GEBA-online

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland

www.GEBA-online.de

Gesellschaft der Bassisten in Deutschland



• • • Forum

Noten <

ebenholzwirbel

> Layoutverbesserungen auf GEBA-online.de

Auf diese Beiträge antworten | Zurück zur Liste | Zum neuesten Beitrag springen

Zugeordnete Kategorien: Bassbau

silver68 Profilseite von , 28.07.2006, 15:03:46
ebenholzwirbel
hallo, ich habe jetzt eine meachanik von rubner mit ebenholzwirbeln bekommen. die wirbel haben keine löcher zum durchfädeln der saiten. ist das normal, oder müssen die erst nachträglich gemacht werden?

gruß
silversurfer68
laoh Profilseite von laoh, 28.07.2006, 23:16:01
hallo, wenn keine wirbellöcher vorhanden sind, dann muß halt welche bohren. ohne kann mann knoten wie mann will, wird net halten. die abstände von kastenwand bei e und g ein bisschen kleiner als bei a und d, so kann mann leichter die saiten vom sattel geradeaus weiterführen.
gruß
laoh
Uwe Profilseite von Uwe, 29.07.2006, 09:50:29

Um diese Bohrungen einigermaßen zentrisch hinzubekommen, sollte man zusehen, daß man eine (kleine) Säulenbohrmaschine verwendet. Eine Handbohrmaschine mit Bohrmaschinenständer tut es natürlich auch.

Aber das ist erst die halbe Miete. Ein Bohrprisma braucht man außerdem,  das kann man es sich aus Holz selbst bauen. Dieses Prisma ist im Wesentlichen ein schwerer oder festeingespannter Quader mit einer V-förmifen Nut, in die der Wirbel zum Bohren hineingelegt wird.

Ich denke, bei vier Wirbeln lohnt sich der Aufwand schon.

 

Gruß, Uwe

Neuester Beitrag Uwe Profilseite von Uwe, 30.07.2006, 09:58:50

Zum Stichwort "Bohrprisma" habe ich noch etwas vergessen:

Die V-Nut (das Prisma) auf dem Holzbrettchen oder -klotz bekommt man leicht hin, wenn man zwei Stücke Dreikantleiste (vom Baumarkt) nebeneinander oben draufleimt. Leimt man sie parallel, so kann man zylindrisches Rundmaterial bohren. Leimt man sie nicht ganz parallel, so hat man eine erstklassige Vorrichtung für konisches Rundmaterial, wie es die Wirbel sein dürften. Am sichersten liegt man, wenn man den erforderlichen Winkel vorher ausprobiert. Wer ein Übriges tun will, leimt vorher unter die Dreikantleisten noch einen Streifen Sperrholz - das erhöht den Bohrkomfort.

Uwe

Noten <Zurück zur Liste> Layoutverbesserungen auf GEBA-online.de

Nur angemeldete Benutzer dürfen Beiträge schreiben. Bitte hier einloggen: LogIn



Zuletzt aktualisiert von Besucher am 16.07.2019, 23:03:28.