GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

thomastik spirocore <

Unterricht

> Kopflastigkeit

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Neuling - Unterricht & Didaktik

spassbass Profilseite von spassbass, 14.08.2006, 11:02:18
Unterricht
da ich mir letztes Wochenende einen Kontrabass gegönnt habe, möchte ich mal die Frage stellen, was eine private Einzelstunde (45 min.) Kontrabasstunde kosten darf.
Habe was von 30 € gehört.
danke für eure infos, bässte Grüße von Spassbass
Tommel Profilseite von Tommel, 14.08.2006, 21:19:08
Nabend.
Genau das zahle ich momentan auch.
Allerdings für 60 Minuten.
Gruß aus Hamburg,
bassknecht Profilseite von bassknecht, 15.08.2006, 11:35:23
Hallo
"was eine private Einzelstunde (45 min.) Kontrabasstunde kosten darf."
Ich glaube zu wissen was Du meinst, nämlich "was ist ein üblicher Preis für eine Stunde Einzelunterricht?"
Kann ich nicht sagen, ich wüsste auch nicht wie man für Privatunterreicht einen repräsentativen Überblick bekommen könnte.
Mit den ins Gespräch gebrachten 30€ liegst Du  ziemlich richtig,  ich glaube aber es ist ziemlich der  untere  Wert der Preisspanne.  Für Dich als "user" entscheidend ist natürlich die Qualität des Unterrichtes, die wird vermutlich bei einem Menschen mit gleichermassen spielerischen wieauch pädagogisch soliden Hintergrund höher sein als bei einem reinen Künstler, der präzise gar nicht weis warum er gut spielt und dies demnach auch nicht systematisch vermitteln kann. Für den Preis bildend ist natürlich auch die Legalität der musikpädagogischen Dienstleistung. Lass mal einen Arzt oder Heilpraktiker / Krankengymnasten zu Dir ins Haus kommen und sich 45 Min mit Dir beschäftigen. An solchen Preisen kann man die Arbeit  eines diplomierten  Musikpädagogen orientieren und nun ist erstmal die Frage  schwarz oder versteuert. Ein etablierter Profi wird sicher nicht schwarz arbeiten, in diesem Gewerbe ist das sehr risikoreich und jemand der sich in allen Bereichen des Unterrichtens auskennt  weis das natürlich. Der Unterricht eines Kontrabassstudenten, der sich preislich vielleicht  an den Netto - Studentenlöhnen von UPS,  Taxifahrern oder Kneipenkellnern orientiert, würde mich skeptisch machen. Ich persönlich mache Unterrichtshausbesuche nicht für 30 € (incl Fahrtkosten), dafür gibt es eine Rechnung und ich will noch einen Kaffee haben wenn es weiteren Beratungsbedarf gibt. In meinem angemieteten Unterrichtsraum mache ich gar keine Einzelstunden sondern  ausschliesslich kursartig angelegte Unterrichtseinheiten (incl Leihinstrument), langfristigen Unterricht mit regelmässigen Entgeld oder Prepaidangebote für 5 -10 Stunden, letzteres aber  ähnlich wie beim Handy mit gewissen Verbrauchsfristen.        Ciao Roland
Neuester Beitrag jonas Lohse Profilseite von , 15.08.2006, 17:27:32
"Prepaid"-Unterricht - das gab's früher ("... zu meiner Zeit" ;-) noch nicht, hört sich aber sinnvoll an.
Jörn Profilseite von , 15.08.2006, 11:50:35
Hallo Spassbass,

guck' Dir mal den Thread "Fehler beim Unterrichten" an.

Viele Grüße
Jörn
Bassist14 Profilseite von Bassist14, 15.08.2006, 12:38:42
hallo jörn

ich kann den Thread "Fehler beim Unterrichten" mit der suchfunktion nicht finden. kannst du ein link posten bitte?

danke
grüße
bassist14
thomastik spirocore <Zurück zur Liste> Kopflastigkeit

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 25.08.2019, 00:20:57.