eine Restaurierung trauen soll. Was meint Ihr ? >>>>

eine, wie ich finde, sehr schwierige, aber auch berechtigte frage. (die ich mich ehrlich gesagt auch gefragt habe, als ich festgestellt habe, daß du kein gelernter geigenbauer bist) ich finde deine entscheidung diese frage zu stellen - erst recht hier in einem öffentlichen forum - sehr respektabel, mein kompliment.

für eine definitive antwort fehlt mir persönlich jegliche kenntnis deiner fähigkeiten, ich sehe aber auch den punkt deiner verantwortung dem instrument gegenüber, und bei einem solchen bass speziell sehe ich darüberhinaus eine verantwortung in einer historischen dimension, sprich: der bass hat schon 200 jahre überlebt, aber sollte noch für mindestens die selbe zeit generationen von bassisten zur verfügung stehen und freude bereiten.

vielleicht geht ja auch eine kombination: selbstmachen  unter professioneller aufsicht/arbeitsteilung. oder alle anderen abstufung en zwischen "selbstmachen" vs. "abgeben".

mein rat wäre einen profi aufzusuchen (geigenbauer der sich auf bässe spezialisiert hat, schon viel erfahrung hat, und soetwas nicht zum ersten mal macht) (oder idealerweise gleich mehrere bassbauer fragen) und dann langsam und in ruhe entscheiden: was kannst du selbst machen, was erfordert mehr erfahrung und langjährige praxis.

ich hoffe, daß du mit meinem beitrag (der ausschließlich meine bescheidene persönliche meinungsäußerung  darstellt) etwas anfangen kannst, freue mich auf ggf. weiteren gedankenaustausch, sage toitoitoi und bin mir ziemlich sicher, daß du die richtige entscheidung triffst. (alleine schon deshalb, weil du hier diese angelegenheit thematisiert hast)

viele grüße
bassist14
Gerald Dallhammer Profilseite von , 17.09.2006, 19:50:46
Wow,

danke bassist14 ich bin voll deiner meinung. habe nun einige bassbauer angefragt.
mal sehen was raus kommt :-)

ich halte euch auf dem laufenden...

gruß
Neuester Beitrag laoh Profilseite von laoh, 18.09.2006, 00:15:41
hallo gerald,

ich schließe mich zum antwort von Bassist14 an und respekt für offenheit. es ist doch erfreulich wieviel enhusiastmus und achtung gegenüber dieses instrument erbracht wird.
es ist sicher ratschläge von mehre seite nötig sind, weil die auszuführende arbeiten von restaurieren bis ersetzen (z.b. statisch wichtige teile, um langlebigkeit zu gewähren) geht. es ist auch wichtig, daß man auf alte materialen zurück greifen kann. auch wenn man in der naheliegenden schloß der tragende dachbalken anschneiden muß ;-).

gruß
laoh
Quintstimmung C-G-D-A <Zurück zur Liste> Sucher K&K Dual Channel Preamp

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 18.10.2019, 18:30:52.